FANDOM


„Da fliegt mir glatt das Blech weg!“

~ Spliff über Oettinger


Oettinger, auch bekannt als Schädelbräu, ist ein unreiner Stoff, der bei Zersetzungsprozessen von Bier im menschlichen Körper entsteht und nach der Aussonderung wiederum als eigenständiges Produkt zu erwerben ist.

HerkunftBearbeiten

Erfunden wurde Oettinger von Prof. Dr. h.c. Günther Oettinger, nach dem dieses Substrat auch benannt wurde. Oettinger entdeckte, während zweifelhafter Selbstversuche in seiner Tübinger Burschenschafter-WG, dass sich aus den Flüssigkeiten, die der Körper nach einem Saufgelage am Vorabend ausscheidet, ein Derivat destillieren lässt, das Bier recht ähnlich sieht und auch einen gewissen Alkoholgrad aufweist. Oettinger stellte im Folgenden zahlreiche Selbstversuche an, in deren Folge er das Destillations- und Rohstoffgewinnungsverfahren immer weiter perfektionierte. Da Oettinger im Großen und Ganzen nur aus Abfallprodukten besteht, ist es in der Herstellung unschlagbar günstig.

Oettinger HeuteBearbeiten

Oettinger wird zwar im Volksmund, v. a. von unteren Sozialschichten, immer öfter auch selbst in die Kategorie Bier eingeordnet, ist jedoch, wie erwähnt, nur ein minderwertiger Zerfallsstoff. Deshalb gilt Oettinger als erfolgreicher Recycler, der vor allem exportiert. Die Rohstoffgewinnung konnte, unter dem Deckmantel der jährlich stattfindenden Biervernichtungspartys Volksfest und Frühlingsfest, dermaßen effizient gestaltet werden, dass der dort gesammelte Rohstoffvorrat für die Jahresproduktion mehr als ausreicht. Oettinger konnte mittlerweile, bestimmt auch dank Hartz IV, im gesamten Bundesgebiet expandieren. Der härteste Konkurrent Hansa-Pils konnte nach der Einführung des Dosenpfands auch endgültig überflügelt werden. Das Familienunternehmen sponsort mit immensen Summen den Kampf für eine Drogenfreie Gesellschaft.

NebenwirkungenBearbeiten

Bierklinik

Endstation für den Oettinger Konsumenten: Die Bierklinik

Der Konsum (von Genuss kann keine Rede sein) von Oettinger führt zwangsläufig zu diversen, äußerst unangenehmen Nebenwirkungen. Dazu zählen.

  • Sprühpups
  • Sodbrennen
  • Sozialer Abstieg
  • Verödung der Geschmacksknospen
  • Alkoholismus
  • Man empfindet Punk als Musik

Nach jahrelangem Oettinger Konsum sind die Bierrezeptoren der Zunge meist dermaßen verätzt, dass nur noch ein mehrmonatiger Kuraufenthalt in einer staatlich anerkannten Bierklinik helfen kann. Dort wird der Probant wieder behutsam an echtes Bier herangeführt.



Deutsche Politiker

Plenarsaal
Kanzlerin der Gläubigenr: Angela Merkel | Fremdenführer im Schloss Bellevue: Frank-Walter Steinmeier
Prunksitzungspräsident: Wolfgang Schäuble

Out-Minister: Heiko Maas | In-Minister: Horst Seehofer | Just-tease-Ministerin: Katarina Barley
Kanzlerin Mutter: Peter Altmaier | Penunzminister: Olaf Scholz
Gesundhartzminister: Jens Spahn | Soldatenkönigin: Ursula von der Leyen
Miss Bildung II: Anja Karliczek | Verkehr und Peinlichkeiten: Andreas Scheuer
Ernährung und Verklärung: Julia Klöckner | Abbeizminister: Hubertus Heil
Frauen und Tugend: Franziska Giffey | Umwelt und Reaktorspaß: Svenja Schulze
Fußballerische Entwicklungshilfe: Gerd Müller

Oppositionsminister: Gregor Gysi | Gesangsministerin: Andrea Nahles | Insolvenzminister: Klaus Wowereit
Landeier: Manuela Schwesig | Markus Söder

Weinkönigin: Rainer Brüderle | Buchmacher: Thilo Sarrazin | Bankpferd: Peer Steinbrück
Prototyp: Peter Trompetter | Retrograd: Margot Honecker | Grokophil: Martin Schulz
Legenden: Konrad Adenauer | Willy Brandt | Horst Köhler | Oskar Lafontaine | Helmut Schmidt | Franz Josef Strauß
Clowns ohne Ressort: Jorgo Chatzimarkakis | Daniel Cohn-Bendit | Alexander Dobrindt | Thomas de Maizière | Joschka Fischer | Herrmann Gröhe | Barbara Hendricks | Franz Josef Jung | Helmut Kohl | Gabriele Pauli | Philipp Rösler | Claudia Roth | Ronald Barnabas Schill | Christian Schmidt | Ulla Schmidt | Johanna Wanka

Abgewrackt: Yndrea Asylanti | Michael Glos | Roland Koch | Franz Müntefering | Jürgen Rüttgers | Edmund Stoiber
Abgeworben: Gerhard Schröder | Abgeschoben: Günther Oettinger | Abgehauen: Erich Honecker | Abgewaschen: Joachim Gauck
Abgeschrieben: Glücksritter a.D. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg | Abgetreten: Kurt Beck | Abgerollt: Sigmar Gabriel
Abgezockt: Christian Wulff | Abgewertet: Annette Schavan | Sicherheitshalber abgeschaltet: Stefan Mappus