Neuzeit

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Neuzeit ist das Gegentum zur Altzeit. Da die alte Zeit immer die gute alte ist, ist die neue immer die neuerlich schlechte. So ist es auch mit der Neuzeit. Die herrschende Klasse der Aristokraten verabschiedete sich von 1789 bis 1918 in einer beispiellosen kollektiven Erkrankung an Schizophrenie. Einerseits wollte sie absolutistisch weiterregieren von Gottes Gnaden, andererseits machten sich neben ihr neue Mächtige Platz, die Industriellen. Denen billigten die hohen Gottgleichheiten gerade mal "Adelstitel light" wie "Kommerzienrat" zu. Gelegentlich gelang es den Adeligen trotzdem, diese neureichen Untertanen für richtig große Kriege zu begeistern. Da durften sie ihre dicken Bertas ausprobieren, ihr Giftgas verkaufen und ihren Stacheldraht. Halbgare Protodemokratien entstanden z.B. in deutschen Landen, mit Landtagen der vielen Duodezfürstentümer, deren Herrscher mal ihren Bürgern ein paar Rechte zugestanden, um sie bei nächster Gelegenheit in Festungshaft zu nehmen wegen freier Meinungsäußerung.

Unter dieser Herrschaft konnte sich auch keine geistig ganz gesunde bürgerliche Kultur entwickeln. Und es kam noch schlimmer. Die Arbeiter der neuen Industrie verstanden sich im Kollektiv als dritte Macht. Ihre Lebensverhältnisse liessen zu wünschen übrig, da sie plötzlich massenhaft überall da waren, ihr Lohn gering und ihre Versorgung schlecht. Selbst das große Stahlgewitter entfaltete nicht die reinigende Kraft, um diese Verhältnisse alle in Ordnung zu bringen. Dafür hatten sich die großen Nationen aber ihr Scherflein ins Trockene geholt: Kolonien, bis in den hintersten Winkel der Welt. Nur Deutschland hatte nach dem ersten Weltkrieg keine mehr. Dafür waren wenigstens die schlimmsten der großen dekadenten Adelsherrschaften ein für allemal beendet, die drei Kaiserreiche von Deutschland, Österreich und Russland. Lediglich Sissi wurde noch eine Weile nachgeweint.

Diktaturen kamen für eine Weile in Mode, da auf der ungesunden Grundlage der genannten Vorgeschichte kaum Boden da war für Demokratie. Sowjetunion, Italien, Drittes Reich und Spanien. Danach Besinnung, in Deutschland auf 1848, in Russland auf den Wodka, in Spanien auf die Kastanien und in Italien auf die neue Lichtgestalt der modernen AutoMediokratie: Silvio Berlusconi.

Spezialprojekte
projects