Lappland

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lappland ist eine europäische Region irgendwo nördlich von Schweden, Norwegen, Finnland oder Russland. Nach dem international renommierten Wissenschaftler Erich von Däniken ist die geologische Entstehung auf das gezielte Abwerfen mehrerer Eisbomben aus dem extraterrestrischen Raum um 500 vor Christi zurückzuführen. Wie voneinander abhängige archäologische Forschungen ergaben, verursachten die Eisbombenabwürfe meterhohe Flutwellen, die allmählich das ursprünglich existierende Nordpol-Loch schlossen.


[Bearbeiten] Geschichte und Staatswesen

Jahrhundertlang war Lappland aufgrund der klimatischen Bedingungen und der enormen Eisbombentrichter unbesiedelt. Um 450 vor Christi wanderten allmählich die ersten Landsäugetiere in Lappland ein, so dass für spätere Zivilisationen eine Ernährungsgrundlage geschaffen war. Nach 400 vor Christi - so bezeugen Höhlenmalereien –wanderte das Volk der Lappen unter Führung Rudolphs des Läppischen in Lappland ein und breitete sich auf kriegerischem Weg nach Süden aus. Die entscheidende Schlacht bei Rovaniemi konnten die Lappen für sich entscheiden, nachdem tausende Fußlappen (die Nutzung der Rentiere als Reittier war noch unbekannt) sich am Kriegsschauplatz zusammen läpperten. Die verschiedenen Stämme der Lappen begannen sich an der Kampflinie zu überlappen, so dass keiner der Feinde mehr „durch die Lappen gehen „konnte. Ursache dieser Schlacht war das Asyl-Begehren des heiligen Claus.

Jährlich wird die große Thing-ähnliche Zusammenkunft abgehalten, die Lappalie. Sie ist das höchste Entscheidungsinstrument der Lappen. Der oberste Staatsanwalt beruft halbjährlich den Lappsus ein.


[Bearbeiten] Nationalhymne

"Rudolph, the red nosed reindeer" zu Ehren Rudolphs des Läppischen.


[Bearbeiten] Flagge Lapplands

Das Weiß steht für die Eislandschaft Lapplands, gesäumt vom blauen Rand des Nordmeeres. Die läppische Flagge wird prinzipiell nur an einer Ecke angehangen.


[Bearbeiten] Volksstämme, Sprache und Kultur

Die Lappen unterteilen sich in verschiedene Stämme:

  • Woll-Lappen (im Süden Lapplands, Haupterwerb Schafzucht)
  • Wisch-Lappen (Clan-Fürst Meister Proper)
  • Wasch-Lappen (Badische Exil-Lappen)
  • Staub-Lappen (Nomaden)
  • Topf-Lappen (die Züchter der Blumentopferde,gelten inzwischen als ausgestorben oder vermisst)
  • Putz-Lappen (ausgewandert)
  • Fuß-Lappen (Nomaden, haben aber im Gegensatz zu den Staub-Lappen keine Wagen)

Die Lappen sprechen alle einen gemeinsamen Dialekt, das Papper-Lapp-Papp. Die männlichen Lappen heißen ausnahmslos Rudolph oder Claus, die weiblichen Läppinnen Jule oder Pippi. Da die Lappen häufig dicht zusammengedrängt leben, hat sich das Sprichwort "Es läppert sich zusammen" etabliert.

Nationalgericht ist das Lapps-Kaus, welches in leicht abgewandelter Form und Namen (Labskaus) seinen Einzug in die norddeutsche Küche gefunden hat.

Die Lappen gelten als ein sehr sportliches Volk. Virtuos sind sie in den Disziplinen:

zur Sportlichkeit der Lappen siehe auch: [1]

[Bearbeiten] Verkehr und Nachbarleben in Lappland

In Lappland wohnen zwei Sorten Menschen. Während die reichen Lappen mit Rentiergespann fahren, gehen die armen Lappen zu Fuss. Daher der Name Fusslappen. Die Lappen wohnen sehr dicht zusammen, sogar dichter als 1 Einwohner/10km². Daher das Sprichwort: Es läppert sich zusammen. Manchmal kann ein Lappe aber den Nachbar auch schiessen, wenn er ihn in der Nacht in seinem Rentiergehege findet.

[Bearbeiten] Die Vierwindmütze

Die Lappen tragen die Vierwindmünze immer, auch beim schwimmen. Der Name der Mütze kommt davon, dass der Wind in Lappland aus allen vier Windrichtungen gleichzeitig weht. Die Aufgabe der vier Ecken in der Mütze ist die Luftströmungen gegeneinander so zu führen, dass beim Kopf ein Windstill entsteht.

[Bearbeiten] Industrie

  • Lapp-top

In Lappland wurde der Lapp-top erfunden und seitdem auch in großen Mengen produziert. Das besondere Merkmal des Lapp-tops ist, daß er in kaltem Salzwasser schwimmen kann.

Lappland ist Hauptproduzent von Schnee, noch vor Kolumbien.

Die Lappen haben speziell abgerichtete Vögel, die Lappentaucher[2], die den Fisch in großen Mengen aus dem Meer holen.

  • in Lappland befindet sich die europäische Zentralstelle für die Vergabe der Führerscheine, die deswegen kurz der Lappen genannt werden.

[Bearbeiten] Lappen im Ausland

Die Gruppe der Putzlappen ist aus Lappland ausgewandert und muß teilweise erniedrigende und entwürdigende sexistische Frondienste verrichten. Beweis ist folgendes obszöne (Lappen über den Tisch ziehen...Punkt 8; aber lesen Sie selbst!) und nicht jugendfreie Dokument: [3] Achtung: nicht unter 18 Jahren!


Staaten in Europa
Großmächte: Andorra | Bayern | DDR | Estland | Finnland | Irland | Island | Lettland | Litauen | Luxemburg | Monaco | Schweiz | Ungarn
Rechtsextreme panslawistische Staaten: Bulgarien | Kroatien | Polen | Russland | Serbien | Slowakei | Slowenien | Sudetenland | Tschechien | Ukraine | Weißrussland
Geheime Untergrundstaaten: BRD | Holland | Isle of Man | Isle of Woman | Neukölln | Norwegen | Ostdeutschland | Schweden | Sowjetunion | UdSSR | Uranien
Schurkenstaaten: Albanien | Deutschland | Frankreich | Fürstentum Liechtenstein | Gibraltar | Griechenland | Israel | Luxemburg | Portunesien | Rumänien | Vatikan
Existenz nicht bestätigt: Belgien | Bosnien und Herzegowina | Europäische Union | Kekkoslowakei | Kosovo | Österreich | Ehemaliges Jugoslawien | Schottland
Irrelevante Staaten: England | Italien | Lappland | Malta | Niederlande | Nordirland | San Marino
Sonstige: Antideutschland | Atlantis | Dänemark | Deutsche Demokratische Diktatur | Mazedonien | Moldawien | Molwanien | Montenegro | Portugal | Spanien
Nicht in Europa, aber in der Liste: Kasachstan | Türkei

Spezialprojekte
projects