Liste der kleinsten Gewaltherrscher

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der kleinsten Gewaltherrscher ist eine Aufstellung der Personen, deren mörderisches Treiben nicht nur mit ihrer formalen oder informalen Macht, sondern auch in nicht unerheblicher Weise mit ihrer extrem geringen Körpergröße in Zusammenhang stehen.

Kleine Gewaltherrscher.png

Die Orgelpfeifenreihe der schadbringendsten Winzlinge

[Bearbeiten] Einführung

Diktatoren, Tyrannen, Alleinherrscher und gefährliche Irre haben sich in der Weltgeschichte häufig als besonders schädlich erwiesen, wenn sie über geringe Körpergröße verfügten. Psychologen sind sich seit Langem einig, dass Männer von geringer Körpergröße dazu neigen, besonderen Ehrgeiz im Beeindrucken ihrer größeren Zeitgenossen zu entwickeln. Da ihr eigener Körper als gegeben hingenommen werden muss, dienen Ersatzobjekte und bisweilen bizarre Kompensationshandlungen als Ausgleich. Normalerweise unauffällig oder bestenfalls putzig, kann diese Neigung gefährlich werden, wenn komplexbeladene Vorgartenzwerge durch ungünstige Umstände zu politischer Macht gelangen. Von religiöser Erleuchtung über Plünderung der Staatskasse bis hin zu Angriffskrieg und Massenmord reicht das Spektrum. Folgende Liste gibt einen Überblick über die gefürchtetsten Erdnuckel der jüngeren Zeitgeschichte. Die Hintergrundfarbe der einzelnen Einträge ist überaus wichtig: zwar erschließt sich aus ihr keinerlei inhaltlicher Zusammenhang, sie ist aber ein tolles Edutainment-Stilmittel und frisch aus der Wikipedia übernommen. Erst so kommt der wissenschaftlichen Aussage die notwendige Zuckerkulör zu.

[Bearbeiten] Liste der kleinsten Gewaltherrscher

Größe
(cm)
Namen und Titel Imperium
Herrschaft Zusammenfassung
88
Nicolas Sarkozy
Viertel-Chirac, Président Bling-Bling
Frankreich seit 2007 Klassischer Diktator vom Typ Dachschaden mit Minderwertigkeitskomplex. Gleicht mangelndes Selbstwertgefühl mit teurem Körperbehang, Model-Ehefrauen, Schummelschuhen und anmaßendem Auftreten aus. Leidet unter Tourette-Syndrom und erektiler Dysfunktion. Besonderheit: Kann seinen Model-Ehefrauen ohne Trittleiter nicht einmal die Mö einen Handkuss geben.
115
Mahmud Ahmadinedschad
Magik Anorak, Ungewaschener Führer
Iran seit 2005 Von den Mullahs protegierter und freundlich geduldeter Irrer, der dazu neigt, komplexe Wahngebilde aufzubauen. Da im Iran keine Models erlaubt sind, begnügt er sich mit Hinrichtungsspektakeln, Urananreicherung und Sackrattenrennen auf seinem rasierten Oberschenkel als Zeitvertreib. Größte Befriedigung zieht er aus der öffentlichen Wirkung seiner wirren Reden vor der UNO. Hasst Israel (s. Hitler).
108
Lech Kaczynski
Toter Klon
Polen 2005 -2010 Als Präsident von Polen zeitweise international beachtet, fiel durch extremen Katholizismus, Kartoffeligkeit und Starrsinn auf. Mitsamt seiner Entourage bei Katyn in einem Feuerball verglüht, spricht demnächst vermutlich aus dem Jenseits bei RTL über die genaueren Umstände.
108
Jaroslaw Kaczynski
Lebendiger Klon
Polen 2006 - 2007 Übriggebliebener Bruder von Lech, zeitweise als Ministerpräsident kongenialer Partner der polnischen Doppelmurmelstaatsspitze. Da das Klontandem seinen Herrschaftsanspruch nun endgültig vergessen kann, bereitet sich Jaroslaw auf eine Karriere als Medium vor.
126
Napoléon Bonaparte
Korsischer Käsehoch
Frankreich 1799 - 1814 Tyrann der alten Schule: Revolution, Militär, Staatsstreich, Selbstkrönung – ein Lebensweg wie aus dem macchiavellistischen Bilderbuch. Dann Angriffskrieg, imperiale Selbstüberschätzung, Niederlage, Verbannung. Fehlende Massenmedien um 1800 sind schuld daran, dass wir nicht mehr über seine Psyche wissen, als dass er seine Joséphine am liebsten wochenlang ungewaschen besprang, was aber damals ohnehin allgemein üblich war.
68
Kim Jong-Il
Todeselvis, Herrentorte von Pjöngjang
Nordkorea 1994 - 2011 Leidet von allen Kleinstpotentaten vermutlich am meisten unter seiner Erscheinung. Plateauschuhe, toupierter Schopf, Penisattrappe, Atomraketen: Die ganze Bandbreite wird ausgeschöpft. Frönt privat einem ausschweifenden Lebensstil mit Blutsverwandten als liebsten Geschlechtspartnern. Wer nicht mitmacht, wird umerzogen. Wer alles mitmacht, kann sich Hoffnungen auf die Thronfolge machen.
128
Adolf Hitler
Armleuchtermast, Brauner Zwerg
Grroßdeutsches RReich 1933 – 1945 Höchstgradig gefährlich und viel zu spät aus dem Verkehr gezogen. Neben Allmachtsphantasien, Judenhass, Impotenz und Rechtsextremismus auch mit Veganertum geschlagen und überdies Hundefreund und Frauenfeind. Die Kompensationshandlungen waren enorm und kosteten 100 Millionen Menschen das Leben. Noch heute zu bestaunen: Autobahnen, Reichsparteitagsgelände, Aufmarschplätze, Strandbunker, Todeslager. Umgab sich, um seinen Kleinwuchs zu relativieren, mit noch kleineren (Goebbels, 71 cm inkl. Klumpfuß) oder absurd fetten Missgeburten (Göring) sowie Alkoholikern und Demenzkranken, die nach 1945 von nichts gewusst haben wollten.
85
Gregor Gysi
IM Notar
Die Linke seit 1990 (inkl. SED-PDS) Asexueller Soft-Diktator vom Typ Nervensäge. Kompensationsverhalten äußert sich in fortgesetztem Schwafeln und Petzen. Dies scheint harmlos, hat aber Konkurrenten bereits zu hunderten in die Geschlossene nach Berlin-Buch getrieben, und zwar freiwillig.
102
Oskar Lafontaine
Saargnom, Genosse Rotlicht
Die Linke 2005 - 2010 Fortgeschrittenes Diktatorenexemplar, das auch die härtere Gangart kennt: innerparteiliche Säuberungen, Strafexpeditionen, gemeinsame Puffbesuche, Partnertausch, Prinzipien- und Freundesverrat. Seine Schwäche sind größere Frauen (Chr. Müller, S. Wagenknecht; siehe auch Sarkozy). Besonderheit: Pharaonische Bauwut. Ließ sich von leibeigenen Staatsdienern eine beeindruckend hässliche Privatvilla im Parvenüstil errichten und mit SM-Keller und Champagnerbrunnen ausstatten.
111
Silvio Berlusconi
Cavaliere Vaffanculo
Italien 1994 – 1996, 2001 – 2006, seit 2008 Exzentrischer, sexsüchtiger Despot, dessen fortgeschrittener Cäsarenwahn sein Land in die völlige Bedeutungslosigkeit getrieben hat. Er brüstet sich mit Schönheitsoperationen, Viagrakonsum, Buttplugs aus poliertem Ingwerwurzelholz und Brusthaartoupets aus Nacktmullpelzen. In Fernsehen, Parlament und Vorstandsetagen herrscht Bikinipflicht, der offizielle römische Gruß lautet «Ave Penetrator».
91
Bernie Ecclestone
Der Hobbit
Formel 1 seit den 70ern Unumschränkter Herrscher über den weltweiten Rennzirkus und damit Hauptschuldiger an ungezählten Scheidungen, Umweltzerstörung und Unfallopfern. Um sein Ego aufzupäppeln, umgibt er sich nicht nur mit Boxenludern und Model-Ehefrauen (s. Sarkozy), sondern versucht direkte politische Einflussnahme und wettert gegen Juden (s. Ahmedinedschad). Ließ sich die Hirnteile operativ entfernen, die das soziale Bewusstsein und das Moralempfinden steuern, kaschiert die OP-Narbe mit Wischmop und Sonnenbrille.
98
Hartmut Mehdorn
Osama Bahn Laden
Deutsche Bahn 1999 - 2009 Verkörperte das Böse in den Zeiten des Wirtschaftsterrors. Sein Sexualleben ist unverdächtig, seine ausgeprägt sadistische Ader ließ er statt dessen an Bediensteten und Kunden seines Staatsbetriebes Bahn aus, die er durch Preistreiberei, Infrastrukturchaos und finstere Pläne von einem Börsengang in die Verzweiflung trieb. Gedeckt von der politischen Elite unter Diktator Schröder (s. dort) und damit Ahmedinedschad (s. dort) nicht unähnlich. Pikant: Sein Nachfolger Rüdiger Grube muss noch heute jedes Quartal im Häschenkostüm bei ihm antreten und die Finanzzahlen referieren.
119
Robert Mugabe
Buschhitler
Simbabwe seit 1980 Bösartiger, blutrünstiger Diktator, der nicht nur mit drei Köpfe größeren Schönheiten umkreist ist (s. Ecclestone, Berlusconi, Sarkozy), sondern auch stolz auf sein Hitler-Bärtchen ist (s. dort). Lässt sein Volk entweder verhungern (s. Kim Jong-Il) oder hetzt es gegeneinander auf. Kein Pressevertreter hat jemals belegen können, ob sich Mugabe wirklich jeden Morgen fünf ungepuhlte Kaktusfeigen rektal einführt, wie es aus seinem Umfeld kolportiert wird.
56
Tom Cruise
Stechmücke
Hollywood seit 1986 Lebt seine analfixierten Dominanzgelüste vor allem privat und religiös aus. Als selbst ernannter Prophet der so genannten Scientology-Kirche zwingt er in der Regel schöne, dreimal größere Frauen in die Ketten selbiger Sekte oder per Ehevertrag in seine private Hölle. Marotte: Lässt Frau und Kind Anträge mit drei Durchschlägen ausfüllen, wenn sie aufs Klo wollen, untersucht Katie Prices Stuhl regelmäßig auf verdächtige Substanzen. Stattet nahestehende Personen mit Peilsendern (plus integriertem Nacktscanner und Webcam) aus.
144
Gerhard Schröder
Genosse der Bosse
Deutschland 1998 – 2005 Gewöhnte die Deutschen an Alternativlosigkeit und Basta-Stil, außerdem Sozialabbau, präventive Angriffskriege und intime Beziehungen zu Russland. Im privaten Umgang jovial und nonchalant, wechselte die Frauen eher nebenbei und legt auch auf deren Äußeres wenig Wert. Wichtiger ist ihm die eiskalte Kapitalistenpose (siehe Mehdorn, Berlusconi).
unter 1
Peter Maffay
Tabalugas Rache
Kinderzimmer seit 1983 Sehr schadhafter, weil auf Kinder ausgerichteter Tyrann, der gezielt Kitsch und Gejaule einsetzt, um die Seelen unseres Nachwuchses zu kapern. Da Maffay so klein ist, dass er mit bloßem Auge nicht erkannt werden kann, erweist er sich als extrem schwer zu bekämpfen.
5 im erigierten Zustand
Kai Diekmanns Penis Füllfederhalter
Liebes-Schuft
Bild seit 2001 Der Füllfederhalter von Kai Dieckmann ist zweifellos ein hartnäckiger, aufwiegelnder und das arbeitende Volk regelmâßig demütigender Triebtäter, der sich nicht zu schade war, seine unterentwickelte Größe per Operation mit Leichenteilen zu strecken, die an den Bild-Reportageorten noch übrig waren. Diekmanns "kleiner Kai", wie der Füllfederhalter auch genannt wird, lebt seine Minderwertigkeitskomplexe dadurch aus, dass er einen sperma- und geifertriefenden Leitartikel nach dem anderen aus den Tintenlenden presst und an ein Millionenpublikum verbreitet.

[Bearbeiten] Literatur

Peter Scholl-Latour: Im Bett mit den Mächtigen: Meine besten Reportagen aus den so genannten Schurkenstaaten. Ego Verlag, ISBN 3-1855-4376-3
Guido Knopp: Hitlers Gespielen. ZDF-Historiorama, Band XXVIII, ISBN 5-3614-7006-8
Günter Wallraff: Der Auszieher. Der Mann, der bei Berlusconi Wetterfee war. Schniepelteuer und Wisch, ISBN 9-7612-1243-8
Carla Bruni: Hirn, Herz und Vorschlaghammer: Gehauchte Liebeserklärungen an meinen Mann. Profiläen, ISBN 3-3155-7552-6
Leni Riefenstahl: Der Führer privat. Gerhard Frey Verlag, ISBN 0-2609-7867-6
Peter Maffay: Isch läibaa das Läibaahn. Pop-Verlag Siebenbürgen, ISBN 9-5462-2023-5
André Brie, Lothar Bisky: Die zwei Superarschlöcher und wie sie unser Vermächtnis ruinierten. Senioren Verlag Guben, ISBN 3-9024-4120-8
Edeltraut Mugabe-Richter: Tolle Rezepte mit Kaktusfeigen. Könemann-Umtata, ISBN 5-8047-4933-0
Spezialprojekte
projects