Nudeltum

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Nudeltum versteht man die Gesamtheit aus Kultur, Geschichte, Religion und Tradition des sich selbst als Volk der Nudeligen bezeichnenden nudeligenen Volkes. Mit dem Begriff können auch gezielt die Religion des Nudeltums oder, als Gruppe, die sowohl ein Volk als auch eine Glaubensgemeinschaft darstellenden Nudeln angesprochen werden.

Nudeltum bezeichnet auch die Frühform der Religion des Fliegenden Spaghetti Monsters. Das Nudeltum wurde von Moses verbreitet. Er interpretierte die Person des Fliegenden Spaghetti Monsters zunächst fälschlicherweise als Gott, worauf ihm das Fliegende Spaghetti Monster alles Glück raubte. Erst sehr Spät kam Moses zur Einsicht.

[Bearbeiten] Die verschiedenen Richtungen des Nudeltums

Das Nudeltum umfasst mehrere, sich in der Lehre, der Gesetze oder der rituellen Sprache unterscheidende regionale Splittergruppen:

  • Ungarisch-Fellhasiges Nudeltum (Splittergruppe des Moses)
  • Aaronisches Nudeltum
  • Islamisch-Arabisches Nudeltum
  • Chinesisches Nudeltum (Bamig Oreng)
  • Dim-Sum, ein militanter, kantonesischer Kampfsport-Orden
  • Spätzlismus (In Süddeutschland verbreitete, orthodoxe Sekte mit mehreren radikalen Splitterzellen, z. B. in Berlin)
  • Das Griechish-Orthodoxe Nudeltum, auch Kritharákismus genannt, das sich aber aufgrund der hemmungsloser äußerlicher und innerlicher Verwendung von Tomatensoße bei religiösen Veranstaltungen bis dato nicht außerhalb einiger weniger (gemiedener) Inseln im östlichen Mittelmeer durchsetzen konnte.

[Bearbeiten] Wichtige Nudelige

[Bearbeiten] Feinde des Nudeltums

Spezialprojekte
projects