PEKA ALK

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

PEKA ALK ist das Kürzel der katholischen Splittergruppe "Pessimistische Katholiken gegen Alkoholsteuer". Sie ist ein Zusammenschluss mehrerer Katholiken, die ursprünglich hauptsächlich im Spirituosengewerbe beschäftigt sind.

[Bearbeiten] Die Geschichte der PEKA ALK

[Bearbeiten] Ursprung

Aufgrund der 17 Sekündigen Wirtschaftskrise Bayerns (14.07.1961), stand die Katholische Kirche kurzfristig vor der Auflösung. Neue Geldquellen waren dringend notwendig. Daraufhin schloßen sich spontan einige Personalchefs bayrischer Brauereien und Handelspartner zusammen, um den Untergang der Katholischen Kirche zu verhindern. Man besprach die Situation im Stanglwirt von Peter Steiner und ließ sich reichlich bewirten. Jedoch fehlten den Gästen das nötige Geld, um die Rechnung zu bezahlen. Verschiedene Quellen berichten heute von einem Fehlbetrag zwischen 37 Pfennig und 3,51 DM. Man prellte die Zeche und trat in einer Kurzschlussreaktion zusammen die Flucht an. Jedoch handelte es sich hier nicht um einen Bubenstreich, man war sich untereinander bewusst seine eigene Industrie beschmutzt zu haben.

Am 14.07.1966 trafen sich nochmals alle Beteiligten zum fünfährigen Jubiläumstag dieses Ereignisses. Die Scham über die geprellte Zeche war nach wie vor groß. Inzwischen war der Schock überwunden, und man beschloss nach den Ursachen dieser Zechprellung zu suchen. Man wählte eine Tasking Force, die innerhalb der nächsten 4 Monate alle Ursachen dieses Unglückes untersuchen sollte. Heraus kam das berühmte Zechpreller Schandpapier Hier wurden alle Fakten zusammen geführt, unter welchen Umstände es zu der Zechprelle am 14.07.1961 in Peter Steiners Stanglwirt kommen konnte. Die fachmännisch ausgearbeitete Studie kam eindeutig zu dem Entschluss, dass die Alkoholsteuer hierfür verantwortlich gewesen ist.

Damit nie wieder ein Mensch solch Leiden erfahren muss, die Zeche zu prellen, setzten sich hierraufhin in einem Beschluss die Zechpreller des 14.07.1961 zusammen. Am 21.01.1966 kam es zum ersten offiziellen Treffen der Katholiken gegen Alkoholsteuer. Damals aber noch ohne den Zusatz Pessimisten. Alle Teilnehmer unterschrieben eine gemeinschaftliche Erklärung, mit dem Ziel, die Alkoholsteuer in Bayern abzuschaffen. Dies wird seitdem als Gründungsdatum der PEKA ALK in den Geschichtsbüchernn angegeben.

[Bearbeiten] Der Aufstieg

Die Kunde der Vereinigung "Katholiken gegen die Alkoholsteuer" machte ganz schnell im Freistaat Bayern die Runde. Am 25.01.1966 wurde in Landshut die "Eine These" der Katholiken gegen die Alkoholsteuer an ein Brett der katholischen Kirche geschlagen. Die "Eine These" lautete schlicht "Weg mit der Alkoholsteuer" Am 28.01.1966 wurden an katholischen Kirchen in Bamberg, Fürth, Augsburg und Ingolstadt die gleiche These auf genau der selben Art angebracht. In den darauffolgenden Wochen verteilte sich die These so über den ganzen Freistaat Bayern.

