Gummibärenbande

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundegesicht
Wat is?

Hoffentlich sind Sie ein ganz gewiefter Hund! Sonst werden Sie mit diesem Artikel nichts anfangen können. Klicken Sie hier, um den Vorgang abzubrechen.
DubistHundehaufen
ACHTUNG! Pubertärer Analhumor

Dieser Artikel ist pubertär und analphabet - schalten Sie jetzt Ihren Computer aus.

Die Gummibärenbande ist eine Gruppe tollwütiger Drogenabhängiger, die in Kostümen von Gummibären in den weiten Weed-Wäldern Angst und Schrecken verbreiten.

[Bearbeiten] Verbreitung

Die Gummibären sind in ganz Mordor verbreitet. Ihre tatsächliche Anzahl wurde nie 100%ig festgestellt, jedoch ist sicher, das stündlich tausende Tonnen Weed versmoked werden. Auf Grund von Kreuzigungen, ähm Kreuzungen mit Abarten der Ur-Gummibären entstanden noch Unterarten der Ur-Art Penius Errectus, wie zum Beispiel die Lakritzbären Penius Schlaffus oder die Schokobären Penius Analus. Auch die Anzahl dieser Untergruppen ist nicht genau bekannt. Schätzungen des Institus "Gummibären sind auch nur Kiffer" zufolge beläuft sich die Anzahl der Unterarten auf etwa dreißig Quadtrillionen. Diese neu gebildeten Gruppen bevölkern nun die komplette Erdscheibe und sogar schon andere Galaxien.

[Bearbeiten] Stammesoberhaupt

Das Stammesoberhaupt der Gummibärenbande ist ein total durchgeknallter Freak der Rasse Penius Errectus. Er ist allerdings das einzige Mitglied, das ohne Kostüm, also völlig natürlich rumläuft. Seinen Namen weiß keiner genau, wahrscheinlich nichtmal er selbst. Oftmals wird er als "Jean 'd Alf" bezeichnet, jedoch wurde dieser Name niemals bestätigt. Mit dem Umbau eines Vulkans zu einer Riesenbong im Land der Gummibären hat der Boss der Gummibärenbande sein Lebenswerk vervollständigt. Mit dem Rauch, den die Bong ausstößt kann "Jean 'd Alf" das komplette Gummibärenland mit THC-haltigem Rauch versorgen. Somit ist sichergestellt das auch wirklich jeder Gummibär ständig high ist.

Spezialprojekte
projects