Kuhglogge

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kuhglogge auch "Kuhglocke", ist eines der ältesten, in letzter Zeit wieder aufgenommenen Schlaginstrumente der Menschheitsgeschichte. Zudem stellt es eines der wichtigsten Instrumente in der Technoszene dar.

[Bearbeiten] Herkunft

Archäolgen fanden die älteste Kuhglogge in der Nähe von Bielefeld, welche höchstwahrscheinlich aus der Steinzeit stammt. Aufgrund der relativ schlechten Verarbeitung aus geflochtenen Büffelkotletten, da Eisen zu der Zeit noch unentdeckt war, deuten alle Zeichen darauf hin, dass dieses Instrument von primitiver Menschenhand hergestellt wurde und keine Gabe mystischer Götter war. Wegen der Konsistenz konnten noch keine richtigen Tonarten erzeugt werden. Dies änderte sich jedoch, als die Kuhglocke nur noch aus Eisen verarbeitet wurde.

[Bearbeiten] Verwendung

Steinzeitmenschen benutzten dieses Instrument in erster Linie, um mit Gleichgesinnten eine eigene Musikrichtung, dem späteren Techno, zu etablieren. Hierzu saß man im Kreise, zumeist vor dem Lagerfeuer, wobei jeder individuell seinen Klang erzeugte und somit eine richtige Melodie entstand. Allerdings bemerkten die Männer nach einer gewissen Zeit, dass man durch einen lauteren Klang sich in seiner Männlicheit gestärkt fühlte und somit wuchs das Verlangen der Männer, sich durch die Kuhglogge die Position des Alphamännchens zu reservieren (siehe Muckitanz). Dadurch wurde die Stimmung untereinander aggresiver und zudem kam noch hinzu, dass man sich auch vor dem anderen Geschlecht zur Schau stellen wollte. Damals lautete der Grundsatz: "Je größer und lauter die Kuhglogge, desto potenter der Höhlenmann!" Weiterhin wurde aber die Kuhglogge noch zu ihrem eigentlichen Zweck verwendet, meistens, wenn sich die Höhlenmänner beruhigt hatten und einfach wieder zusammensaßen, einen Brontosaurus verspeisten und der euphorisierenden Musik lauschten. Heute wird die Kuhglogge auch als Musikinstrument verwendet. Um sie zu spielen, schüttelt man sie, sodass sie einen Glockenton erzeugt. Kuhglogge heißt auf englisch "Cowbell". Jedoch gibt es ein Instrument, das so heißt und deshalb NICHT!!! mit der Kuhglogge verwechselt werden sollte, obwohl die beiden Instrumente sich sehr ähnlich sehen. Die Cowbell hat im Gegensatz zur Kuhglogge keinen Klöppel, der die Glocke anschlägt, wenn man sie schüttelt und eine der Kuhglogge ähnliche Form. Da die Cowbell keinen Klöppel hat, muss sie mit einem Schlagstock angeschlagen werden. Wenn man das tut, erzeugt die Cowbell einen der Kuhglogge ähnlichen Klang. Die Cowbell darf jedoch trotzdem nicht als Kuhglogge bezeichnet werden. Weitere Instrumente, die mit Kuhgloggen zu tun haben, sind die Kuhschelle, die etwas größer ist als die Kuhglogge, die Trychel, die aussieht wie eine Glocke, jedoch läuft sie unten zu, während die normale Glocke oben zuläuft, das Kleingolfball-Kuhglockenxylophon, das eine Tastaur hat, wenn man hier eine Taste drückt, erzeugt eine Kuhglogge den Ton der Taste und das normale Golfball-Kuhglockenxylophon, das genauso wie die kleine Version funktioniert, jedoch größer ist.


[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects