Hydra

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hydra.gif

Die Hydra haust im Keller der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg

Die Hydra ist ein neunköpfiges Seeungeheuer aus der griechischen Mythologie, das vor zirka 100 Jahren plötzlich verschwand und seitdem unerkannt in den Gemäuern der Bundesagentur für Arbeit sein Unwesen treibt. Schlägt man der Hydra eines der neun Häupter ab, so wachsen an dessen Stelle umgehend zwei neue Köpfe nach. Unklar bleibt, ob die Hydra inzwischen mehr als neun Häupter hat.

Was jedoch nicht überprüft wurde, ist, was passiert, wenn man ein anderes Körperteil abschlägt. Einige Theorien besagen, dass der abgeschlagene Körperteil dann ebenfalls doppelt nachwächst. Andere meinen jedoch, der Nachwuchs beschränke sich allein auf die Köpfe; das heißt, schlägt man beispielsweise den Schwanz ab, dann wachsen aus dem Schwanz zwei neue Monster hervor, die sich jedoch den einen Schwanz teilen. Dies würde dann allerdings einem Abschlagen von allen neun oder mehr Köpfen gleichzeitig bedeuten, was jedoch auch noch nie versucht wurde.

Spezialprojekte
projects