Karlsberg Ursuppe

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlsberg Ursuppe (auch: Karlsberg Urpils) ist ein von vielen Saarländern als Bier bezeichneter, in Flaschen abgefüllter Auszug aus der hochwasserführenden Saar.


[Bearbeiten] Herstellung

Karlsberg Ursuppe ist eine saisonal hergestellte, für normale Menschen ungenießbare Plörre die aus der hochwasserführenden Saar gewonnen wird. Die Tatsache dass die Saar zum Zeitpunkt der Gewinnung Hochwasser führen muss, ist von entscheidender Bedeutung für Geschmack und Süffigkeit der Ursuppe.

Die aus der Saar gewonnene Ursuppe wird in großen Tanks gelagert um auch in Niedrigwasserzeiten nach Bedarf abgefüllt werden zu können. Jahr für Jahr werden so ca. 17 Flaschen Karlsberg Ursuppe hergestellt die in alle Welt und sogar bis Mainz exportiert werden. Mit seinen zwei Beschäftigten Karl Sberg und seinem Bruder Friedrich Sberg ist die Brauerei mit Abstand der wichtigste Arbeitgeber im gesamten Saarland.

Durch die saisonale Herstellung der Ursuppe unterscheidet man auch verschiedene Jahrgänge und in diesen wiederrum verschiedene Großschadensereignisse.

[Bearbeiten] Geschmack

Durch die hochwasserführende Saar werden auf der französischen Seite der Grenze diverse saarnahe Klärwerke überschwemmt. Die dadurch in der Saar gelösten Schwebeteilchen verleihen der Ursuppe ihre typische Färbung und Würze im Geschmack.

Gelegentlich, wenn das Hochwasser besonders hoch ausfällt, steuert die überschwemmte Saarautobahn durch Öl- und Gummireste eine besondere Note zum Geschmack der Ursuppe bei.


[Bearbeiten] Wirkung

Die besondere, betäubende Wirkung von Karlsberg Ursuppe entsteht durch die Überschwemmung ufernaher Polder und Wiesenflächen wie dem Saarbrücker Staden. Die darauf enthaltene, im Verhältnis zur Rasenfläche überproportionale Menge Hundekot und die darin enthaltenen Dopingmittel mit denen Hundebesitzer Ihre Hunde zu höheren Förderleistung von alternativen Zahlungsmitteln motivieren möchten, führt dazu, dass selbst in homöopatischen Dosen eine stark haluzinogene Wirkung auf das Gehirn des Menschen festzustellen ist. Der Saarländer ist davon nicht betroffen da sich in seinem Kopf nur eine kalte Lyoner-Ringwurst befindet.

[Bearbeiten] Umweltbewusstsein

Karlsberg Ursuppe kommt völlig ohne künstlichen Zusatz von Alkohol aus, da der Klärschlamm in den überschwemmten französischen Kläranlagen zu 50-60% aus durch Franzosen ausgeschiedenem Rotwein besteht. Der darin enthaltene Restalkohol von sage und schreibe 87% vermischt sich mit dem Saarwasser.

Da diese Plörre in den Tanks noch einen Alkoholgehalt von 11% besitzt muss sie vor der Abfüllung erst auf die Trinkstärke des gemeinen Saarländers herabgesetzt werden. Diese beträgt ca. 0,4%.

[Bearbeiten] Völkerrecht

Die Karlsberg Ursuppe ist durch die Genfer Konvention als massenvernichtstaugliche kombinierte B- und C-Waffe eingestuft worden. Das Saarland unter dem Prinz Peter MDCCIV erkennt diese Konvention nicht an.

Spezialprojekte
projects