Hallenbad

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Man lernt nicht schwimmen, bis einem das Wasser ins Maul läuft“

~ Volksmund


Ein Hallenbad ist ein Aufenthalts- und Versammlungsort für Bakterien und Viren.

Schwimmbad1.jpg

Reichhaltiges Nahrungsangebot

Neben neuer Wirtssuche, Partnertausch und Vermehrung wird den Bakterien und Viren dort auch Nahrung geboten. Hallenbäder gelten demnach unter den Viren und Bakterien als ein idealer Freizeitspaß, der wirklich einiges zu bieten hat.

[Bearbeiten] Nahrungsangebot

Pickel extrem.jpg

Nach einem Schwimmbadbesuch ist der Pickel weg!

Auf der Speisekarte stehen Hautpartikel, Fäkalien, Urin, Haare, Nillenkäse, Smegma und andere eitrige Ablösungen aus Pickeln die von freundlich gesinnten Menschen serviert werden. Auch weniger attraktive Speisen wie Nasensekret, Ohrenschmalz, alter Schweiß, Fette und ältere Hautpartikel (Hornhautablösungen) werden gelegentlich serviert. Als besonderen Leckerbissen gibt es zeitweise Lubrikation oder Sperma.

[Bearbeiten] Umgebung, Freizeitspaß

Schwimmbad2.jpg

Partyspaß für Bakterien

Schwimmbad4.jpg

Schwimmbecken nach einer richtig großen Party

Man trifft sich in einer gut geheizten und angepasst beleuchteten Umgebung, UV- Empfindlichkeiten sind durch Überdachung berücksichtigt. Neben dem typischen Hauptbecken, in dem die höchsten Attraktionen geboten werden, gibt es noch Ruhezonen für Schimmel bildende Bakterien und für Wärme liebende den Whirlpool mit besonders hohem Nahrungsangebot. Für Abenteuerbereite stehen die gefährlichen Bereiche wie Dusche, Toilette und Sammelumkleide zur Verfügung. Für weniger Abenteuerbereite gibt es in manchen Schwimmbädern auch eine Küche. Dort wird altes Hühnchen, Hamburger und Wurst, gelegentlich auch Softeis als Besiedelungsquelle geboten.

[Bearbeiten] Wohnungssuche

In Schwimmbädern bekommen wohnungssuchende Bakterien und Viren ein reichhaltiges Angebot. Die Auswahl ist enorm und man kann auch bisher völlig unbewohnte Angebote erhalten. Bei den servierfreudigen Menschen bietet sich da insbesondere der Gehörgang, die Mundhöhle bei Kraulschwimmern, alle anderen natürlichen Körperöffnungen oder offene Wunden. Bei Pickeln sollte man vor der Besiedelung warten bis die alten Einwohner ausgezogen sind.

[Bearbeiten] Sicherheits -und Warnhinweise

Schwimmbad3.jpg

Abgenagte und gereinigte Füße nach ausgiebigem Bad

[Bearbeiten] Ungenießbares

Gelegentlich wird von unachtsamen Menschen auch Ungenießbares serviert. Gerade weibliche Objekte neigen dazu ungenießbare Chemikalien wie MakeUp, Hautcremes, Parfüm, Haarfarbe und Haarspray anzubieten. Vor dem Verzehr wird ausdrücklich gewarnt.

[Bearbeiten] Sicherheitspersonal

Vorsicht ist auch geboten vor dem Sicherheitspersonal. Gerade ausschweifendes Verhalten mancher Bakterien hat dazu geführt, dass in vielen Schwimmbädern Sicherheitspersonal eingesetzt wurde. Dieses Personal geht gegen übermäßige Nutzung mit harten Sanktionen vor, z.T. kommt es zum Einsatz der Massenvernichtungswaffe Chlor.

[Bearbeiten] Gefährliche Bereiche

Gefahr droht regelmäßig in den Bereichen Dusche und Toilette, dort besteht die Möglichkeit ungewünscht den Bereich zu verlassen und über den Kanal in die Unterwelt abgedrängt zu werden. Mindestens genauso gefährlich sind die besonders gekennzeichneten Heiß -und Kältebereiche in Schwimmbädern, von Menschen als Sauna bezeichnet. Viele Bakterien erleiden dort Verbrennungen oder können sich aufgrund nachhältiger Kälte kaum noch bewegen.

[Bearbeiten] Empfehlungen

Für ungetrübte Freude wird im folgenden aufgezeigt, an welchen Stellen Bakterien und Viren die höchsten Freuden zu erwarten haben:

  • Dermatophyten sollten sich auf den Gängen und Wegen aufhalten. Die Sammelumkleide ist ein idealer Ort, man findet dort reichlich Füße, um sie zu befallen.
  • Dematiaceae werden Ecken und Deckenbereiche des Hauptbades empfohlen. Dort kann gemütlich geschimmelt werden.
  • Hepatitis A, Herpes Virus, Staphyloccocus, Shigella, Salmonellen und Pseudomonas werden die Bereiche Toilette und Dusche empfohlen - unter Beachtung der Warnhinweise.
  • Legionellen und Artverwandte, Gonokokken, Typhus- und Cholerabakterien wird das Hauptbecken empfohlen. Dort ist maximaler Spaß zu erwarten.

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Weblinks

Spezialprojekte
projects