Kinderteller

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacher.jpg Achtung - Wortwitz!

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinen Wortwitz.
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für Totlacher, Wegbrüller und sonstige Folgeschäden!

Kinderteller (Hochdeutsch, bestehend aus Kind und Teller) bezeichnet eine in deutschen Restaurants weit verbreitete Speise.

Kinderteller bestehen meistens aus Babys, die vorher mit Babyöl eingeschmiert wurden und dann entweder gebraten oder gekocht wurden.

[Bearbeiten] Geschichte

Schon seit Beginn der Menschheit zählt das Baby als schmackhafte und leicht zu beschaffene Nahrungsquelle. Früher wurden jedoch die meisten Babys über offenem Feuer geröstet und dann fein gewürzt, da es damals noch kein Babyöl gab. Nachdem Babys auch zu Babyöl gepresst werden konnten, wurden vorallem die essbaren Babys besonders schmackhaft. Sie wurden gekocht oder auf der Pfanne gebraten, wahlweise mit Pfeffersauce oder kostbaren Gewürzen wie Pfeffer oder Salz.

Heute ist die deutsche Traditionsmarke Hipp für den größten Teil des Markts verantwortlich. So gibt es seit 300 Jahren auch Babys aus der Dose, welche selbst 2 Jahre haltbar sind oder Babysauce, welche besonders in China sehr großen Andrang findet.

Mitte des letzten Jahrhunderts begann man dann auch damit, größere Babys zu Kinderschnitzeln und Kinderschokolade zu verarbeiten.

[Bearbeiten] Rezepte

Der Feinschmecker und Gründer Deutschlands, Draffi Deutscher, ist vorallem für seine Vorliebe für gekochte Babys bekannt.


Gekochtes Baby für 4 Personen nach Ungarischer Art

Schwitzen Sie 500 g rote Paprika, Kartoffeln und Hollandtomaten zu gleichen Teil in Babyöl in einem großen Topf scharf an. Wenn das Gemüse etwas Farbe genommen hat, legen Sie behutsam das mit original Penaten Babyöl eingeriebene Baby (ca. 8-9 Pfund) in den Kochtopf, um es von allen Seiten leicht anzubraten, damit sich die Poren schließen. Löschen Sie dann mit etwa 30l Wasser ab. Danach würzen Sie das Wasser mit etwas Salz und lassen es 45 Minuten lang köcheln. Nehmen Sie das gekochte Baby hinaus, schütten es ab und lösen es aus. Seihen sie die Brühe durch und montieren Sie mit kalter Butter. Servieren Sie mit einem guten, französischen Pinot Noir.

[Bearbeiten] Weltmeisterschaft

Eine Weltmeisterschaft im Babyessen gab es noch nicht.

Spezialprojekte
projects