Maori

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Maori2.JPG

Ein Maori heisst Besucher willkommen.

Die Maori, auch Māori genannt und geschrieben, wenn mal namentlich erwähnt, sind ein indigenes Volk Neuseelands, gehören aber den Polynesiern an. Ihre Vorfahren sind vermutlich, wie die Moriori auch, irgendwann und in mehreren Wellen, von den Gesellschaftsspielinseln und Cookinseln oder auch von irgendwo anders kommend, eingewandert. Sie sprechen Englisch, aber manchmal auch die Sprache Maori. Lesen oder Schreiben können sie in beiden Fällen aber nicht.

[Bearbeiten] Ankunft der Maori

Maori.jpg

Auch dieser Maori heisst Besucher herzlichst willkommen.

Laut Maori-Mythologie begann die Reise auf der Insel Hawaiki, von wo sie in seetüchtigen Nußschalen (nicht sinnbildlich Nußschalen, sondern wörtlich Nußschalen, Paranüsse können sehr groß sein) in alle Richtungen lospaddelten. Die Nußschalen, Wakas genannt, wurden rituell geweiht und jeder Maori-Stamm benannte seine Nuß nach sich. Da sie in alle Richtungen loszogen, fielen die, die nicht in Neuseeland landen konnten, über den Rand der Scheibenwelt hinaus und starben einen grauenvollen Tod im Vakuum des Weltalls. Aber das ist halb so wild, denn ein Maori kennt keinen Schmerz.

Um 1840 kamen plötzlich Weiße, die sich Neuseeländer nannten, auf Neuseeland an und beanspruchten das ganze Land für sich. Die Maori-Häuptlinge stimmten dem zu und bekamen dafür ein paar Dollar, Glasperlen und ganz viel Alkohol. Alles ging gut, solange er noch nicht ausgetrunken war, aber als er alle war, zogen die Maori gegen die Neuseeländer in den Krieg.

[Bearbeiten] Die Maorikriege

Bouncywikilogo.gif
Die selbsternannten Experten der Wikipedia haben ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema.

Der erste Maorikrieg dauerte von 1845-1846. Das klingt länger, als tatsächlich der Fall gewesen, denn der Krieg ging vom 28. Dezember bis zum 2. Januar. Solange brauchten die Weißen um frisches Bier zu brauen.

Der zweite Maorikrieg wird datiert auf 1856-1865 und ist damit wesentlich länger. Aber es ist auch nicht auszuschließen, das das aber auch ein Zahlendreher sein kann, weil der Geschichtsschreiber mit den Maori zusammen ein Friedenspfeifchen rauchte. Friedenspfeifen sind sehr beliebt bei Naturvölkern.

[Bearbeiten] Kunsthandwerk

Maori sind weltberühmt für ihre künstlerischen Fähigkeiten. Niemand massakriert andere Leute so wie sie. Danach beweisen sie ihre bekannten Kochkünste, wenn sie ihre Feinde mit viel frischem Gemüse in geschmackvolle Suppe servieren. Darüberhinaus schnitzen sie sehr geschickt und verzieren ihre Häuser oder die übriggebliebenen Knochen vom Mittagessen mit den nach ihnen benannten Mustern, die sie sich selbst auch liebend gerne auf Körper und Gesicht mit Tinte und Haizahn tätowieren.

[Bearbeiten] Maori heute

Die Maori stellen heute etwa 14% der neuseeländischen Bevölkerung. Und etwa 96% der neuseeländischen Alkoholiker. Der besondere Clou am Maori-sein heutzutage ist, daß jeder, der das möchte, Maori sein kann. Wichtig ist, daß man sich so fühlt, nicht wichtig ist, wo man herkommt. Es ist somit überhaupt kein Problem als Pole zu sagen "O kurwa, jestem Maori, kurwa mać! Zajebiste!" und daraufhin ein Maori zu sein. Maori sein ist ein Lebensgefühl, so wie Golfspielen oder Hip Hop. Einzige Bedingung ist, daß man sich das Gesicht im Maori-Style tätowieren lässt. Jüngstes Mitglied der Maori ist Mike Tyson.

Auch wenn die Situation der Maori somit als gut beschrieben werden kann, gibt es durch die neuseeländischen Alkoholrestriktionen verursachte schwerwiegende Probleme. Innerhalb der Maorigemeinschaft ist das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen weit unter dem neuseeländischen Gesamteinkommen. Das ist ja auch klar. Schuld ist nicht die schlechte Ausbildung oder der hohe Alkoholkonsum, sondern schlicht die Tatsache, daß ein 600-$-Pro-Kopf-Einkommen nunmal kleiner ist als das 2-Billionen-$-Gesamteinkommen Neuseelands.

Die Sprache der Maori ist neben Englisch Amtssprache Neuseelands. Nicht schlecht, für so einen versoffenen Haufen. Die Neuseeländer insgesamt natürlich, nicht die Maori allein.


[Bearbeiten] Berühmte Maori

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects