FANDOM


Schwesig 1

"Hihi, wie war nochmal die Frage?"

Schwesig, Manuela (auch: Manüler Schleswig), ist ein ehemaliges Schindluder der Regierung, war eine Heulboje des Familienministeriums, der Jungstar der Sozialdemokratie, die Maria Furtwängler der Politik, wahlweise auch Küstenbarbie oder Krawallschachtel genannt.

Manu, geboren am 23.05.1974 in Frankfurt in der Oder, war bis 2017 Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Obwohl diese Aufzählung einen schönen Durchschnitt unserer Gesellschaft darstellt, fällt dennoch auf, dass keine Männer vorkommen. Aber das ist sicher nur ein unglückliches Versehen. Später wurde ihr dieser Job zu öde, weshalb sie lieber Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpolen wurde.

WerdegangBearbeiten

Wie es sich für eine echte Familienpolitikerin gehört, hat sie das Leben zunächst von ganz unten kennengelernt. Zuerst war sie Steuerfahndungsprüferin und später eine gute Beamtin des Finanzministeriums. Kein Wunder, dass Steuersünder nicht gefangen werden, wenn man die guten Mitarbeiter Politiker werden lässt. Aber auch in diesem Bereich soll es ja Steuerhinterzieher geben…

Sie ging zur Fachhochschule und schloss ihr Studium mit dem kuriosen Grad "Diplom-Finanzwirtin" ab. Bislang ungeklärt ist noch, inwieweit sich ein Wirt in Finanzfragen auskennt, da viele Gastronomen den Gang in die Insolvenz antreten müssen. Aber allgemein bekannt ist ja ohnehin, dass sich jedermann Rat in Finanzfragen in der nächsten Eckkneipe holt. Allerdings hat dieses Diplom auch sein Gutes: solange die Schwesig noch keinen Doktorgrad erlangt, hat, braucht man sich auch nicht davor fürchten, dass ihre steile Karriere durch Plagiatsvorwürfe ins Stocken gerät.

Böse Zungen behaupten allerdings, sie kam nicht aufgrund dieser Vorgeschichte ins Kabinett der Bundesregierung, sondern weil sie drei Eigenschaften gleichzeitig aufweist, die sonst niemand habe: blond, Mutti und aus dem Osten.

FamilieBearbeiten

Gerüchten zufolge ist sie verheiratet. Allerdings möchte ihr Mann zu diesem Thema schweigen, genauso wie Heiko von der Leyen. Nach der Geburt ihrer Kinder verdonnerte sie nämlich ihren Mann dazu, sie aufzuziehen, denn sie waren eh nur im Weg und machten Lärm. Außerdem kommt man im Bundestag mit dem Kinderwagen so schlecht in die Regierungsbank.

SchlaukopfBearbeiten

Schwesig 2

"Scheiße, keine Ahnung was das ist, sind aber voll niedlich."

Unsere Krawallmuschi hat Kenntnisse in den verschiedensten Bereichen des Lebens, die es wert sind, hier einmal aufgeführt zu werden:

Kenntnisse in der BiologieBearbeiten

Als engagierte Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kannte sie sich in allen Fragen zu Familie, Senioren, Frauen und Jugend gut aus:

„Frauen sind nicht die Gebärmaschinen dieser Gesellschaft.“

~ Manuela Schwesig über den Klapperstorch

Alle Männer im gebärfähigen Alter haben dies mit Interesse zur Kenntnis genommen.

Kenntnisse in der HumoristikBearbeiten

Als engagierte Bundesministerin für Frauengedöns kennt sie sich auch mit schweinischen Witzen aus:

„Viele denken ja, bei schlechten Altherrenwitzen soll man sich nicht so haben. Aber diese Haltung ist nicht akzeptabel. Sie ist ein Ausdruck mangelnder Wertschätzung und fehlendem Timing. Jeder sollte ein Gefühl für gute Witze haben, die Männern wie Frauen gefallen.“

~ Manuela Schwesig über Humor

Diese Haltung findet allseits große Zustimmung. Vor allem urkomische Witzeerzähler wie Rainer Brüderle, Frank Henkel oder Dieter Wedel wollen sich deshalb zusammensetzen und in Manuelas Poesiealbum ihre besten Schenkelklopfer schreiben. Gerüchten zufolge hat Harvey Weinstein vorgeschlagen, statt Altherrenwitzen lieber Jungfrauenwitze zu erzählen. Eine Reaktion des Familienministeriums steht noch aus.

Auch Heiko Maas als Bundesjustizminister hat sich bereit erklärt, hier einen wichtigen Beitrag zu leisten. Er möchte das Erzählen von schlechten Witzen bestrafen. Halbgare Scheinwitze ("Was ist der Unterschied zwischen Benzin und Vaseline? Benzin scheidet die Fette.") werden dann zukünftig nicht mehr geduldet. Zur besseren Beurteilung sollen Vertreter der Sicherheitsbehörden zukünftig Übungsseminare und Workshops besuchen, die an den Stammtischen und in den Umkleidekabinen mitteldeutscher Turnhallen abgehalten werden.

