Kamel

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
DSC08828a.jpg

kluges Kamel

Das Kamel ist ein Vierbeiner, erhältlich in Einhöcker- und Zweihöcker-Ausführung. Die Leistungsfähigkeit eines Karawane genannten Lastzuges aus Kamelen bemisst sich in Höckern. Aber vor allem die schiere Länge eines solchen Lastzuges lässt amerikanische Überland-Trucks vergleichsweise wie kurze Stummel erscheinen.

Kamele gehören zu den unerforschten Tierarten. Wahrscheinlich ist das Kamel eine evolutionäre Zwischenstufe zwischen dem afrikanischen Gnu und dem Hangrind. Es kann Farbtönungen von braun bis mittelblond vorweisen. Blondinen trinken gerne Kamelmilch von blonden Kamelen, weil das angeblich vor dem Ergrauen schützt. Daher kommt es oft zu tragischen Unfällen, weil bei vielen die Wirkung ausbleibt und sie stattdessen als nächststärkeres Blondierungsmittel Wasserstoffperoxyd trinken.

[Bearbeiten] Verbreitungsgebiet

Kamele sind hauptsächlich in Wüsten und vergleichbar öden Gegenden wie z.B. Mecklenburg-Vorpommern oder der Lausitz anzutreffen. Auch die Verfasser der Kamelopedia leben mutmaßlich alle in Norddeutschland. Die zweihöckerigen Intelligenzbestien von den Halligen sind charakterlich ziemliche Trampeltiere und dadurch prächtige Kamelo-Admins, weshalb etliche einhöckerige Dromedar genannte Kamele nach Frankreich auswanderten, um dort das Département Drôme zu gründen.


[Bearbeiten] Bedeutung in der Geistesgeschichte

Kamel.jpg

dummes Kamel

Die Intelligenz dieser Tiere reicht von blöd bis zu genial, abhängig davon, ob das Kamel die Zusatzhirne in den Höckern zu aktivieren versteht. Der IQ von Kamelen reicht daher von dem eines Toastbrotes bis zum dreifachen IQ von Albert Einstein, erreicht aber niemals den IQ eines Buckelwales. Auf jeden Fall reicht einigen auserwählten Kamelen ihre Intelligenz zum Verfassen der Kamelopedia. Der alte Konkurrenzkampf von Brockhaus Enzyklopädie und Meyers Konversations-Lexikon ist daher bei den Online-Nachfolgern Kamelopedia und Uncyclopedia wieder voll entbrannt, denn Konkurrenz belebt das Geschäft, und als lachender Dritter versucht sich die Stupidedia, die aber mehr Masse als Klasse produziert, weil sie vermutlich von aus der Kamelo ausgestoßenen höckerlosen Andenkamelen (camélidos), also kleinen Kamelen ohne höckerförmige Intelligenz-Booster verfasst werden, welche aber klangvolle Namen tragen wie Lama, Vikunja und Alpaka.
Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel
Uncyclopedia tourismus.png
Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel. Nehmen Sie das Risiko einer Reise auf sich, es lohnt sich!
Kamelopedia (Artikel Kamel) betreten!
Spezialprojekte
projects