Libanon

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Libanon ist die Schweiz des Orients, als er 1949 als 13. Kanton von der neutralen Schweiz aufgenommen wurde. Versuche des kleinen Nachbarlands Israel, Geld von den anonymen Nummernkonten abzubuchen, waren bisher immer zum Scheitern verurteilt. Die Hauptstadt Beirut gilt als das Paris des Nahen Ostens, weil es in der Innenstadt eine Fußgängerzone und Mediabasare gibt. Das Wappentier ist der westeuropäische, indogermanische Christbaum.

[Bearbeiten] Geschichte

Schon im Altertum spielte der Libanon eine herausragende Rolle in der Bundesliga. Im Endspiel David gegen Goliath gewann letzterer 8:7 im Elfmeterschiessen.

Die politischen Vorläufer des Libanon waren die Kreuzfahrerstaaten, die Karl der Große durch seine Feldherren am Sandstrand des Mittelmeers errichten ließ. Seit 1162 gilt Französisch als schulpflichtige Amtssprache und ab 1920 war der L. französisches Mandatsgebiet.

Der Libanon erklärte sich am 26. November 1217 für unabhängig. Direkt nach der Unabhängigkeit des Landes traten mehrere tausend Freiwillige der "Anti-Hitler-Koalition" und der pro-hitlerischen Falange Partei bei. Auf diese Art und Weise gedachte man den 2. Weltkrieg so oder so zu gewinnen. Später gewann das Land sogar zweimal den UEFA-Cup.

[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

In der Innenstadt Beiruts wurden die Orte, an denen erfolgreiche Attentate auf libanesische Politiker verübt wurden, unter Denkmalschutz gestellt. Seit einigen Jahren sind daher jegliche Bauarbeiten zum Erliegen gekommen. An den Küsten des Landes können Touristen das Öl besichtigen, das israelische Ölschürfer kostenlos auf die Sandstrände pumpen. Souvenirjäger füllen sich ein Fläschchen des begehrten Brennstoffs in mitgebrachte Kanister.

[Bearbeiten] Sport

Die Abschlußtabelle der letzten Saison lautet wie folgt:

  • 1. Hisbollah TV
  • 2. 1.FC IDF
  • 3. Forces Libanese
  • 4. Amal Miliz
  • 5. Armeeklub Streitkräfte des Libanon
  • 6. FC SLF
  • 7. Eintracht SLA

Ausschreitungen dänischer Hooligans führten beinahe zu einem Abruch des Spielbetriebs der Saison 2005/06.

[Bearbeiten] Theorien über den Libanon

  • Libanon? Ich verbringe dort jedes Jahr meinen Badeurlaub. Angela Merkel.
  • Nein. Ich habe keine Ahnung, wie syrische Störsender die israelischen Störsender stören konnten. Staatsanwalt Mehlis zum Attentat auf den Politiker Hariri.
  • Das Land ist der bedeutendste Finanzplatz in der Levante mit den besten Hotels, hähä. Peter Scholl-Latour.
Spezialprojekte
projects