Nerd

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nerd bezeichnet ein humanoides Säugetier der Gattung Homo instrumentum computatorium.

[Bearbeiten] Einordnung

Durch das scheue Verhalten dieser Lebewesen steckt die Forschung noch in den Anfängen. Gentechnische Untersuchungen an einem gefangenen Exemplar (es konnte - trotz der offensichtlichen Falle - der Versuchung, eine Cray-2 aus der Nähe zu betrachten, nicht widerstehen) deuten jedoch darauf hin, dass es sich möglicherweise um eine Abart des Homo sapiens handeln könnte. Die Ähnlichkeiten der Genome sind teilweise so enorm, dass Kreuzungen der beiden Arten nicht auszuschließen sind.

[Bearbeiten] Aussehen

Phänotypisch betrachtet ähneln diese Wesen einem gewöhnlichen Homo sapiens. Im Detail werden allerdings schnell Unterschiede bemerkbar, was hauptsächlich durch ihre Lebensweise bedingt ist, so z.B. die blasse Hautfarbe, meist künstliche Korrekturen der leicht degenerierten Sehorgane (in ihrer natürlichen Umgebung sind Sichtweiten über 50cm selten notwendig) oder ein Kleidungsstil, der nicht gerade dem der Mehrheit der Menschen entspricht.

[Bearbeiten] Verhalten

Soweit bekannt leben diese Wesen in einer Symbiose mit Computern (lat. servus electronis), ohne die sie auch nicht lange überlebensfähig sind. Dabei gilt, dass jeder Nerd mindestens einen Computer besitzen muss, wobei deren Anzahl nach oben offen ist. Konkurrenz innerhalb der meist schnell wachsenden Population von Computern in der Umgebung eines Nerds scheint es dabei nicht zu geben; viel mehr steigert sich deren Wohlbefinden mit dem Wachsen der Gruppe. Als Wohnraum bevorzugt diese Lebensgemeinschaft dunkle, sauerstoffarme Umgebungen, in menschlichen Behausungen meist unterhalb des Bodenniveaus, da Nerds bei Tageslicht und Frischluft vermehrt zu allergischen Reaktionen tendieren. Nerds an sich ziehen - sofern sie keine Einzelgänger sind - neben der Gesellschaft von Computern die anderer Nerds, und deren Computern, vor. Es ist wohl auf das äußere Erscheinungsbild zurück zu führen, dass sie imstande sind, selbst innerhalb größerer Ansammlungen von Menschen ihresgleichen zu finden. Soziale Kontakte zu Menschen werden für gewöhnlich auf das Nötigste beschränkt, was vermutlich auf abweichende Kommunikationsmethoden, Sprachdialekte oder Formen von Humor zurück zu führen ist.

[Bearbeiten] Ernährung

Aus Zeit- und Interessenmangel bevorzugen Nerds stark Protein- und fetthaltige Nahrung wie Pizza, Döner, Pommes Frites, und das Angebot jedes gängigen Schnellrestaurants sowie MensaGlibber. Vitamine scheinen, wie Tageslicht und Frischluft, auf den Organismus eines Nerds toxische Wirkung zu haben, weshalb deren Aufnahme nach Möglichkeit vermieden wird. Für die Ernährung essentiell ist dagegen Koffein, was der Nerd gerne in verschiedensten Flüssigkeiten gelöst zu sich nimmt, sowie Nikotin und in gewissen Maßen auch Ethanol.

[Bearbeiten] Vermehrung

Ist das Leben eines Nerds unbekannt, so weiß man nahezu nichts über dessen Vermehrung. Aufgrund sehr geringer Vorkommen weiblicher Wesen dieser Spezies erscheint eine Vermehrung schlicht unmöglich. Weibliche Exemplare der Gattung Homo sapiens wären zur Vermehrung theoretisch denkbar; es zeigte sich jedoch, dass viele von ihnen eine natürliche Aversion gegen Nerds entwickelt haben.

Spezialprojekte
projects