Zum 21.03.1966 wurde dann die erste, öffentliche Versammlung der Organisation aufgerufen. In Anzeigen im Rundfunk und örtlicher Lokalpresse wurde dazu aufgerufen, dass sich alle Katholiken, die der "Eine These" Folgen wollen, am besagten Tag in Peter Steiners Stangelwirt aufhalten sollen. 429 Männer, 51 Frauen und 2 Franken trafen tatsächlich ein. Man wählte den 1. Vorsitzenden und verkündete das Anliegen, die Alkoholsteuer in Bayern abzuschaffen. Gewählt wurde Peter Steiner, der in seiner Antrittsrede lapidar vermerkte, dass es eine Alkoholsteuer eigentlich nicht gebe, höchstens eine Branntweinsteuer. Daraufhin wurde er gleich wieder abgesetzt, und Josef Stalin posthum zum Vorsitzenden erklärt. Peter Steiner ist seitdem Ehrenvorsitzender der PEKA ALK. Jeder Anwesende an diesem Tage, bekam ein Mitgliedsausweis und darf bis heute, sofern nicht ausgetreten, kostenlos Mitglied dieser Gemeinschaft sein.

In den folgenden Monaten gründeten sich viele Ortsgruppen der Katholiken gegen Alkoholsteuer. Für den 10.09.1966 wurde ein Treffen in Bayruth organsisiert, wo sich alle Vorsitzdenden der Ortsgruppen versammelten. Hier einigte man sich nun über die Struktur, Mitgliedsbeiträge und ein AllJährliches Treffen, aller Katholiken gegen die Alkoholsteuer. Das Alljährliche Treffen der Katholiken findet seit 1968 immer am 3. Sonntag des Mai in München statt.

[Bearbeiten] Der Abstieg in die Bedeutungslosigkeit

1969 zählte man 5.252 Besucher. Aus den Büchern geht hervor, das im Jahre 1969 Insgesamt 11.219 Mitglieder der Organsisation angehörten. Die Zahl stagnierte von nun an, bis zum Jahre 1976 hielt man ungefähr diesen Level. Doch in den Jahren 1977 und 1978 schrumpfte dann die Mitgliedszahll auf 628. Zur gleichen Zeit steckte auch der FC Bayern München in einer Umbruchphase. Holten sie Anfang bis Mitte der 1970er noch zahlreiche Titel und Pokale sowohl in Deutschland als auch in den europäischen Wettbewerben, rutsche man in der Saison 1976/77 in der Bundesliga auf Platz 7. Die Saison 1977/78 beendete der FC Bayern München gar nur als 12. Ob es einen kausalen Zusammenhang zwischen den sportlichen Abstieg des FC Bayern München und den Austritten bei den Katholiken gegen Alkoholsteuer gibt ist bis vor 2 Jahren strittig gewesen. Seitdem wird dieser Zusammenhang in der Fachpresse kaum noch genannt.

Im Jahre 1987 kam es zum Tiefststand in der Mitgliederzahl. Gerade einmal noch 316 Mitglieder zählte man. Davon gar nur 93 zahlende Mitglieder, die Restlichen stammen noch von der ersten Versammlung und mussten laut Statuten keine Mitgliedsbeiträge zahlen. Es gab jetzt nur noch 27 Ortsvereine der Katholiken gegen Alkoholsteuer. Der größte Verband befand sich zu jener Zeit in Regensburg (38 Mitglieder), der kleinste in Sulzbach-Rosenberg (4 Mitglieder)

[Bearbeiten] Umbenennung und Neuaufbau

Bei der Versammlung 1989 kam es dann zu der Umbennung in Pessimistische Katholiken gegen Alkoholsteuer. Erstmals wurde Josef Stalin nicht als Vorsitzender wiedergewählt. Die Nachfolge trat Teresa Orlowski an. Die damals als eine der populärsten Pornodarstellerin Europas geltende Orlowski musste im gleichen Jahr Insolvenz ihres Verlags anmelden. Aufgrund dieser Situation entschied man sich für den Zusatz Pessimisten. Bis hierhin hat man auch nie ein Kürzel für die Vereinigung genannt. Seitdem werden aber Stellungsnahmen immer mit den heute bekannten Kürzel PEKA ALK unterschrieben. Mitglieder müssen seit dieser Versammlung ihre Beiträge an den extra eingeführten Schatzmeister überweisen und nicht mehr an den örtlichen Vorsitzenden. Als Schatzmeister wurde 1989 Theo Waigel bestimmt, der diese Position bis 1998 inne hatte. Zudem teilten sich die Pessimistischen Katholiken gegen Alkoholsteuer nun in mehreren Untergruppen auf.

