FANDOM


ohne ist besser als mit. Unzählige Produkte des alltäglichen Bedarfs sind ohne ohne kaum denkbar. Frei nach der Devise "weniger ist mehr" macht mehr weniger in ohne-Produkten mehr Sinn und richtet weniger Schaden an. Wer mitdenkt, kauft also ohne.

  • ohne Konservierungsstoffe: macht vieles lange unhaltbar und fördert so die Wirtschaft.
  • ohne Lösungsmittel: macht ebenso vieles unhaltbar, besonders Lack am Auto.
  • ohne Farbstoffe: macht eine gewisse Eleganz (schwarz, weiß, grau und transparent sind wieder im Kommen).
  • ohne Parfümstoffe: eine Handelsmarke von dm bzw. die größte Herausforderung für Douglas-Kundinnen.
  • ohne Phosphate: in der Landwirtschaft eingesetzt, erhöhen sie den Wirkungsgrad von Phosphonaten wie Glyphosat erheblich.
  • ohne Geschmacksverstärker: Therapiemittel bei Umamiphobie.
  • ohne Weichmacher: ist nur etwas für ganz harte Girls und Kerls.
  • ohne Gluten: eine Kampagne der Reis-, Mais- und Dinkelwirtschaft.
  • ohne Laktose: ein chinesischer Hype um europäische Milchprodukte.
  • ohne Fruktose: eine Kampagne der Fleisch- und Wurstwarenlobby.
  • ohne Gewähr: eine Prüfplakette über die Schussgenauigkeit des G36 von Heckler & Koch.
  • ohne Risiko: ein beliebtes Versicherungs- und Finanzspiel.
  • ohne Befund: ein ärztliches Beschleunigungsmittel zum Abbau übervoller Wartezimmer
  • ohne Sinn & Verstand: gibt es hier reichlich davon.
  • ohne Kopf & Kragen: eine Grundvoraussetzung für großartige Rhetorik.
  • ohne Hals & Bein: beliebtes Skiabfahrtsszenario.
  • ohne Mark & Bein: damit kommen Mensch und Tier besser durch die Geisterbahn oder den Fleischwolf.
  • ohne alles: buddhistische Weisheit, die ins Nirwana führt.
  • ohne Kommentar ...