Handelszentrum

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Handelszentrum ist im Kopf, der Zentrum des Handelns (nicht des Handels) ist.

Der Kopf ist das Zentrum unseres Bewusstseins. Es verinnerlicht meist die Fähigkeiten Logik und auch nur manchmal alle Fähigkeiten des Sehens, Hörens und Riechens sowie Fühlens. Über Gefühle im Kopf lässt sich streiten, da die einen sagen, dass die Gefühle aus dem Bauch kommen, genauer aus dem Dickdarm, andere aus dem Herzen, und andere glauben, dass sie im Kopf entstehen, wieder andere, dass die Zunge dafür verantwortlich, da man das Herz ja auch auf der Zunge tragen kann, insofern fühlt sich die Seite mit dem Herzen bekräftigt. Einige Philosophen sind jedoch zum Schluss gekommen. Uns gibt es nicht. Allerdings haben viele Forscher den Beschluss gefasst, dass die Gefühle in der linken Hirnhälfte sind und zwar getrennt von der Logik, die sich in der rechten Hirnhälfte befindet.

Im Hirn treten dann gewisse Spannungen aus, die über eine Brücke ausgetragen werden. Peramenides und Heraklit stritten sich hierbei in ihren Thesen. Paramenides stritt jegliche Sinneseindrücke ab. Er plädierte hierbei auf die rechte Gehirnhälfte. Heraklit, nu ja, dachte, dass die Logik einzigartig sei.

Aufgrundessen konnte der Kopf nicht eingeordnet werden. Jedoch ist eine feste Tatsache, dass der Kopf nach Heraklit auf dem Hals sitzt. Nach Paramenides sonst wo sitzt, da er jegliche Sinneseindrücke abstritt. Weiterhin ist nicht geklärt, was genau für Auswirkungen es hat, wenn der Kopf auf dem Hals ist oder sonst wo steckt. Theoretisch kann man Köpfe überall geben. Sei es auch Dekoration oder einfach um dafür zu sorgen, dass bei Stronghold Crusader die Bürger so sehr verängstigt werden, dass sie bis 50% mehr leisten.

Abgesehen davon ist es auch recht hübsch, wenn man es hübsch findet.

Köpfe erfordern keine Bedingungen. Sie arbeiten von selbst. Das heißt, dass der Mensch mit Namen nichts zu tun braucht, damit sein Kopf arbeitet. Das macht den Kopf zum besten Freund des Menschen. Er folgt einem mit jedem Schritt und ist nie einen voraus. Das ist toll.

Abgesehen davon, kann man auch nach Per Anhalter durch die Galaxis von Adam Douglas, sich mehrere Köpfe dazuheften, mit denen man gleichzeitig sich betrinken und lallen kann. Außerdem sorgt ein dritter Arm für das nötige Gleichgewicht, wenn man mit zweien Armen zwei Biergläser in sich hineinschüttet. Somit ist der Kopf auch das Zentrum der Belustigung. Ohne Köpfe können wir nicht Trinken. Das heißt, dass der Mensch abhängig ist von dem, was da auf uns drauf ist!

Ohne Kopf können wir nicht, Trinken, aufs Ohr Legen, die Nase rümpfen, die Zunge rausstrecken, sich Übergeben, blaue Augen verpassen, Gehör schenken, beim Rückenschwimmen mit dem einzigartigen Gefühl die Wand erleben. Führt zu Genickbruch im schlimmsten Fall. Ohne würde das öfters geschehen.

Unser Handelszentrum ist somit dafür verantwortlich, dass wir uns beim Rückenschwimmen nicht so häufig das Genick brechen, wenn wir mit Absicht gegen die Wand schwimmen.

Fritz 9 würde hier sagen: "SOLL DAS GUT SEIN?"

Ansonsten muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen, ob das wirklich gut ist. Sind wir Sklaven von unserem Handelszentrum, das bestimmt was wir einkaufen? Die Rosen, die wir beim ersten Date schenken? Welche Farben haben sie? Wer bestimmt das denn? Unser Kopf. Deswegen müssen wir uns überlegen, was wir denn jetzt machen. Entweder wir hören unserem Kopf zu und machen, was er will oder wir handeln selbst und schneiden uns den Kopf ab. Als Triumph wird er in eine Vitrine gesteckt.

Jedoch hat es bis jetzt noch niemand über das Herz gebracht dies zu machen. Worauf man zum Schluss kommt, dass das Gefühlszentrum, oder auch GZ genannt, im Herzen liegt. Wo das Herz liegt ist bekannt. In einer Truhe siehe dazu Davy Jones in Fluch der Karibik, das von irgendeinem General sonst wo hin getragen wurde.

Dieser Mensch war auch ein Zombie, der einem HZ für Handelszentrum von einer anderen Person gehorcht hat. Denn dieser Mensch hat sich einen Profit erhofft. Den Profit erhält man nur durch Denken. Denken tut man in der rechten Gehirnhälfte.

Folgern wir nun daraus, dass wir wissen. Wir sind Sklave unseren Kopfes. Die Gefühle kommen aus dem Herzen. Wenn wir kein Sklave sein sollen, müssen wir unsere rechte Gehirnhälfte entledigen. Dann leben wir frei und free und können den höchsten Augenblick genießen. Denn das GZ liegt im Herz. [Kategorie:Psychologie]]

Spezialprojekte
projects