Heilfasten

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heilfasten gehört neben der „Blitzdiät“ (bei welcher man nur essen darf, wenn es blitzt) zu den recht radikalen Abmagerungskuren und wird auch nur von wirklich ganz Hartgesottenen durchgeführt, die sich dann auch mächtig was darauf einbilden. Heilfasten ist nicht notwendigerweise nationalsozialistisch motiviert und soll zumeist der „Entstellung“, „Verdünnung“ oder Penetration des Körpers dienen. Oft ist damit auch der Wunsch nach einer „seelischen Reinigung“ verbunden.

[Bearbeiten] Durchführung der Fastenkur

Adolfmitpolnischembier.jpg

Begründer und prominentester Anhänger des Heilfastens nach erfolgreicher Durchführung des Fastenrituals

Die Fastenkur kann ohne besondere Vorbereitung begonnen werden. Die Nahrungsaufnahme darf nur nach Durchführung des für das Heilfasten typischen Rituals erfolgen. Jeglicher käufliche Erwerb und Verzehr von Nahrung wird in der Öffentlichkeit durchgeführt. Dabei sind Lokale die von Menschen mit Migrationshintergrund betrieben werden zu bevorzugen und ur-deutsche Gaststätten zu vermeiden, will man nicht als Cheater angeprangert werden. Die besten Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Fasten und wirksames Ritual ist, wenn die ausgewählte Dönerbude regen Betrieb aufweist.

Der Fastende beginnt das Heil-Ritual in dem er sich anstellt, als würde er wie ein normaler Kunde "Döner mit alles ohne scharf" bestellen wollen. Endlich an die Reihe gekommen hebt der Fastende nun, anstatt die Bestellung abzugeben, die rechte Hand zum zackigen Hiltergruß und ruft laut und mit fester Stimme:„Heil Hitler!“. Der Ausspruch ist so lange zu wiederholen, bis der Fastende dadurch eine Speise serviert bekommt oder aber körperlich nicht mehr in der Lage dazu ist, das Ritual des Heilfastens weiter fort zu führen.

[Bearbeiten] Erfolge

  • Bei regelmäßiger und konsequenter Anwendung des Rituals zeigt sich entweder bald ein stetiger Muskelaufbau, bedingt durch sozial motivierten Dauerlauf bzw. Kampftraining
  • oder, bedingt durch den starken sozialen Druck, verzichtet der Fastende auf die Durchführung des Rituals und dadurch auf jegliche Nahrung und kann dadurch sein Gewicht auf das gewünschte Maß regulieren. Die Vorgehensweise stärkt auch die Willenskraft und seelische Stärke des Fastenden.
Christliches Kreuz.svg
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Papst oder Bestatter.
Spezialprojekte
projects