Modell

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Modell ist die vereinfachte Darstellung von irgendwas. In den Natur- und Gesellschaftswissenschaften wird ein Modell häufig verwendet, um die Ahnungslosen noch ahnungsloser zu machen oder die vermeintlich Wissenden in die Irre zu führen. Modelle werden häufig von Wissenschaftlern entwickelt, um große komplizierte Sachverhalte noch größer und komplizierter zu machen. Auch Architekten bedienen sich des Modells, um unrealisierbare Prachtbauten wenigstens einmal im Modell gesehen zu haben, bevor sie ihre Entwürfe an die realistische Machbarkeit anpassen müssen („Stützpfeiler? Wieso Stützpfeiler, ich will das Dach freischwebend haben, Sie Banause!“).

[Bearbeiten] Beispiele

  • Friedensmodell von Immanuel Kant: Weltfrieden durch Demokratie (Anmerkung: Dieses Friedensmodell hat sich absolut bewährt, wie man an der blühenden, unlängst von den Amerikanern implementierten Demokratie im Irak sehen kann)
  • Wellenmechanisches Atommodell von Niels Bohr: Der Name sagt es, totaler Kokolores
  • Massepunktmodell (hat wahrscheinlich was mit Isaac Newton zu tun): Es sagt aus, dass ein Mammut die Größe eines Stecknadelkopfes haben kann. Durch einen Impuls kann das stecknadelgroße Mammut provoziert werden und seine wahre Größe annehmen.
  • Fotomodell (hat wahrscheinlich was mit Helmut Newton zu tun): Diese Modelle aus Fleisch und Blut idealisieren die Schönheit und werden von vielen hässlichen oder durchschnittlich aussehenden Menschen als nachahmenswerte Modelle angesehen.

[Bearbeiten] Machen Modelle Sinn?

Im Falle des Massepunktmodells wohl eher nicht, denn der gesunde Menschenverstand sagt uns schon, dass es stecknadelgroße Mammuts nicht geben kann. Falls einem bekifften Leser dieses Artikels ein solches Mammut über den Weg laufen sollte, so wende er sich umgehend an Isaac Newton und sage ihm, dass er doch kein hochstaplerischer Idiot ist.

[Bearbeiten] Wie findet man Modelle?

Um ein Modell aufzutreiben, sollte man zunächst einmal in Modellwohnungen suchen, weil Modelle meist dort aufbewahrt werden. Wird man dort nicht fündig, empfiehlt es sich, ein wenig mit einer Modelleisenbahn zu spielen oder sich einfach selbst ein Modell aus Ton zu modellieren.

[Bearbeiten] Wie erfindet man selbst ein Modell?

Das wichtigste ist immer, ein schönes freundliches Lächeln auf den Lippen zu haben. Dann kommen die Ideen von ganz allein. Wer trotzdem keine Ideen hat, klaut sie einfach von jemand anderem. Das ist übrigens die bewährteste aller Methoden. Einfach klauen, dass haben Einstein und Da Vinci auch nicht anders gemacht. Man kann auch einfach mal einen kiffen. Einstein war deswegen der felsenfesten Überzeugung, schwarze Löcher gesehen zu haben.

Spezialprojekte
projects