Jaroslaw Kaczynski

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Jarosław Kaczyński (* 18. Juni 1949 in Warschau) ist ein polnischer Komiker, Mathematiker, Imitator und Performancekünstler.

[Bearbeiten] Leben

Über Kindheit und Jugend Jarosławs gibt es widersprüchliche Berichte. Sicher ist, dass er bereits bei seiner Geburt geklont wurde, die Anzahl der erzeugten Klone ist jedoch unklar. In jedem Fall machten die Kaczyński-Klone ihren Eltern, Lehrern und Psychiatern in jedem Alter das Leben schwer. Mindestens einer von ihnen musste ständig nachsitzen, hatte Stubenarrest oder bekam Psychopharmaka. Weil sie sich bei allen derartigen Sanktionen ablösen konnten, waren diese wenig wirksam.

Ein Vorteil der Klone war, dass sie eine Gruppentherapie durchführen konnten, ohne andere Patienten hinzuzuziehen. Jedenfalls empfanden sie es selber als Vorteil, die Therapeuten waren oft anderer Ansicht.

Da sie sich letztlich als therapieresistent erwiesen, kam für die Kaczyński-Klone im Erwachsenenleben keine bürgerliche Existenz und kein normaler Beruf in Frage. Damit blieb ihnen im damals kommunistischen Polen nur noch die künstlerische Laufbahn, die Jarosław stellvertretend für alle Klone einschlug.

[Bearbeiten] Werk

Weltbekannt wurde Jarosław durch politisch-parodistische Happenings, in denen er zwei polnische Spitzenpolitiker gleichzeitig imitierte. Als die Existenz der Klone noch nicht öffentlich bekannt war, vermuteten Skeptiker hinter der Aufführung optische oder elektronische Tricks, die natürlich nie aufgeklärt werden konnten, weil tatsächlich zwei Klone gleichzeitig den Auftritt bestritten, während Jarosław (und evtl. weitere Klonbrüder) bereits in der Kellerbar beim Wodka saßen.

Im Rahmen des deutsch-polnischen Kulturaustausches führte einer der Kaczyński-Klone 2005 in Berlin eine Gemüsesammlung durch. Kaczyński hatte zuvor einige tausend Freiwillige angeworben, die sich mit Naturprodukten verschiedener Frischegrade einfanden und diese auf das Stichwort Homosexuelle auf die Rednerbühne warfen. Kaczyński hatte gehofft, das Gemüse werde ausreichen, um das Reichstagsgebäude vollständig zu bedecken und damit die Verpackungsaktion des Rivalen Christo in den Schatten zu stellen. Dies gelang jedoch nicht, und die Aktion wird von manchen als Tiefpunkt der künstlerischen Karriere Kaczyńskis eingestuft. Aus den Gemüseresten konnte jedoch durch genetische Manipulation die Kaczyński-Kartoffel synthetisiert werden, die seitdem in Polen angebaut wird und zu den Hauptnahrungsmitteln zählt. Hierfür erhielt Kaczyński den polnischen Landwirtschaftspreis und EU-Fördermittel in Milliardenhöhe (leider nur Zloty).

Für sein politisches Aktionskunstwerk "Merkel im Dreieck", im Zuge dessen er das ganze demokratische Politiksystem durch surreale Abstimmungsvorschläge ad absurdum führte, wurde er mit dem europäischen Kleinkunstpreis Dicke Lippe 2007 ausgezeichnet. Außerdem erhielt er von George Bush einige gebrauchte Atomsprengköpfe als Präsent, die er für seine nächsten Performances zu verwenden versprach.

Für das Jahr 2008 plant Jarosław die einstweilige Weltherrschaft.

[Bearbeiten] Weblinks

Die UC-Gesundheitsminister warnen:
!Achtung!Realsatire!

Polens neue Kartoffel

[Bearbeiten] Musik aus Polen

Rammstein


dieser Artikel ist Teil des weltweiten Terrornetzwerks
Taf01.jpg
Arabisch.jpg
Terrorgruppen: Illuminaten | Islamischer Staat (IS) | IS Ultra | TAF | GEZ | UNA | AFDF | Al Kaida | SIE

religiöse Anführer: Osama Bin Laden | Al Banien | Saddam Hussein | Gott | Jesus | Satan | Dieter Bohlen | Karl Marx

militärische Anführer: George W. Bush | Tony Blair | Wladimir Putin

Diktatoren und Demagogen: Mahmud Ahmadinedschad | Fidel Castro | Muammar al-Gaddafi | Bill Gates | Kim Jong-il | Robert Mugabe | Papst

Importe aus Osteuropa: Lenin | Stalin | Kekkoslowakei | Adolf „Hitler“ Armleuchtermast | Wodka

sonstige Importe: Burger King | China-Restaurant | McDonalds | Pizza | Christentum | Papa Ratzi

Exporte nach Osteuropa: Kapitalismus | Aldi

verschiedene Terroristen: Zidane | Floyd Landis | Grup Tekkan

Propaganda und Ausbildung: Islamist Army (Computerspiel) | Jürgen Rieger | Terrorcamp | Kindergarten| Katholische Kirche


Spezialprojekte
projects