Horrorfilm

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Ein Horrorfilm ist eine Filmart, die nur existiert, um die Zuschauer in pure Angst zu versetzen.

[Bearbeiten] Die Horrorfilmarten

Es gibt viele Arten von Horrorfilmen, da in jedem Horrorfilm eine andere fiktive Bedrohung besteht. Meistens wird am Ende alles gut, aber da es sowieso immer einen weiteren Teil gibt, welchen keiner sehen will, kann man sich immer sicher sein, dass die Bedrohung nie verschwindet. Meistens überlebt der Gegner durch einen Zufall und das in 5 – 10 Filmteilen. Egal was passiert, den Regisseuren des Films fällt immer eine weitere erbärmliche Idee ein, welche die alte fiktive Story fortsetzt bzw. sie fortsetzen soll (Beispielsweise: „Der verstorbene Hund aus Teil 1 ist in Wirklichkeit kein Hund sondern ein Anwalt, welcher auch nicht tot war, sondern ein Jahr lang Milch holen war.
Ein Horrorfilm läuft meistens nach dem immer gleichen Schema ab und beginnt häufig mit einem Anruf, bei dem eine Frau wie wild ganz laut schreit. Er endet in der Regel, wenn alle außer der Hauptperson und ihr Held tot sind und der Gegner im letzten Moment, auf brutalste Art und Weise aus dem Weg geschafft worden ist. Ansonsten sind fast alle Horrorfilmarten gleich, und werden meistens als Gute-Nacht-Geschichte in Bild und Ton benutzt.

[Bearbeiten] Killerfilme

EkomitKiller.jpg

Hier der Killer mit seinen "Homies"

Der Killerfilm ist der wohl klassischste aller Horrorfilme. Hier ist meistens ein mordfreudiger Typ unterwegs, welcher durch seinen Mordrausch vergessen hat, sein Karnevalskostüm auszuziehen. Der Killer hat es sich meistens zur Aufgabe gemacht, seine Verwandten zu töten, weil er keine Lust mehr auf Familienfeste hat. Standard in den Killerfilmen ist immer eine Kreischende Frau, einige tote Menschen, eine Waffe und ein Killer, der im Entengang seine Opfer, welche meistens rennend, im Flugzeug oder im Auto unterwegs sind, überholt, da er wahrscheinlich immer eine Stadtkarte dabei hat und immer über die Abkürzungen informiert ist.
Nachdem der Killer ein paar Freunde der Hauptfigur, einige afroamerikanische Polizisten und ein paar Zeitungsausträger getötet hat, wird er meistens auf eine unfreundlich bis gemeine Art getötet (er wird überfahren/erschossen/von einer Klippe geworfen etc.). In der Fortsetzung jedes Killerfilms, kommt heraus, dass der Killer den Mord irgendwie überlebte und natürlich noch mordlüsterner ist. Meistens ist die Hauptfigur schon umgezogen und hat ihren Namen geändert. Manchmal hat sie auch neue Freunde, die am Ende der Fortsetzung ebenfalls sterben müssen.
Ein Killerfilm läuft meistens ab wie folgt:
Killer ruft Frau an.
Frau schreit.
Killer steht vor der Tür.
Frau ist dahin.
Killer freut sich.
Killer findet das Töten gut und geht mehr Leute töten.
Leute beschweren sich bei der Polizei.
Polizei besucht Killer.
Polizei auch dahin.
In der Schule sind auch irgendwie alle tot.
Killer verfolgt Schwester im Entenmarsch.
Schwester rennt weg.
Schwester nimmt sich ein Flugzeug nach Osteuropa.
Killer ist schon da.
Schwester überfährt Killer mit 'nem geklauten Opel.
Killer ist kaputt.

Am Ende jedes Killerfilms wird die wahre Identität des Killers enthüllt. Meistens will der Regisseur Zuschauer mit der Identität überraschen und lässt den Killer in Wirklichkeit die Schwester selbst sein, welche sich während ihrer schizophrenen Phase selbst gejagt hat. Natürlich hat der Killer den Unfall überlebt, damit es auch eine erfolglose Fortsetzung gibt.

[Bearbeiten] Geisterfilm

Die Geisterfilme sind in der Regel ziemlich langweilig. Meistens stirbt eine Person in irgendeinem Haus. 2-300 Jahre später hockt die Seele des Toten immer noch in dem Schloss und quält den Hausdiener, der den Toten noch persönlich kannte. Meistens betritt dann eine Familie das Haus und wird von dem Mann mit dem Bettlaken verfolgt und ausgebuht. Sobald die Familie realisiert, dass es sich hierbei wirklich um ein echtes Gespenst handelt, machen sie das, was jeder in diesem Moment machen würde, sie freunden sich mit dem Gespenst an und helfen ihm, den ewigen Frieden zu finden. Der Unterschied zwischen einem Kindergeisterfilm und einem Geisterfilm ab 18 ist, dass im Kinderfilm der Geist seine Erlösung findet und alle glücklich sind und im Erwachsenengeisterfilm der Geist die Familie tötet und nur er glücklich ist. Meistens hat der Horrorfilm am Ende eine unerwartete Wendung. Hier sind einige Beispiele für unerwartete Endungen:

