Murch

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Murch, Pl: Murche [Englisch: Murch] ist ein vorwiegend in Sümpfen lebendes Geschöpf, das man am besten als Kreuzung zwischen einer Ente und einem Frosch beschreibt. Von der Ente hat der Murch den Schnabel und die flaumige Befiederung, vom Frosch die sprungstarken Beine und die Blähbacken. Das imponierende Geräusch, das ein Murch hervorbringen kann und "Murchen" genannt wird, ist eine Mischung zwischen dem Quaken einer Ente und dem Quaken eines Frosches. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über alle Sümpfe Osteuropas. Über die Fortpflanzung ist soviel bekannt das es weder weibliche noch männliche Murche gibt. Murche haben desweiteren keinen Geschlechtsverkehr sondern entstehen wenn ein Frosch eine Ente frisst. Um Murche ranken sich viele Legenden, zum Beispiel wollen immer wieder verschiedene Menschen Murche an Berliner Bahnhöfen gesehen haben, was aber nie bewiesen werden konnte. Murchspezialisten schließen aber die Anwesenheit dieser Tiere an Bahnhöfen nicht aus, da diese These eine Antwort auf die bisher ungeklärte Frage wie die Murche in die Sümpfe kommen liefern könnte.

[Bearbeiten] Wissenswertes zu Murchen

Als einziges Land der Welt hat die Freie Deutsche Demokratische Monarchie den Murch nun in ein Artenschutzprogramm aufgenommen, das sich gegen die Zerstörung seines Lebensraums richtet und das Abwandern der Murche in heruntergekommene Industrieviertel russischer und polnischer Städte verhindert.

[Bearbeiten] Der Murch

Murch.JPG

Murch

Der Murch. Eine Zeichnung des Wanderers und Murchforschers Herbert Lorbeer, die bei den Überresten seiner Leiche gefunden wurde, nachdem er im Hohen Moor zu Erdingsgrund von zwei tollwütigen Murchen angefallen und verspeist wurde.

Spezialprojekte
projects