Neonazi

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hakenkreuz Seoul.jpg

Das Hakenkreuzsymbol haben die Nazis von den Buddhisten geklaut, waren jedoch zu blöd, es richtig herum zu verwenden.

Der Neonazi ist ein hirnloses, degeneriertes Wesen, dessen rudimentäre Körperfunktionen zwar noch erhalten sind, der sich aber ansonsten auf dem geistigen Stand eines Neugeborenen befindet (ähnlich einem Zombie, jedoch ohne dessen Instinkte). Neonazis gibt es nicht nur in Deutschland (die haben es erfunden) sondern diese Spezies ist auch in anderen Ländern wie z.B. USA, Frankreich, Italien, Japan und Russland anzutreffen.

[Bearbeiten] Eigenschaften

Der Neonazi hat nach landläufiger Meinung sehr markante Eigenschaften, die es seiner Umwelt leicht ermöglichen, diesen als solchen zu erkennen. Er wird mit Springerstiefeln an den Füssen geboren, leidet an chronischem Haarausfall ,verbalem Dauerdurchfall und schreit meistens herum wie ein Pavian. Neonazis treten immer in Gruppen auf, da ihre geistige Behinderung sie unfähig macht, das Leben alleine zu bewältigen. Der Wortschatz eines Neonazis beschränkt sich in der Regel auf ca. 100 Wörter - seine Lieblingswortkombination ist \mathfrak{Heil,\ mein\ F\ddot uhrer} bzw. \mathfrak{Ich\ mach\ Dich\ platt}. Das ist aber nur die auffällige, dumpfbackige (und vergleichsweise harmlose) Seite. Die weniger auffälligen, aber viel gefährlicheren Aktivisten agieren unter den verschiedensten und sehr geschickten Formen der Tarnung, Täuschung, Konspiration und Undercover-Kommunikation. Die Vernetzung erfolgt keinerwegs nur - wie der Verfassungsschutz, die Medien und die Parteien uns glauben machen möchten - über das Internet, sondern auch ganz traditionell über offen oder verdeckt getragene Zeichen und Symbole. Da nützt weder Online-Durchsuchung noch Datenspeicherung. Dabei verwenden die Neonazis durchaus nicht nur die als verfassungsfeindlich eingestuften Zeichen und Symbole. So doof sind nur die offen agierenden Dumpfbacken und die vermeintlichen "Verfassungsschützer", die sich von dem als V-Leute bezahlten NPD-Führungspersonal "informieren" und an der Nase herumführen lassen. Es gibt aber eine Menge von Nazigruppen verwendete Symbole, die nicht unter Beobachtung stehen. Die sind völlig legal und können vor allem problemlos und äußerst wirkungsvoll zur Kontaktanbahnung und Anwerbung potentieller Neuzugänge genutzt werden, da sie geheimnisumwittert sind und gerade Jugendliche neugierig machen, während die Erwachsenen lieber wegsehen und sie als kindischen Pipifax abtun. Dazu gehören neuerdings beispielsweise die Symbole des Satanismus.

Hier ein aktuelles Beispiel: Der jüngst verhaftete vermutliche NPD-Verbindungsmann zur Dönermord-Gruppe trug bei seiner Verhaftung einen schwarzen Anorak mit einem großen Satanisten-Symbol auf dem Rücken: Ein großer Kreis mit Strahlenkranz und geheimnisvollen Schriftzeichen, mit einem Dreieck zu einem so genannten Allsehenden Auge ergänzt. Dieses Dreieck ist Teil eines Davidsterns in dessen Mitte sich als Satanszeichen (Baphomet) ein auf die Spitze gestelltes Pentagramm befindet. Durch dieses eher unauffällig wirkende Zeichen werden die beiden anderen - das christliche "Auge Gottes" und der jüdische Davidstern - "satanisch" in ihr Gegenteil verkehrt. Das ist keine spinnerte Magie, wie mancher vielleicht meint, sondern politische Camouflage und keineswegs harmlos. Aber niemand scheint sich dafür zu interessieren. Die Antifa-Aktionisten und die Sicherheitsorgane winken lächeld ab, wenn sie darauf angesprochen werden.

[Bearbeiten] Gedankengut

Neonazis.jpg

Polizeischutz: Demonstration von Neonazis für die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt.

Die Neonazis haben die Gedanken ihrer geistigen Väter quasi 1:1 übernommen und nur leicht für ihre eigenen Zwecke modifiziert. Das Feindbild des Juden besteht zwar immer noch, wurde aber mangels jüdischer Bevölkerung ausgeweitet auf alle Menschen, die nicht weißer Hautfarbe sind. Der Begriff der \mathfrak{Herrenrasse} existiert nach wie vor und ist eine der ideologischen Säulen der Neonazis, auch wenn keiner verstehen kann, warum sich diese dumpfen Menschen mit ihrer Unkultur als besonders lebensberechtigt empfinden. Der Hass gegen Homosexuelle und behinderte Menschen ist diesen Menschen geradezu heilig, denn nur durch die Abwertung andersartiger Menschen können die Neonazis ihre eigene, minderwertige Identität definieren.
Die Greuel der Nazi-Diktatur werden von den Neonazis konsequent bestritten - erwähnt sei hier nur die Legende von der \mathfrak{Auschwitz-L\ddot uge} - denn selbst Menschen ohne funktionierendes Gehirn fällt auf, daß solche Greueltaten nicht rechtens sein können und da hilft eben nur die Selektive Wahrnehmung!