Kenntnisse der GenealogieBearbeiten

Wie Schwesig einmal auf dem evangelischen Kirchentag in Stuttgart konstatierte, ist, nach ihrer Definition

„Familie überall dort, wo Menschen Verantwortung füreinander übernehmen.“

~ Manuela Schwesig über Familie

Kein Wunder, dass viele Unternehmer von ihrem schlecht geführten, ausgebeuteten Unternehmen als von einer "Familie" sprechen. Ebenfalls kein Wunder, dass alle Angestellten daraufhin kotzen müssen.

Kenntnisse der JuristereiBearbeiten

Während eines Vergewaltigungsprozesses, den die mehrfach ausgezeichnete weltberühmte Filmschauspielerin Gina-Lisa L. anstrengte und merkwürdigerweise verlor, formulierte sie den unsterblichen Satz:

„Nein heißt Nein muss gelten. Ein ‚Hör auf‘ ist deutlich.“

~ Manuela Schwesig über das Quasseln an sich

Leider hat sie sich selbst nicht an diesen Vorschlag gehalten, da sie trotz gleichlautender Bitten aus der Bevölkerung immer noch vor jedes Mikro drängt.

Weitere ThemenBearbeiten

Außerdem hat Manu noch ganz viel Ahnung von vielen anderen Themen wie Kinder-Pornografie, Inklusion, Genderdiskriminierung, Schleimbeutelentzündung, Kuchenbacken, Vergasermotoren (vor 1930 gebaut) und polnische Monarchie, außerdem kann sie die Weltmeister im Curling seit 1880 aufzählen – sie ist quasi eine Auskunftei geworden, die wandelnde Enzyklopädie, sach- und fachgerecht ausgestattet um zu allen Fragen korpulent zu antworten. Beobachter der Szene werten dies als Hyperaktivität, Gerüchten zufolge wurde bei ihr bereits ADHS diagnostiziert.

TriviaBearbeiten

Als heutige Familienministerin hat sie besonderes Vertrauen in die staatlichen Bildungseinrichtungen. Aus diesem Grund hat sie es auch vorgezogen, ihren Sohn an einer Privatschule anzumelden. Abzuwarten bleibt was passiert, wenn sie eines Tages Bildungsministerin wird.

Ihr Sohn passt in der Schule nicht auf und wird beim Mannschaften wählen immer als Letzter ausgewählt. Ihre Tochter isst ihren Brei nicht auf und macht noch in die Windeln.

LiteraturBearbeiten

Siehe auchBearbeiten


Deutsche Politiker

Plenarsaal
Kanzlerin der Gläubigenr: Angela Merkel | Fremdenführer im Schloss Bellevue: Frank-Walter Steinmeier
Prunksitzungspräsident: Wolfgang Schäuble

Out-Minister: Heiko Maas | In-Minister: Horst Seehofer | Just-tease-Ministerin: Katarina Barley
Kanzlerin Mutter: Peter Altmaier | Penunzminister: Olaf Scholz
Gesundhartzminister: Jens Spahn | Soldatenkönigin: Ursula von der Leyen
Miss Bildung II: Anja Karliczek | Verkehr und Peinlichkeiten: Andreas Scheuer
Ernährung und Verklärung: Julia Klöckner | Abbeizminister: Hubertus Heil
Frauen und Tugend: Franziska Giffey | Umwelt und Reaktorspaß: Svenja Schulze
Fußballerische Entwicklungshilfe: Gerd Müller

Oppositionsminister: Gregor Gysi | Gesangsministerin: Andrea Nahles | Insolvenzminister: Klaus Wowereit
Landeier: Manuela Schwesig | Markus Söder

Weinkönigin: Rainer Brüderle | Buchmacher: Thilo Sarrazin | Bankpferd: Peer Steinbrück
Prototyp: Peter Trompetter | Retrograd: Margot Honecker | Grokophil: Martin Schulz
Legenden: Konrad Adenauer | Willy Brandt | Horst Köhler | Oskar Lafontaine | Helmut Schmidt | Franz Josef Strauß
Clowns ohne Ressort: Jorgo Chatzimarkakis | Daniel Cohn-Bendit | Alexander Dobrindt | Thomas de Maizière | Joschka Fischer | Herrmann Gröhe | Barbara Hendricks | Franz Josef Jung | Helmut Kohl | Gabriele Pauli | Philipp Rösler | Claudia Roth | Ronald Barnabas Schill | Christian Schmidt | Ulla Schmidt | Johanna Wanka

Abgewrackt: Yndrea Asylanti | Michael Glos | Roland Koch | Franz Müntefering | Jürgen Rüttgers | Edmund Stoiber
Abgeworben: Gerhard Schröder | Abgeschoben: Günther Oettinger | Abgehauen: Erich Honecker | Abgewaschen: Joachim Gauck
Abgeschrieben: Glücksritter a.D. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg | Abgetreten: Kurt Beck | Abgerollt: Sigmar Gabriel
Abgezockt: Christian Wulff | Abgewertet: Annette Schavan | Sicherheitshalber abgeschaltet: Stefan Mappus