Mit der Wende kam es ab 1990 zu einem sprunghaften Anstieg in der Mitgliederzahl. Bis hierhin gab es auch nur 3 Ortsvereine, die nicht in Bayern gegründet wurden und dort beheimatet sind.

Der 1972 in Austin/Texas (USA) gegründete Ortsverein war bis 1990 auch der einzige, außerhalb Deutschlands. Vorsitzender ist hier seit 1975 George W. Bush

1967 gründete sich eine Ortschaft in Badan-Baden, die sich aber 1978 auflöste.

1970 gründete sich ein bis heute existierender Ortsverein in Offenbach.

1968 wurde auch eine Ortsgruppe im Vatikan gegründet, die wurde aber bis heute nie anerkannt

1990 beschloss man, die Organisation als Verein eintragen zu lassen. Jedoch geschah dies nie als Gesamtorganisation, sondern taten es seitdem nur vereinzelte Ortsguppierungen.

[Bearbeiten] Die 90er

In diesem Jahr fanden stetige Veränderungen in der Organisation statt. Die Mitgliederzahl stieg Sprunghaft bis 1993. Nachdem sich die Loveparade jedoch immer weiter von ihrer Grundidee verabschiedete und eine Kommerzialisierung stattfand, schwanden auch die Mitgliedszahlen der PEKA ALK. Jedoch stiegen die Mitgliedszahlen ab 1997 wieder deutlich an. Auf den Jahresversammlungen wurde nun vermehrt mehr Grunge und Eurodance gespielt, der rechte Flügel setzte jedoch durch, 30 Minuten pro Versammlung ein Stück auf ihren Piano spielen zu dürfen.

1994 kandidierte erstmal ein Gegenkandidat zu Teresa Orlowski. Jedoch gewann sie die Wahl mit 201 zu 84 Stimmen gegen Kardinal Ratzinger. (bei 17 ungültigen Stimmen und sonstigen geschätzten 3.000 Enthaltungen)

1995 setzte sie sich gegen Pfarrer Fliege durch (der nicht anwesend war sondern von einem Mitglied vorgeschlagen wurde) Der It`s Cool Man aus der Milka Werbung nahm 2 Tage vor der Wahl seine Kandidatur zurück.

1996 verlor sie dann aber überraschend deutlich gegen Durchschnitts Sepp. Durchschnitts Sepp bestach in seiner Wahlrede durch seinen durchschnittlichen Charakter und seinem mäßigen Charisma.

Obwohl nach seiner Wahl die PEKA ALK wieder mehr an Bedeutung gewann, wird dies nicht auf ihn zurückgeführt. 1998 und 1999 gründten sich dann auch erstmals Ortsgruppierungen im restlichen Europa

[Bearbeiten] PEKA ALK im neuen Jahrtausend

Nach dem 11.09.2001 war nichts mehr so, wie einst zuvor.

