Homo aqua farina

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Homo Aqua Farina ist vom Homo Sapiens Sapiens auf den ersten Blick nur von Fachleuten zu unterscheiden. Man vermutet, dass diese Spezies etwa zeitgleich mit den Menschen entstanden ist und seitdem unerkannt unter uns lebt, da ihre Physiologie der unseren bis auf die Größe und den Bereich des Mundes entspricht. Einzige bemerkbare Unterschiede zwischen den beiden Spezien lassen sich in der Psyche des Homo Aqua Farina ausmachen. Er neigt zu Naivität, Wahnvorstellungen und nahezu chronischem, vollkommenen Realitätsverlust.

[Bearbeiten] Anatomie

In den vergangenen Jahren ist es führenden Biologen gelungen, diese seltene Spezies näher zu untersuchen. Sie stellten bemerkenswerte Unterschiede im Gehirn fest. So besitzt der Homo Aqua Farina im Vergleich zum Homo sapiens kein Kleinhirn. Da dieses für Koordination und Lokalisation verantwortlich ist, kann man einen Homo Aqua Farina oft daran erkennen, dass er ziellos umherirrt und alle paar Meter nach dem Weg fragt, oder ums Verrecken nicht einparken kann. Eine ebenfalls festgestellte übermäßig starke Gehirnrinde führt zu einem sehr gefühlsgesteuerten und irrationalen Verhalten. Wegen einer Besonderheit in ihrem Erbgut sind alle Homo Aqua Farina weiblich. Manche Wissenschaftler vermuten daher in den Homa Aqua Farina die Ursache vieler Vorurteile über menschliche Frauen (s. Erbsünde). Homo Aqua Farina bevorzugen asexuelle Fortpflanzung, jedoch wurde 1986 in Lyon (Frankreich) eine Höhlenmalerei gefunden, in der einem Menschen und einem Homo Aqua Farina ein menschenähnliches Kind entsprang. Der Homo Aqua Farina besteht ausschließlich aus Mehl und Wasser.

[Bearbeiten] Psyche

Zwei besonders engagierten Forschern ist es in den letzten 6 Jahren gelungen, unerkannt in die Nähe einer solchen Kreatur zu kommen, und eine Langzeitstudie zu etablieren. Die vorläufigen Ergebnisse dieser Studie bestätigen Vermutungen der Wissenschaftler, enthüllen jedoch auch neue, brisante Details über das Privatleben des Homo Aqua Farina. Dieses examinierte Wesen zeigt im Umgang mit Menschen eine besonders ausgeprägte Paranoia und einen enormen Selbsterhaltungstrieb, was noch aus der Zeit des grossen Backens stammen könnte.

[Bearbeiten] Verbreitung

Vermutlich sind folgende Personen in Wirklichkeit Homo Aqua Farina:

Spezialprojekte
projects