IPod Nano

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der iPod Nano ist ein imaginäres Produkt, das von der Werbeindustrie erdacht wurde, um den Kaufdrang der Kunden zu steigern.

[Bearbeiten] Geschichte

Seit Jahrzehnten bieten Firmen beim Kauf eines Abonnements oder Ähnlichem eine sogenannte Prämie an, die die Käufer kaufgeil machen soll. Dummerweise stellte sich schnell heraus, dass diese Methode ins Geld ging, da die Prämie für den Käufer kostenlos war und deshalb der Anbieter für die Kosten aufkommen musste. Bevor sich diese Einsicht in der Wirtschaftswelt verbreitete, gingen viele Firmen durch das Anbieten von Prämien pleite.

Die rettende Idee kam von der Firma Apple: Sie erfand den iPod Nano, ein Produkt, das nur auf dem Papier existierte und für dessen Erwerb daher keine Kosten anfielen. Nun konnte jeder Anbieter potentielle Käufer durch das Anbieten eines kostenlosen iPod Nano gefügig machen. Diese Strategie verbreitete sich rasend schnell in allen Medien, vor allem dem Internet: Laut der Findmaschine Google existiert auf jeder fünften Website ein Banner, dass mit einem gratis iPod Nano wirbt.

[Bearbeiten] Kritik

Viele Konsumenten fühlen sich durch die Tatsache verarscht, dass es den versprochenen gratis iPod Nano gar nicht gibt. Die Werbeindustrie hält dem entgegen, dass der iPod sehr wohl existiert, nämlich in der Vorstellung sowohl der Verkäufer als auch der Käufer. Aufgrund dieser Übereinstimmung sei die Existenz des iPod Nano erwiesen.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects