Morbus Semmelrogge

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
MietzeKatze Nietzsche würde sagen: „Dieser Artikel ist tot.“

Bitte lies das hier einmal durch. Dieser Artikel sollte stark überarbeitet werden,
damit er in die Uncyclopedia passt – sonst landet er bald auf der Löschliste.

Morbus Semmelrogge ist eine erstmals von ihrem Entdecker, dem Schauspieler Martin Semmelrogge beschriebene Krankheit. Sie tritt ausschließlich bei Frauen auf, die bereits die Geschlechtsreife erreicht haben. Semmelrogge beschrieb diese Erkrankung erstmals bei zwei Individuen der Spezies Frau, die er auf dem Gelände des Berliner Flughafens Tegel vorfand. Das atypische Verhalten der beiden Individuen umschrieb Semmelrogge in seiner wissenschaftlichen Betrachtung, die er noch vor Ort abgab, nach unterschiedlicher Quellenlage mit "Ihr seid wohl schlecht gefickt!" bzw. mit "Ihr scheiß Weiber, ihr seid wohl nicht richtig gefickt worden?!“.

[Bearbeiten] Symptome

Weibliche Individuen der Gattung homo sapiens sapiens, die von Morbus Semmelrogge befallen sind, werden mit folgender Symptomatik beschrieben:

  • Unpässlichkeit
  • Unfähigkeit, die eigene Situation zu erfassen
  • Uneinsichtigkeit
  • Unzugänglich gegenüber wertfreien Anfragen
  • Unberechenbarkeit
  • Unwahrscheinlich, dass ein Außenstehender eine Linderung der Symptome herbeiführt

Umstritten sind bislang Therapieansätze. Vorschläge gehen von "Einfach in Ruhe lassen" bis hin zu einem ganzheitlichen Therapieansatz, der Semmelrogges ursprüngliche Beschreibung der Erkrankung aufgreift und anregt, "dass die Alte mal so richtig durchge... werden muss".

Spezialprojekte
projects