FANDOM


Sammelpunkt Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

MFS-Wappen Dieser Artikel enthält verdächtige Elemente. Seine Leser stehen daher unter operativer Überwachung.
Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR ist über Ihren Seitenzugriff informiert. Nach erfolgter Sicherheitsüberprüfung können im Rahmen eines Operativen Vorgangs jederzeit Maßnahmen gegen Sie oder Ihnen nahestehende Personen eingeleitet sowie strafrechtliche Möglichkeiten geprüft werden.
Gregor Gysi
GregorGysi
Durchschnittlicher Gysi
Systematik
Klasse: Spitzel
Unterklasse: Mitarbeiter
Ordnung: Kommunist
Überfamilie: Zentralkommitee
Familie: die Partei
Art: Manisch-Depressiv
(Manicus-Depressus)
Wissenschaftlicher Name
Gregoria Gysisma Inocenta
(Socialismus, Alvei profluvium)


"Ich denke nur, wenn man eine andere Gesellschaftsform errichtet, dass man da so ein Organ wieder braucht, weil man sich auch davor schützen muss, dass andere Kräfte, reaktionäre Kräfte, die Gelegenheit nutzen und so einen Staat von innen aufweichen."

~ Gregory Gysi über die die Stasi


"Die größte Freude ist, den Feind zu bestimmen, sich gründlich zu rächen und dann ins Bett zu gehen."

~ Gregory Gysi über politisch Andersdenkende


"Niemand hat die Absicht, eine Mauer einzureißen."

~ Gregory Gysi zur Beruhigung an die Wessis


"Niemand hat die Absicht, die Stasi zu verlassen."

~ Gregory Gysi zur Beruhigung an die Ossis


Gregor Kevin-Ronny Gysi (alias IM Gregor und IM Notar) (* 16. Januar 1948 in Ost-Berlin/UdSSR) ist Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Als Tarnung arbeitet er momentan als Fraktionsvorsitzender der sich in Linkspartei umbenannten SED/PDS.

Private und politische KarriereBearbeiten

Gregor Gysi schloss mit bereits 17 Jahren als bester Absolvent die Joseph-Stalin-Baumschule mit einem Abschluss von 0,0 ab. Danach studierte er per Fernstudium auf der Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit von 1965 bis 1968 und ließ sich zum Spitzel ausbilden. Seitdem arbeitete er hin und wieder als Rechtsverdreher und Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Aus dieser Zeit hat er seine Doppel-Spitznamen IM Gregor und IM Notar, die er selbst meist bescheiden verschweigt. Seit 1990 gibt er sich als Bundestagsabgeordneter aus.

Gysi war mit Zsa Zsa Gabor (von 1972 bis 1980), und Uschi Glas (von Januar 1984 bis Februar 1984) verheiratet. Im Jahre 2008 adoptierten Gregor Gysi und sein Freund Oskar Lafontaine ein vierjähriges Mädchen [sic!] und erziehen es entsprechend dem Kommunistischen Manifest, nach bestem Wissen und Gewissen als guten Arbeiter der sozialistischen Gesellschaft.

AuszeichnungenBearbeiten

In seiner Karriere erhielt Gregor Gysi mehrere Auszeichnungen für besondere Leistungen.

  • 1957 - Den Stalinorden für das erfolgreiche unter-den-Teppich-kehren von Missständen an seiner Schule und politischen Gemeinde.
  • 1964 - Den Verdienstorden zweiter Klasse für die tapfere Unterstützung des Proletariats.
  • 1975 - Den Roten Stern für die finanzkräftige Unterstützung der RAF aus der Parteikasse.
  • 1988 - Den Orden der Freundschaft durch Fidel Castro für die Verteidigung der sozialistischen Diktatur auf Kuba
  • 1999 - Den Hammer-Und-Sichel Pokal für 40-jährige Parteimitgliedschaft und das Zahlen der Mitgliedsbeiträge ohne Verzug.

BerufeBearbeiten

In seiner Jugend arbeiete Gysi im Auftrag der Stasi in verschiedenen westdeutschen Unternehmen.

  • 1966 bis 1967 - Krauss-Maffei Wegmann (Als Maschinenschmierer)
  • 1968 bis 1974 - Deutsche Bundespost (Aufgabenbereich 5 – Vermittlungs- und Übertragungstechnik)
  • 1975 bis 1977 - Chiquita Guatemala (Ausbildung zum Oberbananenführer)
  • seit Okt. 1990 - Deutscher Bundestag (als Bundestagsabgeordneter)

TrivialesBearbeiten

Nicht-TrivialesBearbeiten



Deutsche Politiker

Plenarsaal
Kanzlerin der Gläubigenr: Angela Merkel | Fremdenführer im Schloss Bellevue: Frank-Walter Steinmeier
Prunksitzungspräsident: Wolfgang Schäuble

Out-Minister: Heiko Maas | In-Minister: Horst Seehofer | Just-tease-Ministerin: Katarina Barley
Kanzlerin Mutter: Peter Altmaier | Penunzminister: Olaf Scholz
Gesundhartzminister: Jens Spahn | Soldatenkönigin: Ursula von der Leyen
Miss Bildung II: Anja Karliczek | Verkehr und Peinlichkeiten: Andreas Scheuer
Ernährung und Verklärung: Julia Klöckner | Abbeizminister: Hubertus Heil
Frauen und Tugend: Franziska Giffey | Umwelt und Reaktorspaß: Svenja Schulze
Fußballerische Entwicklungshilfe: Gerd Müller

Oppositionsminister: Gregor Gysi | Gesangsministerin: Andrea Nahles | Insolvenzminister: Klaus Wowereit
Landeier: Manuela Schwesig | Markus Söder

Weinkönigin: Rainer Brüderle | Buchmacher: Thilo Sarrazin | Bankpferd: Peer Steinbrück
Prototyp: Peter Trompetter | Retrograd: Margot Honecker | Grokophil: Martin Schulz
Legenden: Konrad Adenauer | Willy Brandt | Horst Köhler | Oskar Lafontaine | Helmut Schmidt | Franz Josef Strauß
Clowns ohne Ressort: Jorgo Chatzimarkakis | Daniel Cohn-Bendit | Alexander Dobrindt | Thomas de Maizière | Joschka Fischer | Herrmann Gröhe | Barbara Hendricks | Franz Josef Jung | Helmut Kohl | Gabriele Pauli | Philipp Rösler | Claudia Roth | Ronald Barnabas Schill | Christian Schmidt | Ulla Schmidt | Johanna Wanka

Abgewrackt: Yndrea Asylanti | Michael Glos | Roland Koch | Franz Müntefering | Jürgen Rüttgers | Edmund Stoiber
Abgeworben: Gerhard Schröder | Abgeschoben: Günther Oettinger | Abgehauen: Erich Honecker | Abgewaschen: Joachim Gauck
Abgeschrieben: Glücksritter a.D. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg | Abgetreten: Kurt Beck | Abgerollt: Sigmar Gabriel
Abgezockt: Christian Wulff | Abgewertet: Annette Schavan | Sicherheitshalber abgeschaltet: Stefan Mappus