[Bearbeiten] Entstehung

Nach dem Untergang des dritten Reiches gab es in \mathfrak{Deutschland} viele Nazis, die sich der Entnazifizierung entziehen konnten und ihre geistige Verwirrung weiterhin kultivierten und so konnte sich das braune Gedankengut über Generationen in der deutschen Gesellschaft festsetzen. Die Menschen in Ostdeutschland erlebten im unmittelbaren Anschluß an die Nazizeit ein weiteres, diktatorisches Regime und konnten ihren Freiheitsdrang erst mit der Wiedervereinigung 1990 ausleben. Dies führte leider dazu, daß das vorher streng geächtete, nazionalsozialistische Gedankengut nach der Wiedervereinigung in Ostdeutschland eine Renaissance erlebte. Unter dem Motto Die\ Gedanken\ sind\ frei eigneten sich vornehmlich junge, perspektivlose Menschen die Gedanken der Nazis an, das erlebte Gruppengefühl in einer Horde von Gleichgesinnten gab ihrem Leben einen Sinn und das Ausleben von Gewalt gegen Andersdenkende und fremde Ethnien suggerierte diesen Jungnazis ein Gefühl von Stärke und Überlegenheit in ihrem öden, sinnlosen Leben. Die latente Duldung und passive Unterstützung dieser kranken Menschen durch die (ost-)deutsche Gesellschaft ermöglichte es dieser Bewegung sogar, ihre Gedanken in Form rechtsradikaler Parteien in einige Landtage dieser Republik zu tragen, wo die Abgeordneten bisher vornehmlich durch provokative Störungen und geistige Flatulenz aufgefallen sind.

[Bearbeiten] Unterwanderung der Gesellschaft

Streber.jpg

Neonazis versuchen in ihren Kaderschmieden Jugendliche umzuerziehen. Der kleine Lukas muss allerdings noch üben; er streckt nur einen Finger statt der ganzen Hand.

Durch geschicktes Taktieren hat sich die braune Bewegung in der Gesellschaft fest verankert. In vielen Braunen Löchern Ostdeutschlands unterstützen die Neonazis das öffentliche Leben mittels ehrenamtlicher Aktivitäten wie z.B. Obdachlose, Behinderte und Ausländer (falls überhaupt vorhanden) schikanieren oder Dorffeste veranstalten. Die Gehirnwäsche willenloser Jugendlicher gehört zum Hauptwerkzeug der Neonazis und viele junge Menschen lassen sich bereitwillig von ihnen instrumentalisieren. Bezeichnend ist, daß die Landkreise mit dem geringsten Ausländeranteil besonders stark von dem braunen Virus infiziert sind. Der meistgeäußerte Berufswunsch bei Minderjährigen in diesen Regionen ist Skinhead, gefolgt von Hooligan, Trinkhallenbesitzer und Arbeitsloser.

Im Rahmen ihrer Gesellschaftsunterwanderung gingen viele Neonazis in der zweiten Hälfte des ersten Jahrzehnts des dritten Jahrtausends dazu über, dass Klischee vom kahlrasierten, Springerstiefel tragenden Skinhead aufzulösen. Sie trugen nun Che Guevara-T-Shirts, Palästinensertücher und schwenkten rote Fahnen, die bis dahin eigentlich für die Kommunisten und Sozialisten reserviert gewesen waren. Durch diese Taktik zogen die modernen Nazis viele Jugendliche in ihren Bann, die den neuen Nazilook und die zweckentfremdeten Markenzeichen „cool“ fanden und unbedingt zu der verschworenen Gemeinschaft der Dumpfbacken gehören wollten.

[Bearbeiten] Aktivitäten

Der Neonazi beschäftigt sich hauptsächlich mit folgenden Dingen:

  • Sich aus Frust betrinken und dann wehrlose Menschen verprügeln
  • Rechtsradikale Lieder grölen
  • Aufmärsche veranstalten, bei denen Fackeln getragen werden
  • Rülpsen in der Öffentlichkeit, besonders vor laufenden Fernsehkameras
  • Asylantenheime abfackeln

[Bearbeiten] Nazisprüche

  • \mathfrak{Was\ juckt's\ die\ Theutsche\ Eiche\ wenn\ die\ Sau\ sich\ an\ ihr\ krazt?!}

[Bearbeiten] rechtsradikale Parteien

[Bearbeiten] siehe auch


Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel
Uncyclopedia tourismus.png
Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel. Nehmen Sie das Risiko einer Reise auf sich, es lohnt sich!
Kamelopedia (Artikel Nazismus) betreten!
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects