Gürtel

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Definition

Der Gürtel ist ein funktionales Accesoire, um die Hüfte getragen, mit, je nach Bedarf, unterschiedlicher Funktion.

[Bearbeiten] Herrengürtel

Durch die speziell dafür vorgesehenen und in die Hosen eingearbeiteten Nähte hindurchgezogen hindert der Herrengürtel die Hose daran, der Schwerkraft zu folgen und den Träger womöglich im Gehen, über die eigene Hose stolpernd, auf die Fresse fliegen zu lassen. Mit Schmackes auf den Arsch geschlagen auch hervorragend dazu geeignet unflätige Kinder zu disziplinieren.

[Bearbeiten] Damengürtel

Modegegenstand, der sich hervorragend dazu eignet in ihm viele glitzernde Steine, Häute seltener Tiere oder Edelmetalle zu verarbeiten und so den Status der Trägerin als typische Pimkie- oder H&M-Shopperin zu zeigen. Die Plastikedelsteine, die Tierhaut aus Polyester und das goldfarben lackierte Blech sollen das Augenmerk auf sich lenken und die Aufmerksamkeit aller Blicke in dieser Höhe auf sich ziehen, um der Trägerin das auf ihre Problemzone Hüfte bezogene Mitleidstechtelmechtel zu ersparen. Das Hosenhaltprinzip gilt nur bedingt, da Frauen neben Hosen auch Röcke tragen.

[Bearbeiten] Funktionaler Gürtel

Gürtel, in dem sich nützliche Utensilien befestigen lassen um eine effiziente Arbeit zu gewährleisten. Ist sehr beliebt als Halter für Werkzeuge bei Handwerkern, Haltevorrichtung für Granaten, Munition und Kampfmesser bei Polizei und Militär und mit Sprengstoff gefüllt das Lieblingsaccesoire von Selbstmordattentätern.

Auch wird der Gürtel oft von Leuten verwendet, die mit dessen Benutzung mittels Peitschen ihre sexuellen Neigungen ausleben möchten, häufig mit der gleichzeitigen Anwendung liebvoll ausgesuchter Schimpfwörter für den Gepeitschten. Solche Gürtel müssen möglichst ohne Metallzusätze oder sonstige harte Einlagen gekauft werden sowie aus straffem Leder bestehen, um den besten Peitschenknall zu erzeugen.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects