Natur

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

"You are all a bunch of goddamn tree-hugging hippies"

~ Eric Cartman

"Wollt ihrr den totalen Krrieg!?!"

~ Joseph Goebbels über die Notwendigkeit der Aneignung neuer Lebensräume

"eh, eh.. Natürlich!"

~ Edmund Stoiber auf die Frage, ob er Spaß verstehe


Natur (adj. "latürnich") steht gemeinhin für das Ding, das sich um den Lebensraum des Menschen drum herum befindet. Die Natur ist auf dem Planeten Erde zu Hause und beheimatet die Tiere, Pflanzen, Berge, Wälder, Flüsse, Seen und Meere. In modernen Zeiten versteht man unter Natur vor Allem den Ort, an dem die Hippies zu Hause sind. Außerdem bauen sie dort ihre Drogen an. Für die menschliche Zivilisation ist die Natur also etwas sehr unnatürliches.


[Bearbeiten] Herkunft

Noch immer herrscht die weitverbreitete Meinung vor, die ursprüngliche Heimat der Menschen wäre die Natur. Das ist natürlich vollkommener Quatsch, denn heutzutage wissen wir, dass der Mensch von Gott erfunden und in Städten angesiedelt wurde. Wofür die Natur denn nun existiert, weiß letztendlich niemand so genau. Wahrscheinlich wurde die Natur ebenfalls von Gott erschaffen, um einen Gegenpol zur ruhmreichen, ehrenvollen und gewissenhaften Menschheit zu schaffen. Vielleicht war ihm auch langweilig - am besten ich frage mal Jesus.

[Bearbeiten] Charakteristika

In der Natur ist es generell sehr langweilig. Lebensnotwendige Dinge wie Fernsehen, McDonalds oder der Super Bowl gibt es hier nicht. Das ist mitunter ein Grund dafür, warum Amerikaner die Natur so sehr hassen und ihren Obermotz George W. Bush dazu gebracht haben, das Kyoto-Protokoll nicht zu unterzeichnen. Das wiederum ist ein Grund dafür, warum der Rest der Welt die Amerikaner so sehr hasst. Des weiteren hat die Natur viele schlimme Dinge erfunden, die der menschlichen Zivilisation abträglich sind. Prominente Beispiele hierfür sind Krebs, Klimawandel, das Ozonloch sowie Überfischung der Weltmeere. Hätte man alle diese Dinge der Menschheit überlassen, wäre es gewiss nicht zu diesen Problemen gekommen. Der größte natürliche Feind der Natur ist der gemeine Amerikaner, dicht gefolgt vom Chinesen und dem Inder.

Erde wolkenlos.gif

Natur nervt. Diese zeitgenössische Aufnahme zeigt einen Menschen auf der Flucht vor derselben

[Bearbeiten] Aufbau der Natur

[Bearbeiten] Kulturelle Relevanz

Einen bedeutenden Beitrag zum Verständnis der Bedeutung der Natur der Welt um uns herum in unserem Leben lieferte die South Park-Folge Rainforest Schmainforest. Weiteren Tribut zollten die Filme Metropolis, Independence Day und Deep Blue Sea durch ihre Demonstration der Tatsache, dass Natur entweder vollkommen unnötig ist oder einfach jedem auf den Sack geht. Sowohl in der zeitgenössischen als auch der älteren Literatur findet sich jedoch keine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Natur, da alle Schreiberlinge entweder Hippies oder Pussies waren/sind.

[Bearbeiten] Latürniche Erfindungen

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects