Model

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Nein! Du bist zu fett! Sieh dich doch an! Du wirst in meiner Mode nicht über den Laufsteg stolzieren! Aus meinen Augen! Bleib da stehen und denke darüber nach, wie du aus finsterer Nacht wieder zurück in den hellen Schein der Sonne meiner Anwesenheit klettern kannst...“

~ Karl Lagerfeld zu einem Model


Model2.jpg

Als Model bezeichnet man einen mit vollkommen unmöglichen Stoffverirrungen behängten willenlosen Kleiderständer, der mit einem Minimum an Muskelfasern gerade noch dazu in der Lage ist, in abartigen Schuhen selbstständig zu laufen und dabei irgendwie verrucht oder übernatürlich zu kucken während das ganze Elend seiner traurigen Existenz mit bergeweise Kokain zugeschüttet und ausgeblendet wird.

[Bearbeiten] Aufgabe eines Models

Die Aufgabe eines Models besteht im Wesentlichen aus dem sogenannten Catwalk (nicht zu verwechseln mit Catwoman), bei dem das Model in eben so teuren wie abstoßenden Klamotten über Laufstege schreitet und mit dem Po wackelt. Der Nutzen des Models für die Gesellschaft besteht darin,alte reiche Säcke scharf zu machen, gelangweilte Säckinnen eifersüchtig zu machen und ihre Besitzer Auftraggeber zu erfreuen, die tatsächlich glauben gute Arbeit zu leisten.

[Bearbeiten] Modelmaße

SHEINA-5536.jpg

Model in seiner gewohnten Umgebung, irgendwo auf einer tropischen Insel.Vielleicht Lummerland.

Als Modelmaße bezeichnet man eine schreckliche Lähmung des Gehirns, insbesondere im Teil, der für eigenständiges Denken und Realismus zuständig ist. Er führt zu folgenden körperlichen Gebrechen:

  • Untergewicht
  • Silikon sammelt sich in den Brüsten
  • Silikon sammelt sich in den Lippen
  • Verlust alles Wissens, das für den Modelberuf entbehrlich ist.
  • Verlust jeglichen Schamgefühls
  • Verlangen nach Geld, Männern/Frauen (oder beidem)
  • Verlust der Fähigkeit selbstkritischen Denkens
  • unglaublich hohe Stimmen

[Bearbeiten] Wie merkt man, dass man ein "Model" ist?

Models haben das Problem, die Symptome ihres Körpers zu ignorieren bzw. durch die die Krankheit begleitenden Gehirnschäden nicht wahrnehmen zu können. Doch auch sie können anhand eines Selbstchecks Gewissheit erlangen:

  • Was sagt Ihnen die Waage? Sind Sie schon unter 30 Kilogramm?
  • Was sagt Ihnen die Waage zu ihren Möpsen (falls weiblich)? Sind Sie schon über 30 Kilogramm
  • Haben Sie Probleme ihren Partner zu küssen, weil sie ihn vor lauter Lippe nicht mehr sehen?
  • Tragen Sie einen Namen wie: Mandy, Sandy, Candy, Idioty?
  • Sind Sie Analphabet und stolz drauf, obwohl Sie nicht wissen, was das Wort bedeutet?
  • Wären Sie bereit ihre Dummheit mit der ganzen Welt zu teilen, wenn sie von profitgierigen, schamlosen Privatsendern dafür Geld bekämen?

Sollten Sie mehr als 80% dieser Fragen mit "Ja" beantworten, so hielten führende Gesellschaftsexperten es für das Beste, sie würden dem Niveau unseres Volkes zu Liebe aus ihrer verdreckten Wohnung im obersten Stockwerk des neusten Protzbaus in Dubai in den Tod springen.

[Bearbeiten] Auslöser für das Model-Virus

Wie auch die Schweinegrippe hatte das Model-Virus seinen Urspung in Amerika, dem Land des schönen Scheins mit nichts dahinter. Durch die Amerikaniserung Europas erreichte das Virus die Alte Welt sehr schnell. Haupterreger ist die Sendung "Germany's Next Topmodel by Heidi Klumpfuß". In dieser Sendung werden Infizierte vorgeführt mit dem Zweck, sie so zu blamieren, dass sie ihre eigene Dummheit erkennen und somit geheilt sind. Leider erreichte das Format genau das Gegenteil und infizierte in Deutschland tausende faule Assi-Girls, die den Beruf des Models für sich entdeckten.

Spezialprojekte
projects