Handschellen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Handschellen

Da macht es klick und der Räuber ist gefangen.

Handschellen sind das wichtigste Abführmittel der Polizei und bestehen aus zwei verschließbaren, metallenen oder beplüschten Ringen, die durch eine Kette miteinander verbunden sind und dem verhafteten Kriminellen die Hände binden. Besonders mutige Kriminalbeamte ketten den Kriminellen mit den Handschellen an sich und riskieren damit ihre Handlungsfähigkeit.
Handschellen werden auch bei sado-masochistischen Sexualpraktiken verwendet, um den unterwürfigen Masochisten ans Bett zu ketten und ihn für das extensive Fußkitzeln mit einer Gänsefeder gefügig zu machen.
In Indien hingegen werden die Handschellen in Kombination mit Fußglöckchen als rhythmisches Musikinstrument eingesetzt und verleihen mit ihrem silbrigen, zimbelartigen Klang der traditionellen indischen Musik ihren charakteristischen Gestus.
Spanische Handschellen heißen Kastagnetten und werden unter lautem Gesang mit den so genannten Spanischen Stiefeln benutzt.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects