José Rodrigo de la Mierda-Keinman

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

José Rodrigo de la Mierda-Keinman (* 29. Februar 1945 in Montevideo, Urugay) ist ein urugayanischer Ozeanologe. Berühmt wurde er durch seine Entdeckung des "El Ninjo", und sein Mitwirken in der Universität für angewandte Meeresstromforschung zu Montevideo (UFAMZM).

Leben


De la Mierda-Keinmans Mutter Bartholdia Keinman stammte aus Bielefeld, und war eine jüdische Lichtschalterarchitektin, die in Urugay auf ein besseres Leben hoffte. Sein Vater Gonzalo de la Mierda stammte ebenfalls aus Deutschland, er arbeitete auf Mallorca als Tschechisch-Lehrer. Nachdem José die Grundschule erfolgreich abgeschlossen hatte, fing er an Ozeanologie zu studieren, und hatte von Anfang an Erfolg. Heute ist José Rodrigo de la Mierda-Keinman verheiratet, und hat acht Kinder sowie 27 Enkelkinder.


Trivia


Mierda ist Alt-Spanisch, und heißt soviel wie "Grüne Aue im Sonnenschein am Taubenberg".

Spezialprojekte
projects