Hurenbock

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hurenbock ist ein Holzgestell, mit dem eine Hure in eine stabile, erhöhte Lage gebracht werden kann. Gewöhnlich werden zwei Hurenböcke benötigt, um eine Hure aufzubocken: einen für den Kopf und einen für die Füße. Die Hure muss eine gute Körperspannung aufweisen, um nicht mit dem Po durchzuhängen. Für unsportliche Huren ist daher ein dritter Bock erforderlich.

[Bearbeiten] Besondere Hurenböcke

  • Ein Huren-Sägebock kann dazu benutzt werden, eine Hure zu zersägen, z.B. um vermittels Osteotomie unphysiologische Beinachsen oder Hüftfehlstellungen der Hure korrigieren zu können oder um die Hure besonderen Kundenwünschen anzupassen.
  • Ein Huren-Prügelbock wird zum Verprügeln von Huren benutzt, z.B. wenn diese nicht genug vermögenswirksame Leistung erbringen. Die Prügelstrafe ist sehr schmerzhaft und kann Verletzungen der Vagina zur Folge haben, falls diese mitverprügelt wird. Alte und kranke Huren können an der Prügelstrafe sterben.
  • Ein weiterer besonderer Hurenbock, der speziell auf die Anatomie brasilianischer Huren abgestimmt ist, wird Peter Hartz genannt.

[Bearbeiten] Weblinks

Eine Sammlung von Hurenböcken in Amtsstuben findet man im Hurenbock Netzwerk

Spezialprojekte
projects