Person

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Person als Verfleischlichung

Eine Person ist ein riesiger Zellhaufen mit Knochen und vielen Drüsen. Die Existenz des Zellhaufens wird so unvermittelt begründet, wie sie endet. Zwischen Existenzbeginn und Existenzende liegen zirka 0 bis 75, bis maximal 100 Sonnenumkreisungen. Der Zellhaufen wächst innerhalb der ersten 25 Sonnenumkreisungen seiner Existenz und degeneriert den Rest verbleibender Zeit. Eine weibliche Person wird ab jenem Zeitpunkt immer unansehnlicher, eine männliche Person hingegen immer männlicher. Und alle Personen die sich dazwischen befinden werden immer mehr dazwischen, befinden sich also am Ende ganz und vollständig in der Mitte und werden am Schlußendlich ein Unendliches Mittelband. Ist die Degeneration abgeschlossen, nennt sich das Exitus.

[Bearbeiten] Person als Überwesen

Durch die Aktivität der Drüsen erhält eine Person ihre Persönlichkeit, die sich durchweg über Triebe und Suggestion definiert; wobei beide in direkter Rückkopplung stehen und für das Handeln hauptausschlaggebend sind. Um Suggestion besser praktizieren zu können, gibt es Sprache, weil sich damit Dinge denken und herbeireden lassen, die es eigentlich nicht gibt, z. B. Liebe. Sprache ermöglicht es auch, Suggestion generationsübergreifend fortzutragen; siehe Kultur. Im Laufe der Zeit sind riesige abstrakte Konstrukte Teil der generationsübergreifenden Suggestion geworden; z.B. die Demokratie, damit sich Triebe der Personen besser zügeln lassen und man sich nicht gegenseitig die Köpfe zerdeppert.

[Bearbeiten] Person als Suggestionsunterworfener

  • Als Politikerperson darf man viele Dinge nicht sagen, z.B. "wullewupp" und "gnaa".
  • Pro 7 muss auf Programmplatz 7 sein.
  • Einem fällt die Farbe Rot ein, wenn man an einen Wein denkt.
  • In der Öffentlichkeit darf man sich nicht nackt zeigen; besonders nach 25 Sonnenumdrehungen nicht.
  • Geld ist das wert, was nominell auf dem Geldwertzeichen steht.

[Bearbeiten] Person in Spanien

El Persón gilt im spanischsprachigen Raum als ein sehr persönliches Attribut der Hochachtung, Juan Persón jedoch ähnlich wie das deutsche "Unperson" als politisch nicht korrekte Bezugnahme. Eva Persón wiederum weckt Tränenrührung.

[Bearbeiten] Person in der Familienhaushaltsplanung

Person (lat.) ist die offizielle Einheit des spezifischen Bedarfsanteils männlicher Nachkommen (dt.: je Sohn). Dieser beträgt zum Beispiel bei Cheesburgern 2,3 und bei iPods 1,15. Analog Pertoch, Permutt, Perneff etc..

Spezialprojekte
projects