Osteraufstand

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

[Bearbeiten] Der Irische Osteraufstand

Im Jahr 1916 verschanzten sich irische Seperatisten im Generalpostoffice in Dublin und kämpften dort gegen englische Soldaten um die Unabhängigkeit Irlands. Der Grund für den Unmut der Iren war die von den Briten eingeführte Getränkesteuer die es dem Durchschnittsiren unmöglich machte sich das tägliche Glas Guiness zu leisten (Jahre später führte der deutsche Reichskanzler Gerhard Schröder ein ähnliches Gesetz ein). Nach mehreren Jahren des Wiederstandes erklärte Irland sich offiziel für unabhängig, führte ,,Seven Drunken Nights" als Nationalhymne ein und schrieb in seiner Verfassung nieder, dass niemals ein Gesetz erlassen werden darf in dem alkoholische Getränke besteuert werden dürfen. Ein zweiter Krieg gegen England, in dem man versuchte Nordirland von der Getränkesteuer zu befreien misslang. Währenddessen verbreitete die IRA in Nordirland Angst und Schrecken, in dem sie Flughäfen in die Luft jagte, Politiker ermordete und mit Morddrohungen (z.B.: Ich weiß wo du wohnst, ich weiß wo dein Auto steht) bzw. Spam-SMS über Penisverlängerungen die Angestellten des englischen Innenministeriums nervten.In dieser Zeit kam es innerhalb der IRA immer wieder zu Spaltungen, sodass es bald sechs Gruppen gab, die sich als IRA bezeichnetetn wie z.B. die Freedom IRA, die Liberation IRA oder die Equality IRA. Die Oragnisation führte diese Art der Kriegsführung bis 1996 weiter bis ihnen durch die hohen Handykosten das Geld ausging. In einem Wirtschaftskrieg in den 1940er Jahren gegen Britannien blockierte man die Ausfuhr von Milch, Whisky und Käse. Irland entkam damals nur knapp einer wirtschaftlichen Katastrophe. Historiker sind sich einig das ein solcher Krieg heutzutage mehr Erfolg gehabt hätte. In Wirtschaftskreisen ist Irland auch bekannt als Silikonisland (was nicht an den Irinnen liegt). Als größter Hersteller von Viagra würde Irland Britannien mit einen Embargo innerhalb weniger Tage in die Knie zwingen (vorausgesetzt die Queen hat noch ein aktives Sexualleben).

Spezialprojekte
projects