Pha

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pha ist eine hochwachsende Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Die Stengel sind harzig und kräftig faserig. Beim Anritzen der stärkeren Triebe tritt ein dunkler Saft aus, der auch als Druckerschwärze verwendet werden kann.

Aus dem mittelalterlich verbreiteten Anbau von Pha in Beeten rund um Höfe und Hütten der Bauern entstand der Ausdruck des Pha-Beetes, welcher schließlich zu Phabet geschrumpft (sprachliche Metakinese) wurde.

Durch die Reisen des Marco Polo gelangten Samen des Pha auch in den arabischen Sprachraum, wo es unter Beibehaltung des Lautes aber einheimischer Artikulierung (semantische Akklimatisierung) zu Al Phåbët und schließlich Al-Phabet wurde.

[Bearbeiten] Verwendung

  • die getrockneten, zerstoßenen Blätter wurden im Mittelalter geschnupft. Frühe Druckerpioniere erlangten so die notwendige Pha-ntasie, um sich die absurden Strich- und Bogenkombinationen auszudenken, mit deren Erlernen heute Schulkinder von Anal-Phabeten gequält werden.


  • mit der getrockneten und im eigenen Harz getränkten Gesamtpflanze pflegten sich kalifornische Hippiegruppen gegenseitig mit harten Hieben den Kopf zu peitschen. Sie erhofften sich davon eine Steigerung der Pha-ntasie. Dies gelang auch regelmäßig, wenn vor, während und nach dieser Prozedur die getrockneten und zerriebene Blätter der ewng verwandten Hanf-Pflanze geraucht wurden. Dies linderte auch gleichzeitig die Schmerzen von den infizierten Peitsch-Striemen.
  • das Wort Pha findet verbreitete Verwendung in Artikeln der Uncyclopedia


  • der Genuss der getrockneten Pha-Blüten führt bei empfindlichen Personen gehäuft zu vermehrten Darmgasen, woraus im anglo-amerikanischen Sprachgebrauch das Wort Pha-rt (nach Semanto-Mimikri auch Fart oder Furz) entstanden ist. Daraus hat sich bei Abusus der Pflanzen in Künstlerkreisen die Kunst des Flatus entwickelt, die auch mit Pha-Art bezeichnet wird.

[Bearbeiten] Ethymologie

  • revers-ethymologisch ist der Nachweis der Abstammung von Pha-llus aus der Pflanzenbezeichnung nicht exakt zu führen, jedoch wahrscheinlich. Insbesondere die Erektionen kalifornischer Hippies bei Prügelorgien lassen an hier eine para-semantische Prokinese denken.


[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects