Leipzig

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Leipzig Kommt!

~ Bis 2002: Motto der Stadt während des Umzugs von Ost- nach Mitteldeutschland

Leipziger Freiheit

~ Motto seit 2002, nachdem über 90% der Bevölkerung die Stadt verlassen befreit haben

Leipzig ist eine Stadt im mittleren Mitteldeutschland. Sie wurde 1165 von einer progressiven außerirdischen Kraft gegründet, die heute gemeinhin als das Leipziger Messemännchen bekannt ist. War die Siedlung "Lippppzzschgk" vorher eher eine verschlafene römische Wegkreuzung, an der slawische Wegelagerer den ein- oder anderen Händler abzogen, leidet die Stadt seither unter Größenwahn und Metropolsucht.

Die Bevölkerung leidet jedoch eher unter Schwindsucht und versucht, mit allen Mitteln aus der Stadt zu fliehen. Dem wird doch ab spätestens 2011 2012 2013 ein Riegel vorgeschoben sein, wenn der Leipziger Citytunnel die Deutsche Bahn unter dem Stadtzentrum herleitet und somit einen Zustieg zu den Fernzügen (und damit die Flucht aus der Stadt) unterbindet. Bis dahin wird der Fernverkehr allerdings ohnehin schon durch Halle geleitet, damit sich möglichst wenig Bundesbürger oder Fernreisende hierher verirren. Ergänzend dazu wurde auch Hilfe von außen (Originalton: Schdreber brauchmer hier nisch) unterbunden, indem die Gleise der Zentralhaltestelle vor dem Bahnhof alternierend verlaufen. Personen, die sich dem logischen Denken verschrieben haben, vor allem sogenannte Wessis bzw. Wossis, werden somit unbarmherzig ausgemendelt.

Unter der verbliebenen Einwohnerschaft gedeihen dadurch die seltsamsten Ideen, die nun komplett jeglicher Logik entbehren und denen keiner mehr Einhalt gebieten kann. So wurden vor kurzem an der Leipziger Universität sämtliche Professoren abgeschafft.[1] Jetzt gibt es dort nur noch Professorinnen, die eifrig daran arbeiten, ihre Wahnvorstellungen aus dem Lachber Fachbereich Gender-Studies von hier aus erst in der ganzen Stadt, dann weiter über Potsdam,[2] von Ost nach West über die gesamte Republik und überhaupt die ganze Welt zu verbreiten.
In Zukunft wird es in Leipzig kein Allerlei mehr geben, sondern nur noch Allerwerteste. Bei Sportveranstaltungen treffen Frauschaften aufeinander (beispielsweise Kaiserinslautern gegen Frauheim), die um eine Pokalin kämpfen. Bei Razzien werden Dealerinnen, Freierinnen und Zuhälterinnen nicht mehr vor den Bullen gewarnt, sondern es wird der Ruf "die Kühe kommen" erschallen.
Positiver Nebeneffekt: die meisten der beleidigenden, männlich konnotierten Schimpfwörter wie Arsch, Geizkragen, Mistkerl, Schweinehund und Wichser werden keinemr mehr über die Lippen kommen. Stattdessen weicht man frau im Bedarfsfall auf Armleuchte, Heulsuse, Sau, Warmduscherin und Ziege aus.

[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

Da Leipzig immer schon sehr monumental eingestellt war, ist sie eigentlich eine recht hübsche Stadt.
Als größte Attraktionen könnte das Leipziger Neu Tiefen-Seenland genannt werden, womit sich der ehemalige Leipziger Oberbürgermeister Tiefensee verewigte. Um diese Seen zu ermöglichen ließ er Erde auf einer Fläche von 50km² ausheben und in den umliegenden Verbrennungsöfen Kraftwerken entsorgen.


Dieses Projekt sorgte außerdem für einen neuen Komplettanstrich aller leipziger Häuser, nämlich im extrem attraktiven Braunkohleschwarz.

Von weither im Lande kann man den Leipziger Eckzahn sehen. Der 160 Meter hohe Turm wurde - in Anlehnung an den in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts famosen Stalinismus - ausschließlich aus den Eckzähnen der Leipziger Toten und Zahnarztpatienten errichtet. In den kariösen Löchern des Gebäudes wurden kurzerhand Seminarräume der Universität Leipzig eingerichtet. Heute befindet sich ein Studio und der Sender des MDR in dem höchsten Gebäude Leipzigs, da sich der Amalgamgehalt in den Zähnen sehr gut als Antenne erwiesen hat.

Der Blick über Leipzig. In der Bildmitte zu erkennen, der Eckzahn


[Bearbeiten] Berühmte Leipziger Personinnen

[Bearbeiten] Quellen

  1. www.sueddeutsche.de 4. Juni 2013
  2. www.maz-online.de 4. Juli 2013



Besuchen Sie Deutschland

Regionen und Gebiete: Bergisches Land | Blühende Landschaften | Franken | Mitteldeutschland | Nordfriesland | Ostfriesland | Ostwestfalen | Teutoburger Wald | Westerwald

Bundesländer: Baden-Württemberg | Bayern | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mallorca | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein

Städte: Altenstadt | Aschersleben | Baden-Baden | Braunschweig | Chemnitz | Crimmitschau | Dresden | Dortmund | Görlitz | Halle (Saale) | Kassel | Kiel | Köln | Magdeburg | Münster | Potzblitzhagen | Regensburg | Remscheid | Schwerin | Stuttgart | Worms

Tourismus und Gastronomie: Großes gelbes Stahlteil | Der Kotwall zu Uelzen | Gasthof Zum Hirschen | Toilettenhäuschen Eisenlohrstraße | Siegessäule

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects