Kantonsschule Limmattal

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
800px-Zuerich Kantonsschule frontal.jpg

Kantonsschule in Zürich

Die Kantonsschule Limmattal ist eine beispielhafte, moderne Nervenheilanstalt in der Region Zürich (Schweiz). Ihr Ziel ist es vor allem, gescheiterte Universitäts- und ETH-Abgänger zu kurieren.

Die Betreuung erfolgt durch ungefähr 700 junge Menschen, die sich täglich mehrere Stunden den z.T. psychisch stark Verstörten widmen.

Als Belohnung für ihre soziale Hilfe bekommen diese sog. Schüler nach sechs bzw vier Jahren das eidgenössisch anerkannte Maturitätszeugnis.

Das therapeutische Konzept wird auch in anderen Kantonsschulen mit unterschiedlichem Erfolg realisiert.

[Bearbeiten] Anerkannte Prüfungsfächer

Prüfungsfach - Prüfungsinhalt (1997):

  • Latein (schriftlich) - Lesen einer Ausgabe der historischen Abhandlung "Asterix" in Lateinisch und Verstehen des Witzes mit dem Barden
  • Französisch (mündlich) - nur für Schülerinnen, wird vom Direktor im Lehrerzimmer unter 4 Augen geprüft
  • Deutsch (schriftlich) - entfällt da wegen der Rechtschreibre f v phorm eh keiner mehr weiß, wie da was geschrieben wird
  • Kochen (praktisch) - wird von Paul Bocuse geprüft. Wer das selbstgekochte Essen 5 Minuten drin behält, hat bestanden.
  • Sport und/oder Wehrertüchtigung - Prüfung wird nach den anerkannten Spielregeln für Amoklauf abgehalten.
  • Kunst (praktisch) - farbliche Neugestaltung von Autobahnbrücken und wasserbautechnischen Betonklötzen. Wird im Rahmen einer Exkursion nach Basel durchgeführt.
  • Rhetorik (Wahlpflichtfach) - Prüfung durch die Kantonspolizei Basel. Prüfungsziel ist die Gendarmen durch Argumentation vom Verzicht auf eine Anzeige wegen Graffiti zu überreden.
(Anmerkung: Die Note in dieser Prüfung ist Einstellungsvoraussetzung für eine Tätigkeit als Versicherungsvertreter oder das Jurastudium mit anschließender Tätigkeit als Rechtsanwalt)
  • Mathematik (praktisch) - Zählung der Goldbarren in den Stahlkammern des Schweizerischen Bankvereins (SEB) in Zürich und Berechnung der Wertentwicklung seit 1945. Prüfer ist Graf Zahl.
  • Mathematik (theoretisch) & Steuerrecht - Berechnung wieviel Steuern die Mieter der betreffenden Stahlkammern in ihren Heimatländern hinterzogen haben. Prüfung durch die Wirtchaftsstrafkammer des Kantonsgerichts Zürich in Zusammenarbeit mit Graf Zahl.

Achtung: Die Weitergabe letzterer Information an ausländische Finanzbehörden führt zur automatischen Annullierung des Maturitätszeugnisses und Aberkennung der Schweizerischen Staatsbürgerschaft!

[Bearbeiten] Verlassen der Kantonsschule

Nach Erhalt des Maturitätszeugnisses werden die Schüler ins Leben entlassen, und verpflichten sich mit ihrer Unterschrift unter der Empfangsbestätigung für das Dokument gleichzeitig zu einem 30jährigen Grundwehrdienst im Eidgenössischen Bundesheer.

Schüler, denen aus unterschiedlichen Gründen das Maturitätszeugnis verweigert - oder aberkannt - wird, bleibt nichts anderes übrig, als Zürich bei Nacht und Nebel zu verlassen und einen anderen Namen anzunehmen. Als Versager und Un-Schweizer müssen sie irgendwo in der Fremde in Schande zu leben, weswegen viele von ihnen DJ werden oder in die französische Fremdenlegion oder die Schweizergarde eintreten.

Die verstörten Patienten der Nervenheilanstalt - die sich in vollständigem Realitätsverlust selbst als Lehrer bezeichnen - verbleiben dort im Normalfalle bis zum Erreichen des Pensionsalters mit 65, und werden anschließend in ein Altersheim verlegt.

[Bearbeiten] siehe auch

Spezialprojekte
projects