Inquisition

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Merge-arrows.png Dieser Artikel überschneidet sich thematisch mit Spanische Inquisition. Das ist gut, lege am besten noch vier Artikel mit genau demselben Thema an und verlinke sie ganz unten.
Inquisition.JPG

Niemand hat die Absicht, die drei Tenöre einer peinlichen Befragung zu unterziehen

Die Inquisition war eine umweltschützende Vereinigung, mit dem Ziel, Holz als Brennstoff durch Hexen zu ersetzen. Diese brennen gleichmäßig und mit geringer Funkenentwicklung, sind allerdings CO2-haltig.

Versuche mit Katharern, Albigensern und Hussiten sowie - in Spanien - Juden und Muslimen lieferten weniger befriedigende Ergebnisse.

[Bearbeiten] Wissenschaftlicher Hintergrund

Nach dem Bekanntwerden der hohen CO2-Emissionen und suboptimaler Energieausbeute beim einfachen Anzünden des Brennstoffes "Hexe", beauftragte Papst Benedikt XVI. die Elite der damaligen Wissenschaftler mit der Suche nach einem optimierten Verfahren. Da die technischen Hürden damals noch unüberwindbar schienen, wurden Vorschläge wie das Konzentrieren des Brennstoffes mittels Hochdruck und die Umwandlung in Uran oder Plutonium, auch angesichts einiger tragischen Unfälle in den Versuchslaboren auf Atlantis, wieder verworfen.

Der einzig Vielversprechende Ansatz zur Vergärung zu Ethanol verstieß jedoch grob gegen das damalige Reinheitsgebot für Industriealkohol und war somit auch Inpraktikabel.

Auch wenn die damaligen Probleme heute gelöst sind, ist die Inquisition auch heute keine Alternative zu konventionellen Energiequellen, da der Hauptbrennstoff durch den rücksichtslosen Raubbau in der Vergangenheit sehr selten geworden ist

[Bearbeiten] Praxis der Inquisition

Die tatsächliche Vorgehensweise wurde in aufopferungsvoller Weise durch die Filmgesellschaft Monty Python's Flying Circus lebensecht und detailgetreu nachgestellt.

  • Dass die Inquisition kommt, wenn niemand sie erwartet, ist trivial.
Nicht trivial dagegen sind folgende Tatsachen
  • Logistik der Inquisition: Sie reist mithilfe roter Doppeldeckerbusse durch die Lande an die Orte ihres Erscheinens.
  • Folterwerkzeuge zur Erzwingung von Geständnissen sind das weiche Kissen, der gepolsterte Stuhl (auch Ohrensessel), die Flaumfeder und Ähnliches. Das o.a. Feuer gehört nicht zu diesen Instrumenten, da es die Betroffenen ja wohltuend wärmt. Hartnäckigen Delinquenten werden bisweilen Fotos von Politikern vorgehalten, spätestens da gesteht jeder alles und jedes.

[Bearbeiten] Berühmte Opfer der Inquisition

Spezialprojekte
projects