Godojismus

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Godojismus (auch: Thomanie) stellt eine Sonderform der Suchterkrankungen mit extrem hohem Abhängigkeitspotential dar. Im Zentrum der Sucht steht dabei jegliches Bild- und Tonmaterial, welches mit dem anbetungswürdigen Sänger Thomas Godoj in Zusammenhang gebracht werden kann.

Ursachen

Bei den meisten Betroffenen wurde die Sucht durch den Konsum von thomashaltigem Material, insbesondere im Zusammenhang mit der 5. Staffel der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar / DSDS", ausgelöst. Bereits zu Beginn der Staffel wurden nach dem Vortrag des Titels "Fairytale Gone Bad / Sunrise Avenue" durch Thomas Godoj erste Krankheitsfälle dokumentiert. Weitere spektakuläre Gesangsleistungen (u.a. "Dieser Weg / Xavier Naidoo") während des sogenannten "Recalls" erweiterten den Kreis der Süchtigen rasant; einen ersten wirklich großen Höhepunkt erreichte die Suchtwelle schließlich nach der mitreißenden Wiedergabe von "Chasing Cars / Snow Patrol" in der TOP15-Show.

Die Auftritte von Thomas Godoj in den ersten beiden DSDS Mottoshows mit sensationellen Interpretationen der Lieder "Stark / Ich + Ich" und "Same Mistake / James Blunt" sorgten dann für eine bislang eigentlich für unmöglich gehaltene Anzahl von weiteren Godojismus-Opfern.

Verbreitung

Die Suchterkrankung tritt in allen Bevölkerungsschichten auf; es ist jedoch eine auffällige Häufung bei Frauen zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr zu beobachten. Teilweise wird aus der Praxis jedoch auch über deutlich jüngere sowie einige ältere Patientinnen berichtet. Vereinzelt tritt Godojismus auch bei Männern auf.

Symptome

Bei visueller und/oder akustischer Stimulation durch das Suchtmittel häufiges Auftreten folgender Spontanreaktionen:

  • Hyperventilation
  • Schnappatmung
  • Herzrasen
  • Hyperhidrosis
  • Augenflimmern
  • großflächige cutis anserina
  • Inkontinenz
  • gesteigerte Libido
  • aufkommende Abneigung gegen Breitmaulfrösche und Herdlinge (siehe auch: Amöbenforschung)
  • bei Überdosierung besteht für die Betroffenen die Gefahr, ins Thoma zu fallen!
  • Unzurechnungsfähigkeit
  • Ratiophobie

Langfristig kommt es bei schwer Abhängigen häufig zu einer Vernachlässigung sozialer Kontakte und Pflichten und zum Verlust der Kontrollfähigkeit über Beginn, Beendigung und Dosierung des Suchtmittels. Ein weiteres Anzeichen für schweren Godojismus ist das zwanghafte Verhalten, Internetforen und Wikis mit irrelevantem Spam über Thomas Godoj zu verseuchen.

Therapie

Derzeit keine Heilung möglich. Vereinzelte Therapie-Versuche in Form von Beschallung mit "Fly Alone"-Material wurden aufgrund der schweren Nebenwirkungen (u.a. schwere Übelkeit, Brechreiz, Tinnitus) vorzeitig abgebrochen. Besondere Bedeutung kommt daher diversen Selbsthilfegruppen in Form von verschiedenen Internetforen (siehe Weblinks) zu.

Zitate

  • Ich finde Thomas gut, weil er einfach eine geile Sau ist!
  • Thomas- mach mir den Blunt uhhhuuu
  • THOMAS? T alentiert, H erzlich, O hne Gleichen, M ännlich, A ttraktiv, S exy... Doch eigentlich unbeschreiblich... Die Antwort auf meine Gebete... Noch nie habe ich einen Mann das Wörtchen "HI" so unglaublich ... sagen hören!
  • Du rockst sogar DEN Scheiß!

Weblinks


Christliches Kreuz
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Papst oder Bestatter.
Spezialprojekte
projects