Gremlin

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gremlins sind ein wichtiges Bauteil aller in Japan hergestellten Elektrogeräte, elektrischen Haushaltshelfer, Personenkraftwagen, Motorrädern und Unterhaltungselektronik.

Die Entstehung von Gremlins ist ein wohl gehütetes Fertigungsgeheimnis der japanischen Industrie. Gerüchteweise wurden sie erstmals in den Genetik-Studios von Mitsubishi bei der Entwicklung eines biologisch abbaubaren, selbstübersschreibenden und anti-magnetischen Überzugs für Disketten entwickelt. Aufopferungsvolle Recherchen von Industriespionen und Shadowrunnern haben ergeben, daß es sich bei Gremlins um ein Stoffwechselendprodukt von Godzilla handelt, das durch Wässerung in Sake eine geeignete Konsistenz erhält.

Gremlins erfüllen eine unverzichtbare Funktion im Wirtschaftskreislauf, da sie dafür sorgen, daß das betreffende Produkt exakt bis ablauf der gesetzlichen Garantie von 3 Jahren fehlerfrei funktioniert, und spätestens 24 Stunden nach Ablauf der Garantiezeit ultimativ seine Funktion einstellt. Das Fehlen dieses Bauteils in japanischen Erzeugnissen würde zwangsläufig zum Zusammenbruch der japanischen Konjunktur führen.

In Folge des Einsatzes von Investigativem Journalismus (s. O.) war es möglich, Gremlins auch in Videorekorder aus Korea einzubauen, was die Kundenzufriedenheit signifikant nach unten korrigieren konnte.

Spezialprojekte
projects