Lübeck

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lübeck ist eine Stadt, die derzeit zu keinem Staat gehört. In ihr leben so zwischen 100 bis 500000 Menschen. So genau weiß das niemand.(Schläfrig-Holzbein liegt ganz in der Nähe)

[Bearbeiten] Geschichte bis 2001

Lübeck wurde schon in der Aluminiumzeit von Zillerthalern besiedelt. Überreste fand man im Juli 1995 auf dem Kräuterhexenmarkt. Eine richtige Stadtgründung erfolgte 1222 als Heinrich der Spitzbeutler, Herzog von Niedersachsen und Helgoland, eine Wette verlor und seinem Wettgegner Johannes Lüb eine Stadt bauen musste.

Den Reichtum verdankte die Stadt ihrem reichen Biervorkommen unter dem historischen Siedlungskern. So blieb Lübeck bis 1533 unabhängig und wurde dann zwischen Mecklenburg und Holstein aufgeteilt. Die jährlich stattfindende Bierschlacht stammt aus dieser Zeit. 1706 geriet Lübeck dann vollkommen unter mecklenburgischen Einfluss. Die Umstände hierbei sind noch ungeklärt.

[Bearbeiten] Geschichte seit 2005

Am 1. März 2005 trafen im Hafen von Lübeck fünfzig Schiffe mit bewaffneten finnischen Saunaverweigerern ein. Da Mecklenburg-Vorpommern erst ab Mitte März geöffnet ist, hatten sie leichtes Spiel und konnten die ganze Stadt besetzen. Am 17. März wurde Lübeck zur finnischen Kolonie ausgerufen und man begann einen riesigen See rund um Lübeck anzulegen, in dem sich tausende Mücken tummelten. Mitte Juni besetze wiederum eine kleine aber schlagfertige Truppe von Rentnern aus Mecklenburg-Vorpommern die Stadt, wobei diese bis zum Ende der Urlaubssaison wieder zurückgedrängt werden konnten. Pünktlich zur Saison 2006 erhob auch Schleswig-Holstein Anspruch an Lübeck. Es beruft sich dabei auf die vor allem im holsteinischen Raum verbreitete Koggenlegende, die besagt Lübeck sei den Holsteinern vor dreihundert Jahren für "n Appel und n Ei" abgekauft worden. Derzeit belagert eine Horde von holsteinischen Bauern und schleswigschen Fischern die Stadt, in der die finnischen Hundertschaften und die völlig verwirrte, ursprünglich aber mecklenburgsiche Bevölkerung ausharren. Ein Ende des Konflikts zeichnet sich derzeit nicht ab.

[Bearbeiten] Sehenswertes

Das Wahrzeichen Lübecks ist das Beckstor, das bis 2001 noch Holstentor hieß. Da aber Holsten die Namensrechte an Becks verkaufte, wurde das Tor kurzerhand umbenannt. Es ist in seiner Architektur einzigartig denn es besteht aus zwei 20 Meter hohen Bierflaschen, die mit einem Mittelbau verbunden sind, der nur aus Kronkorken und Bierdeckeln besteht.

Desweiteren gibt es eine Süßwarenfabrik, die mit dem Beckstor als Logo eine essbare Masse produziert, die aus Zucker und Teilen des Pharynx ( deutsch: Rachen, menschl. Organ ) hergestellt wird. Kleckermanns Touristen, die es hier im Sommer wie Sand am Berg gibt, kaufen von dieser Masse immer Unmengen als Mitbringsel.

[Bearbeiten] Bildungseinrichtungen

Die Nachwuchsintelligenz Lübecks erhält ihre höhere Bildung vor allem in der Kneipe "Scharlachberg und Doppelkorn" in der Lübecker Altstadt. Das Nationalmotto Schläfrig-Holzbeins, "Whiskey süß und Whiskey sauer - Hauptsache wir werden blauer ! " hat dort seinen Ursprung. Junge LübeckerInnen, die nicht ganz so helle sind, daß es für die Kneipe "Scharlachberg und Doppelkorn" reicht, können auch versuchen, an der Universität Lübeck oder an der Fachhochschule Lübeck zu einem Bildungsabschluß zu kommen. Damit die Jugend Lübecks nicht zu verklemmten Strebern degeneriert, gibt das Landgericht Lübeck von Zeit zu Zeit einstweilige Verfügungen heraus, mit denen das ganze Internet abgeschaltet wird. Wer in so einer Zeit trotzdem beim heimlichen Internetsurfen erwischt wird, dem wird die Staatsbürgerschaft Schläfrig-Holzbeins entzogen. Höchststrafe ist die Verbannung nach Bayern.

[Bearbeiten] Berühmte und berüchtigte Söhne und Töchter der Stadt Lübeck

  • Die Kaufmannsfamilie Putenbock, deren zwielichtiges Geschäftsgebaren in dem berühmten Bestseller " Die Putenbocks" ( Verlag Rasch und Röhring, Berlin, 1911, erhältlich bei Amazon) vor der Öffentlichkeit ausgebreitet wurde



Besuchen Sie Deutschland

Regionen und Gebiete: Bergisches Land | Blühende Landschaften | Franken | Mitteldeutschland | Nordfriesland | Ostfriesland | Ostwestfalen | Teutoburger Wald | Westerwald

Bundesländer: Baden-Württemberg | Bayern | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mallorca | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein

Städte: Altenstadt | Aschersleben | Baden-Baden | Braunschweig | Chemnitz | Crimmitschau | Dresden | Dortmund | Görlitz | Halle (Saale) | Kassel | Kiel | Köln | Magdeburg | Münster | Potzblitzhagen | Regensburg | Remscheid | Schwerin | Stuttgart | Worms

Tourismus und Gastronomie: Großes gelbes Stahlteil | Der Kotwall zu Uelzen | Gasthof Zum Hirschen | Toilettenhäuschen Eisenlohrstraße | Siegessäule

Spezialprojekte
projects