[Bearbeiten] PEKA ALK im Wandel

Seit den Anschlägen des 11.09.2001 veränderte sich die Organisation grundlegend. Das Durchschnittsalter sank radikal nach unten. Was vor allem daraus resultiert, dass meist Jugendliche Katholiken aus dem Ausland eine Ortsgruppe gründen und in dieser tätig sind. Zudem ist seit 2002 auch eine immer häufigere Radikalisierung bemerkbar. Erstmals startete man Aktionen überhaupt und sprühte das Kürzel PEKA ALK auf Häuserwänden in ganz Europa. Am 21.06.2005 ging kein Mitglied der Schulpflichtigen PEKA ALK Mitglieder in die Schule. Der Leichnahm des im Jahr 2001 verstorbene Charles Brainfield (Charles Brainfield Band) befindet sich im Besitz von Mitgliedern der PEKA ALK. Angeblich konnte man durch Brainfields DNA 21 befruchtete Embryone von Frauen aus der Dritten Welt austragen lassen. Sowohl Madonna als auch das Hollywoodpaar Angelina Jolie + Brad Pitt haben schon ein Brainfield Klon adoptiert. 2006 gab es letztmals eine Mitgliederversammlung in Europa. Es kamen Mitglieder aus der ganzen Welt, geschätzt wird die Teilnehmerzahl auf ca. 9.000.

Im Jahre 2007 wandelte sich die PEKA ALK in einem Unternehmen um und ist seit dem 01.11.2007 eine GmbH. Man plant den Umstieg in einer Aktiengesellschaft und der Börsengang soll 1. Tag vor dem der Deutschen Bahn stattfinden.

Googel hat sich schon jetzt bereit erklärt, sich Mindestanteile von 20% zu sichern.

Ein Einstieg in den schwächelnde Radsport und auch in die Formel 1 wurde mit einem Bekennerschreiben am 06.02.2008 kategorisch ausgeschloßen.

[Bearbeiten] Die PEKA ALK-Struktur

Die PEKA ALK ist derzeit eine Weltweit vertretene Organisation. Dabei hat sie auch Mitglieder, die nicht auf der Erde wohnhaft gemeldet sind.

Mitglied werden darf jeder Jedoch muss man einer örtlichen Gruppierung angehören. Diese wählt einen Ortsgruppenchef, der dann Stimmberechtigt in der Landesversammlung ist.

Jede Landesversammlung eines Staates wählt einen Vorsitzdenden des jeweiligen Staates plus Stellvertreter.

Zum weltweiten Vorstand gehören zusätzlich zu dem 1.Vorsitzenden die Länderchefs. Befindet sich in einem Land mehr als 4 verschiedene Ortsgruppen, mit einer Mindestmitgliedszahl pro Nation von 153, so ist man ein Stimmberechtigtes Mitglied im weltweiten Vorstand. Die Anderen dürfen Vorstandssitzungen beiwohnen, haben aber kein Stimmrecht. Gewählte Vorstandsvertreter müssen nicht Mitglied in der Organisation sein.

Vorgeschlagen zu den Wahlen darf jede x-beliebige Figur. Sowohl Menschen, egal ob verstorben oder selbst noch gar nicht geboren. Als auch fiktive Figuren aus Literatur/Rundfunk/Fernshen/Internet/Videospiele.

Örtliche Vereinen ist es freigestellt, ob sie sich als gemeinnützige Organisation eintragen lassen, als Verein, oder ohne genauere Definition. Zudem stehen den Ortsgruppen ihre Aktiviten zu. Diese sind nur grob in einer obersten Direktive des weltweiten Vorstandes vorgegeben.

Jedes Mitglied muss Beitrag zahlen. Alle Gründungsmitglieder ist dieser Betrag frei gestellt. Gezahlt wird Betrag in Philippische Peso

Die Anderen bezahlen einen JahresBeitrag, je nach folgender Kategorie:

in Bayern geboren und Wohnsitz: 2500 Philippische Peso

in Bayern wohnhaft, aber nicht geboren: 3500 Philippische Peso

in Bayern geboren, aber nicht wohnend: 4000 Philippische Peso

Unter 18 Jahre (egal welche andere Kategorie, es zählt dann nur diese): 1500 Philippische Peso

Unter 13 (egal welche andere Kategorie, es zählt dann nur diese): 1000 Philippische Peso

Unter 7 (egal welche andere Kategorie, es zählt dann nur diese): 600 Philippische Peso

Jude (egal welche andere Kategorie, es zählt dann nur diese): 2000 Philippische Peso

Frauen ohne Kind: zusätzlich 350 Philippische Peso

Frauen ohne Kind trotz Ehe: (ab 2. Ehejahr) zusätzlich 500 Philippische Peso

Frauen mit Kind in Ehe: abzüglich 400 Philippische Peso

Frauen mit Kind ohne in Ehe lebend: abzüglich 100 Philippische Peso

Vorstandmitglied: Reduzierung des eigentlichen Betrags auf 25%

Beträge werden immer in der eigenen Landeswährung an den Vorstand überwiesen, Betrag wird auf 10er Summen aufgerundet

[Bearbeiten] PEKA ALK Vorstand

PEKA ALK 1. Vorsitzender The Ultimate Warrior (seit Mai 2007)

ehemalige Vorsitzende:

Peter Steiner (21.03.1966 für ein paar Minuten)

Josef Stalin (21.03.1966 bis Mai 1989)

Teresa Orlowski (Mai 1989 bis Mai 1996)

Durchschnitts Sepp (Mai 1996 bis Mai 1998)

Free Willy (Mai 1998 bis Mai 1999)

Der Einwanderer (Mai 1999 bis Mai 2000)

Captain Jean Luc Picard (Mai 2000 bis Mai 2002)

Durchschnitts Sepp (Mai 2002 bis Mai 2003)

Pierre-Joseph Proudhon (Mai 2003 bis Mai 2007)


PEKA ALK Ehrenvorsitzende:

Peter Steiner, das Wurmloch, Barney Gumble, Eric Cartman, Max Stirner, Eric Cantona, Edmund Stoiber, Günther Oettinger

PEKA ALK Aufsichtsrat Karl Rove, Josef Ackermann, Der Jude, David Hasselhoff

PEKA ALK Schatzmeister Theo Waigel, Michael Diekmann

PEKA ALK Pressevertreter: Robert Murdoch, Kai Diekmann, Ariel die Meerjungfrau


Berühmte Landeschefs der PEKA ALK

USA: Sarah Palin (Stellvertreter: J. Edgar Hoover)

Russland: Wladimir Putin (Stellverter: Niemand vertritt Putin)

Deutschland: Jens Lehmann (Stellvertreter: Gülcan Kamps)

Italien: Papst Benedikt II. (Stellvertreter: roter Ferrari)

Großbritanien: Victoria Beckham (Stellvertreter: das Monster von Loch Ness)


Exoplanetarische Mitglieder: Q, ein Vertreter der Religiösen Minbari Kaste, der Mann im Mond


Untergrupierungen:

Die PEKA ALK haben einen rechten Flügel. Dieser befindet sich bei den Alljährlichen Mitgliedsversammlungen auf der Bühne immer auf der rechten Seite. Es sind immer je 3 Pianisten, die an einem Piano sitzen.

PEKA ALK Task Force Es besteht sowohl eine Einsatzgruppe für Interna als auch für Außeneinsätze. Während Task Force Interna mehr für den bürokratischen Ablauf und der Organisation sowie Struktur einsetzbar ist, ist die Definition der Task Force Außeneinsätze nicht näher beschrieben.

PEKA ALK 50% Diese Untergruppierungen sind gemilderte Ortsgruppen, die sich dafür einsetzen das die Alkoholsteuer nicht ganz abgesetzt, sondern halbiert wird.

[Bearbeiten] Emblem

Das Emblem der PEKA ALK ist 4 Dimensional. Zudem verstößt es gegen den Verfassungsschutz und darf nicht veröffentlicht werden. Aufgrund der Tatsache, das Menschen nicht in der Lage sind die 4. Raumdimension visionell zu erfassen, sind auch keine Bilder zu dem Emblem der Organsisation zu finden oder gar bekannt. Jedoch ist die Struktur theoretisch mathematisch berechenbar. Als Flagge dient seit 1990 eine transparente Version, die es sowohl in den Größen A2, als auch A3 gibt. Auf der Mitgliedsversammlung weht immer eine Transparente Fahne in den Maßen 1,7m x 2.5m

[Bearbeiten] PEKA ALK Öffentlichkeitsarbeit

Die PEKA ALK gibt als Dachorganisation keine medialen Veröffentlichungen heraus. Nur an die Mitglieder.

