Jambalaya

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lieblingsspeise der Einwohner von New Orleans.

Jambalaya besteht aus dem was Rita und Katrina nicht verspeisen wollten und bildet so ein lustiges Sammelsurium verschiedenster ehemaliger Lebewesen aus, bei, über und unter New Orleans.

Der New Orleaner würzt das Ganze traditionell noch mit ein bißchen Voodoo und ein paar Stecknadeln und abgeschnittenen Fingernägeln. Man kann sagen, daß Jambalaya das Opfer im Voodoo überhaupt ist, anstelle der früher üblichen Menschenopfer.

Dieser Umstand macht es für Europäer eher nicht genießbar.


[Bearbeiten] Warnhinweis

Vor dem Genuß muß auch ausdrücklich gewarnt werden, da es schon wiederholt zu Zwischenfällen wie z.B. starken Schmerzen, Verkehrsunfällen, Schwangerschaften, Degradierungen, Haarausfall, Fettsucht, Akne, Pest, Heimsuchung durch Pech, Verluste an der Börse, Pleiten, Autopannen, Bränden, Explosionen, bis hin zu völlig ungeklärten Todesfällen gekommen ist.

Aus diesem Grund meiden Insider das Gebiet um New Orleans großräumig.

Spezialprojekte
projects