Packstation

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Packstation ist ein Paketautomat von DHL, der Paket- und Expressdiensttochter der Deutschen Post AG, der vorgibt, dass Kunden rund um die Uhr Sendungen abholen können. Tatsächlich ist aber zu beachten, dass hier „Pack“ nicht von „Paket“ sondern von „Pack“ abgeleitet ist. Der tatsächliche Zweck besteht daher darin, registrierten Kunden zusätzlichen maximalen Aufwand zu verschaffen. Dazu hat das „Pack der DHL Programmierer“ spezielle Prozesse ausgearbeitet.

[Bearbeiten] Maximale Größe einer Sendung

Überschreitet ein Paket die maximale Größe der über die Packstation empfangbaren Sendungen, erhält der Kunde folgende Nachricht:

Neues Paket in der Hauspost.
Guten Tag,
eine Sendung liegt für Sie in der Hauspost bereit.
Dort erhalten Sie einen Einlieferungsbeleg. Mit diesem und Ihrem Personalausweis erhalten Sie Ihre Sendung in der Hauspoststelle.
Bitte holen Sie die Sendung innerhalb von 9 Tagen ab.
Viel Spaß mit PACKSTATION wünscht Ihnen.
Ihr DHL Team

Der Kunde muss nun durch Anfragen der Postfilialen im Umkreis von 150 Kilometern versuchen herauszufinden, welchen Standort das „Pack der DHL Programmierer“ mit Hauspost meint.

Hat er die Postfiliale ausfindig gemacht, bekommt er als Belohnung dafür gegen Vorlage des Personalausweises und Unterschrift seine Sendung ausgehändigt. Was das mit dem Einlieferungsbeleg soll, weiß niemand. Auf dem Paket befindet sich zur Lösungsbestätigung ein Aufkleber mit dem Grund der Weiterleitung und der Anschrift der Filiale, die mit Hauspost gemeint war.

[Bearbeiten] Zusätzliche Kundeninformationen

Sporadisch werden Meldungen an registrierte Kunden mit folgendem Inhalt verschickt:

„Lieber Kunde, eine Sendung liegt für Sie in der Hauspost zur Abholung bereit. Bitte zahlen Sie den Betrag zuvor an der Packstation. Ihre DHL“

Kommt der Kunde dieser Aufforderung nach und meldet sich an einer Packstation an, wird umgehend die Kundenkarte (»Goldcard«) gesperrt.

[Bearbeiten] Station vollständig belegt

Falls die Packstation vollständig belegt ist, erfährt der Kunde das ausschließlich über die DHL Sendungsverfolgung, in dem er dort den Status der Sendung abfragt.

In diesem Falle bekommt er folgende Statusmeldung:

„Die Sendung konnte nicht in die PACKSTATION eingestellt werden und wurde in eine Filiale weitergeleitet. Der Empfänger wurde benachrichtigt. Die Sendung liegt in der Filiale zur Abholung bereit.“

Eine Benachrichtigung erhält der Kunde aber nicht. Er kann nun, wie bei Überschreitung der maximale Größe, bei den Postfilialen im Umkreis anfragen oder per E-Mail mit Namen und Postnummer an paket@dhl.de einen Hinweis erbitten.

[Bearbeiten] Alternative Zustellung

Eine alternative Zustellung oder eine Umlagerung in eine andere Packstation, andere gewählte Filiale oder Hausanschrift, wie bei den Wettbewerbern üblich, ist nicht möglich. „Pack der DHL Programmierer“ wählt stets per Zufallsgenerator eine Postfiliale aus, zu der die Sendung dann transportiert und dort zur Abholung bereitgehalten wird. Ein Abholung ist dann nur während der jeweiligen Öffnungszeiten der Vertriebsfiliale möglich. Somit ist der Zweck der Packstation, rund um die Uhr Sendungen abholen zu können, vollständig verfehlt und das „Pack der DHL Programmierer“ hat das Ziel erreicht.

[Bearbeiten] Sendungen abholen

In unbestätigten Ausnahmefällen soll es möglich gewesen sein, direkt an der Packstation die Sendung nach dem Einlesen der Kundenkarte und Eingabe der mTAN zu entnehmen.

[Bearbeiten] Auszeichnung

Für maximale Produktverfehlung wurde das „Pack der DHL Programmierer“ mit dem World Mail Awards 2004 und Multimedia Awards 2004 ausgezeichnet. 2006 wurde Pack mit dem Useware-Preis von der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik ausgezeichnet.

Spezialprojekte
projects