Mad Max 2

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mad Max 2 – Der Vollstrecker ist ein libyscher Actionfilm aus dem Jahr 2011. Der Film entstand unter der Regie von Barack Obama und setzt die Geschichte des Max Bel Hadsch fort. Mad Max heißt so viel wie "Verrücktester".

Die Handlung setzt 30 Jahre nach den Ereignissen von Mad Max in Afghanistan ein, die Zivilisation ist zusammengebrochen, die Suche nach Energie in Form von Treibstoff ist zum Lebensinhalt geworden. Ein Liter Benzin ist wertvoller als ein Menschenleben. Max Belhadsch fährt mit seinem getunten Isuzu Pickup als Rächer durch Schrottwüsten und Ruinen auf der Suche nach Treibstoff. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Gruppe radikal-rasanter Autofahrer.

[Bearbeiten] Handlung

Auf einer Straße in der libyschen Wüste wird Max von gesetzlosen Banditen in Panzern angegriffen. Er kann den Angriff abwehren und findet das Wrack eines Sattelschleppers. Am nächsten Tag kommt es zu einer Begegnung mit dem Chef eines Autokorsos. Es kommt zum Kampf. Der Verlierer erzählt Max von einem Ort, an dem es Kohlenwasserstoffe im Überfluss gibt: eine Raffinerie, gut versteckt in Bengazi. Max beobachtet aus einem Versteck heraus, wie eine Horde marodierender Banditen die Kaserne säubert, dabei jedoch zurückgeschlagen wird. Die Bande belagert die Basis, die von einem Namenlosen angeführt wird, der sein Gesicht hinter einer Eisenmaske verbirgt. Als einige Restaurantbesucher einen Fluchtweg aus dem Lokal erkunden wollen, werden sie von Gefolgsleuten des Namenlosen erkannt und getötet. Max gelingt es jedoch, einen schwerverletzten Mann zu retten und sich so Zugang zu der Basis zu verschaffen. Unter Mithilfe engagierter Straßenbauarbeiter mit Schweißbrennern kann ein weiterer Angriff des Mobs abgewehrt werden.

[Bearbeiten] Auszeichnungen

Seifenkiste Kühne kiste.jpg

Mad Max mit Nummer 5

Rallye-Renn-LKW.jpg

Die Kisten wurden größer

  • Filmkritik Award 2011 – Bester ausländischer Film
  • Libyen Award 2011 - Bester nationaler Film
  • Platz 1 der Pannenstatistik des ADAC
  • Bestes Auto: Toyota

[Bearbeiten] Dreharbeiten

Ali Hassan al-Jaber Brigade.jpg

Letzte Umbauten am Set vor den Dreharbeiten

Die Produktion stand unter einem denkbar schlechten Stern. Wegen schlechten Wetters (Sandstürme etc.) mussten einige Drehs wiederholt werden. Einige Male verfuhren sich die Toyota-Pickups in der Wüste und mussten später aus dem Treibsand wieder ausgegraben werden. Insgesamt kamen 35 Komparsen ums Leben. Die Produktionsleitung ging schließlich auf Nummer Sicher: Für die Szene mit der Siegesfeier auf dem grünen Platz stellten die Studios von Al-Jazeera ihre Location zur Verfügung.

[Bearbeiten] Tricktechnik

Obwohl die Handlung in einer merkwürdigen apokalyptischen Gegenwart spielt (japanische PKWs wurden in der Wüste schrottreif gefahren, die Waffen sind Pistole, Messer und Stöcke, dazu kamen noch einige Flugzeuge und ein wenig Giftgas), handelt es sich durchaus um eine ansprechend dreckige Seifenoper mit schnellen Schnitten. Als Schutz vor schlechtem Atem tragen die Protagonisten Tücher vor dem Gesicht. Die Ingenieure diskutierten als Special Effect eine Flutwelle vor der japanischen Küste.

[Bearbeiten] Kostüme

Da bei dem Projekt das Budget sehr eng gestrickt war, musste bei der Zusammenstellung der Requisiten ein wenig improvisiert werden. Die Helden tragen zusammengetackerte Militärjacken aus alten Kriegsfilmen mit Sylvester Stallone, dazu nagelneue NATO-Kampfstiefel, kombiniert mit Wickelmützen fanatisierter Moslems, damit es etwas realistischer aussieht.

[Bearbeiten] Fahrzeuge

601px-Duct tape apollo17.jpg

Improvisationen mit Klebeband

First demonstrations calling for toppling the regime in Libya (Bayda, Libya, 2011-02-16).jpg

Ende einer Dienstfahrt

Alle in Mad Max 2 verwendeten Fahrzeuge sind Umbauten von Serienfahrzeugen des libyschen Marktes. Es wurden meist Heckflächen der Pickups verändert, Dächer abgeschnitten und Lafetten montiert. Nach Abschluss der Dreharbeiten wurden die Fahrzeuge meist abgefackelt oder als Skulptur zweckentfremdet.

[Bearbeiten] Drehorte

Mad Max 2 entstand in der libyschen Wüste zwischen Bengazi und Tripolis. Will man die einzelnen Locations aufsuchen, so gibt es vor Ort genügend hungrige Kinder, die für ein kleines Entgelt einen Ausweg zeigen. Apropos Kinder. Für die Folge 3 und 4 werden noch Kindersoldaten gesucht.

[Bearbeiten] Kinostart

Der Film kam am 11.März 2011 in die Kinos. Kinobesucher mögen übrigens auch Terminator 2 + Krieg der Sterne 2 + Weltkrieg II.



Dieser Artikel ist Artikel der Woche 15/2012
Dieser Artikel ist
Dieser Artikel istArtikel des Monats April 2012
Dieser Artikel ist
Spezialprojekte
projects