Ortsgruppierungen jedoch verteilen Bekennerschreiben.

Im Jahre 1996 und 2003 wurde zum Beispiel in Lodz (Polen) eine Bushaltestelle demoliert und es gab hierfür ein Bekennerschreiben.

Ein Journalist fragte zu diesem Vorfall die offizielle Pressestelle, die verlauten ließ das man Aktionen der örtlichen Gruppen weder kommentiert noch dementiert. Auf die Nachfrage, ob man dann intern auch diese Vorkommnisse dementiert meinte man, "Nein, dementieren wäre in diesem Fall zwecklos"

Man besitzt keine eigene Homepage, dafür aber eine Postanschrift.

Adresse ist eine nicht existierende Anschrift auf den Bahamas. Dennoch werden alle Briefe beantwortet, Absender wird dabei nie angegeben und der Poststempel ist immer von der örtlich naheliegendste Poststelle.

Man kann Interviews mit der Pressestelle vereinbaren, jedoch beantworten die Vertreter keine Konkreten Fragen zu der Organisation selbst. Außer das, was eh schon bekannt ist.

[Bearbeiten] Der Ilona Christensen Zwischenfall

Im Juni 1996 sagte ein Gast, Name eingeblendet lautete Theodor, 23 Jahre aus Flensburg, völlig ohne Grund in einem Nebensatz, dass er derzeit bei der PEKA ALK sehr beschäftigt sei und deswegen keine Zeit für seine Freundin habe.

Ilona Christensen, die vorher durchaus kritische Fragen den Gast stellte, nahm ihn danach immer in Schutz vor Anschuldigungen seiner Freundin oder kritische Bemerkungen aus dem Publikum.

Ob Christensen selber Mitglied der PEKA ALK ist, ist bis heute nicht belegt.

Die Sendung, wurde wie üblich Nachts wiederholt. Jedoch wurde da der Nebensatz herausgeschnitten. Anders als bei anderen Folgen, wurde diese nie wieder wiederholt.

Angeblich gab es mal einen Ausschnitt auf youtube.com, dieser wurde aber nur 2 Stunden nach hereinstellen wieder entfernt.

[Bearbeiten] Konflikt mit Scientology

Es existiert in Warcraft eine Dimension, wo berühmte Scientologen gegen Kreaturen kämpfen.

Besiegt man diese Kreaturen, erscheint auf den Toten Körpern die Transparente Flagge, die auch auf den Migliedsversammlungen im Hintergrund weht.

Dabei passen auch immer die jeweiligen Maße, die nur nach bestimmten Maßstäben entsprechend modeliert werden. Hat man aber zum Beispiel hier den Maßstab 1:25, kommt die gleiche Fläche wie bei der bei Mitgliedsversammlung verwendeter Flagge.

Ein Ideologischer Konflik ist weder näher differiert, noch sonst irgendwo beschrieben.

Es gibt sogar eine berühmte Scientologen, die sowohl Mitglied bei Scientology als auch bei PEKA ALK ist: Juliette Lewis

[Bearbeiten] Einfluss auf Kultur

Die PEKA ALK nimmt in Form ihrer Organisation keinen Einfluss auf das öffentliche Leben. Jedenfalls ist das nicht ein verlautetes Ziel.

Einflüsse geschehen unabhängig von der Mitgliedschaft in dieser Organisation im anderen Tätigkeitsfeld als z.B. praktizierende Katholiken.

