Kantine

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kantine ist der Ort, wo der normale Arbeinehmer seine (qualitativ fragwürdigen) "Mahlzeiten" zu sich nehmen kann. Die erste Kantine entstand 1923 in Berlin.

[Bearbeiten] Angebot

Das Angebot einer Kantine ist in der Regel nicht sehr erlesen. Hier als Beispiel das Angebot einer Berliner Kantine, die anonym bleiben will (Man will schließlich keine Schleichwerbung machen.):

  • Abfall - 5.00€
  • giftiger Abfall - 3.20€
  • radioaktiver Abfall - 2.00 €
  • Abfall von vor drei Tagen - 4.00€
  • Gammelfleisch-Eintopf - 5.20€
  • Spülwasser (als Kaffee-Ersatz) - 3.00€
  • Abwasser - 2.50€
  • giftiges Abwasser - 2.00€
  • radioaktives Abwasser - 1.50€

und jeden Freitag für Gourmets:

  • Kartoffeln von vor 3 Monaten mit Gammelfleisch an einer Salmonellensauce - 7.50€

Dieses Angebot entspricht in etwa den Bundesdeutschen Kantinendurchschnitt (BKD).

[Bearbeiten] Kritik und Reformpläne

"Aufgrund des katastrophalen Essens",so ein Verbraucherschützer, muss ganz dringend ein frischer Wind in die deutsche Kantinenlandschaft gebracht werden. Daraufhin rief Horst Seehofer bei RTLII an, man solle die Kochprofis losschicken um das Kantinenessen zu verbessern. Diese Aktion brachte nicht viel, sorgte jedoch dafür, dass des Bundesamt für Strahlenschutz dafür sorgte dass in den Kantinen nichts radioaktives mit einer Strahlung von über 100 Gray mehr verkauft werden darf. Außerdem ist ein "Gesetz zur Verbesserung des Kantienenessens" in Arbeit, welches aber irgend wo in Bundesamt für Bürokratieabbau rumliegt und wohl vor Oktober nicht auftauchen wird.

[Bearbeiten] Zitate

  • "Das Essen riecht ja gut, ich nehme das Tagesmenü." (Wilhelm Meyer (†24) in einer Kantine)
  • "Mein Geigerzähler schlägt ja aus." (ein Strahlenschützer beim Betreten einer Kantine)
  • "Das tun die hier immer." (Antwort der Kantinenfrau)

[Bearbeiten] Literatur

  • Ralf Zacherl: "Todesfalle Kantine" Bahngleis-Verlag, München 2003
  • Karl Hasenbau: "Der große Kantinen-Ratgeber" Niemeyerverlag, Bremen 2007


Spezialprojekte
projects