Künstliche Intelligenz

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Künstliche Intelligenz wird vor allem von Leuten benötigt, die keine natürliche haben. Führend in deren Herstellung sind die USA und Japan. Letztere haben ja auch das Tamagochi und Furby entwickelt.

Künstliche Intelligenz wird als großes Problem angesehen, da sie die Entwicklung natürlicher Intelligenz hemmt.

Künstliche Intelligenz kann durch eine Dunkelfärbung blonder Haare herbeigeführt werden.

Die Produktion der Künstlichen Intelligenz fristet aktuell immer noch ein Schattendasein, doch amerikanischen Studien zu Folge wird die Künstliche Intelligenz bereits im Jahre 2020 ca. 95% des amerikanischen BIP ausmachen. Davon werden schätzungsweise je 40% von George W. Bush und Bill Gates gehalten. Die restlichen 20% (oder 70% amerikanischer Rechnung) teilen sich Firmen wie Coca Cola, Das weiße Haus oder die amerikanische Vereinigung der Atombombenbastler.


[Bearbeiten] siehe auch

Stumpfsymbol.jpg Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Gesellschaft
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects