Gabin

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabin ist eine Kleinstadt in Polen.

Im Ortsteil Konstantynow zeigten die Polen, dass sie auch in der Lage sind, den höchsten Turm der Welt zu erbauen und errichteten dort zwischen 1972 und 1974 für ihren Zentralsender einen 646,38 Meter hohen Sendemast. Dies war ein beweis dafür, dass auch Polen hoch hinaus können! Es kam jedoch beim Bau zu mehreren Zwischenfällen, da der jeweils halb fertig gestellte Turm mehrfach gestohlen wurde.

Es wird gemutmaßt, dass man seinerzeit errechnet haben soll, dass nach einem Polsprung der neue Pol der Erde in Polen bei Gabin liegen würde und dass man diesen Punkt durch den stärksten Sender der Welt kennzeichen sollte, was für die Navigation sehr praktisch wäre. Allerdings trat der Polsprung wider Erwarten nicht ein.

Im August 1991 stürzte diese Konstruktion um, weil wohl irgendjemand beim Austausch der Seile Blödsinn machte. Jetzt hatte man in Polen den Längsten!

Proteste von Anwohnern, die Angst vor Elektrosmog (es gibt Dinge, die viel gefährlicher sind!) führten dazu, dass Polen nicht mehr den Höchsten erhielt. Leider wurde auch der Längste beseitigt und so ist Gabin wieder das, was es vor 1974 war, eine unbedeutende polnische Kleinstadt.

Bekanntes Zitat des einstigen Stationsschefs des Senders Konstantynow (auf Deutsch übersetzt):

Was sind schon 20 Zentimeter? Unserer ist 646 Meter hoch!!

Spezialprojekte
projects