Diese können dabei regional, aber auch von Person zu Person unterschiedlich sein und gegenseitig im Konflikt stehen. Dies hat aber keine Wirkung auf das agieren und Zusammenleben in der PEKA ALK.

Jedoch ist gerade in Osturopa eine Mitgliedschaft in der PEKA ALK prozentual viel höher als in anderen Mitgliedsländern, selbst Deutschland.

[Bearbeiten] Erreichte Ziele der PEKA ALK

Keine. Das einzige verlautete Ziel: Abschaffung der Alkoholsteuer wurde in dieser Form nie erreicht. Falls es mal in einem Staate Änderungen zu dieser Steuer gab, ist dies nicht auf die Organisation zurückzuführen.

[Bearbeiten] Zukunft

Die Zukunft muss laut Organisationsbeschluss der 30. öffentlichen Versammlung im Jahr 1995 erst noch geschrieben werden.

Bei der 50. öffentlichen Versammlung, welche im Jahre 2015 stattfindet, soll hierfür das Wort Zukunft auf ein Blatt Papier geschrieben werden.

Dies wurde bei der Versammlung im Jahr 2002 beschloßen.

Zudem finden die all Jährlichen öffentlichen Versammlungen nicht mehr wie einst immer in München statt.

2007 veranstalte man in El Paso, Texas (USA)

Seitdem gibt es immer einen kleinen Zukunfsausblick. Ein Orakel wirft dabei einen Dartpfeil auf einer riesigen Landkarte. Nach einer bestimmten Formel wird dann errechnet, wo der Austragungsort im kommenden Jahr stattfindet.

Diese Prozedur stößt Größtenteils auf Ablehnung und es wurde ein Antrag bei den Vorsitzenden eingereicht, eine andere Art der Versammlungsortbestimmung zu wählen.

Nächstes Jahr ist die Versammlung in Sofia (Bulgarien) Man plant die Veranstaltung derzeit per PPV zu übertragen.

Laut Beschluss von 1983 löst sich die PEKA ALK wieder auf, sobald die Alkoholsteuer abgeschafft wurde.

Zudem soll es in naher Zukunft extra eine weltweite Jugendveranstaltung geben, wo sich alle Mitglieder unter 18 Jahre treffen werden.

Ort dieser Veranstaltung wird warscheinlich die Antarktis sein, man wartet derzeit aber noch die globale Erwärmung ab.

[Bearbeiten] Bekanntmachungen

Wirkliche Bekanntmachungen gibt es seit dem Eine These Programm nicht mehr.

Jedoch lässt man seit 1971 immer Zettel zurück an den Orten, wo die Jährliche Versammlung stattfindet.

Diese waren in 33% der Fälle leer (oder wurden von der falschen Seite gelesen).

Im Jahr 2003 bestätigte man das Klonen von Charles Brainfield.

Ansonsten waren schon 7 mal Distanzierungen die übermittelte Nachricht.

Im Jahre 1973 distanzierte man sich von der Farbe Türkis.

Im Jahre 1977 distanzierte man sich von der bald bevorstehenden Vergangenheit

Im Jahre 1978 hat man die Botschaft des Vorjahres widerrufen

Im Jahre 1983 distanzierte man sich von der 37. Stelle Hinterm Komma bei der Zahl pi(πι)

Im Jahre 1988 distanzierte man sich von dem Kalten Krieg (Seitdem ist es in der Geschichtlswissenschaft strittig, ob die PEKA ALK für das Ende des Kalten Krieges verantwortlich sei)

Im Jahre 1994 distanzierte man sich von Pay TV

Im Jahre 1999 hat man die Botschaft des Jahres 1994 widerrufen

Im Jahre 2001 hat man die Botschaft des Jahres 1983 widerrufen

Im Jahre 2004 distanzierte man sich von dem Millenium Problem

Im Jahre 2008 distanzierte man sich von Holocaust Leugnern

Spezialprojekte
projects