  • Geist wird aus dem Haus geworfen, weil er die Miete nicht bezahlen kann.
  • Die Witwe des Geistes verlangt Alimente, nachdem sie merkt, dass der Geist noch lebt.
  • Der Geist entdeckt, dass er homosexuell ist
  • Die Medien erfahren von der Existenz des Geistes und die Menschen töten den Geist.
  • Der Geist ist gar kein Geist, sondern ein dummer Furz
  • Der Geist wird von Peter Zwegat insolvent gemeldet, da er die Terroranrufe nicht bezahlen kann
  • Der Geist erhält eine eigene TV-Show bei 9 Live, ohne zuvor bei Bigbrother gewesen zu sein
  • Der Geist gibt den Geist auf

[Bearbeiten] Vampirfilme

In den Vampirfilmen muss meistens ein Arzt nach Osteuropa fahren um einen alten Mann mit furchtbarer Frisur und blasser Haut zu treffen, um sich in einem gruseligen Akzent anhören zu müssen, dass der Mann gerne Asyl beantragen möchte um die Frau des Arztes zu heiraten. Das Schlimmste daran ist jedoch, dass der alte Oppa gerne Blut trinkt.
Nachdem der Arzt gesehen hat, wie der alte Mann mit seinem Schatten am Pokern ist, denkt er sich, dass da irgendwas nicht stimmen kann und versucht das Schloss zu verlassen. Da der Arzt ziemlich verpeilt ist oder einen miserablen Orientierungssinn hat findet er den Ausgang nicht und springt fröhlich aus dem 7. Stockwerk. Nachdem der Arzt das überlebt hat wird er weiterhin vom alten Mann, welcher fliegen gelernt hat, verfolgt. Am Ende der Vampirfilme wird der alte Mann meistens mit einem Zahnstocher durchlöchert.
In diesen Filmen gibt es nur selten Fortsetzungen. Wenn es mal eine Fortsetzung gibt, dann ist der alte Mann wohl noch nicht richtig abgestochen worden und versucht weiterhin die Frau des Arztes zu kriegen. Asyl bekommt der Mann jedoch nicht, da es kein Platz für polnische Senioren gibt in einer toleranten Gesellschaft wie die in England. Der Vampir zeigt sich meistens in verschiedenen Formen, wie z.B. als Wolf, Mensch, Fledermaus, Platzhirsch,Terrorpinscher, Florian Silbereisen, Andy Borg und andere furchtbare Monster und Wesen, welche normalerweise nicht in der Öffentlichkeit herum laufen dürften. Der Vampir hat meistens einen lustigen Akzent und einen witzigen Namen.
Nachdem der erste Vampirfilm im Kino lief, hat man sich dazu entschieden, in Deutschland keine Asylbewerber aus dem Osten rein zulassen, weil man dachte, dass sie sich in Monster verwandeln können. Einer hat es durch die Visa-Affäre trotzdem geschafft und hat heute seine eigene TV-Show.

[Bearbeiten] Psychofilme

Psychofilme sind Filme, die keine Sau versteht. Anscheinend passiert etwas, aber keiner weiß, was es ist. Meistens erscheint eine schreiende Frau und läuft immer vor etwas weg oder redet irgendetwas, was keiner versteht. Eigentlich versteht keiner gar nichts und deshalb gehört jeder Regisseur eines Psychofilms verprügelt. Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen. Am Ende ist der Psychopath immer der Gärtner mit der gelben Krawatte oder mit der Sidomaske.

[Bearbeiten] Berühmte Horrorfilme

  • Nightmare on Sesamstreet
  • Ich weiß, was du am Sonntag vor 3 Wochen gegessen hast (ich war der Kellner >=) )
  • (Ei)sCream
  • The Schmuckkette
  • Seen
  • Chuckie die Gummipuppe
  • Friedhof der Sammelbildchen
  • The Blair Bitch Project
  • The Shining
  • Der Exorzist
  • Wenn die Seele zweimal klingelt
  • Warum Geist, warum?
  • Bigbrother
  • Furztrommel
  • Omas Grotte
*Chuckie Norris in:
  *Teil 1: Der Pferderammler
  *Teil 2: Die Rache des Pferdes
  • Der Egozist
  • Der Fluch des verfluchten Flüchtlings mit seiner gemeinen Voodoopuppe
  • Saw Teil 9999
  • Freitag der 13 ist Zahltag
  • Die unheimlichen Fälle der Richterin Barbara Salesch
  • Der Maschendrahtzaun Killer
  • Der Glöckner mit dem Pflock
  • Die Gurke des Bösen
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects